Verschiebungen

Einblicke Die liberale Demokratie unserer Zeit leidet immer mehr unter Korruption und Stagnation, doch fehlt es an Vorschlägen für einen alternativen, nachhaltigen Weg. Versuch einer Sammlung zum Thema
Verschiebungen

Foto: Adam Berry/AFP/Getty Images

Markt und Demokratie

"Die positive Erfahrung in den westlichen Industriegesellschaften hat lange eine Brutalität der Systeme überdeckt. Der Konflikt zwischen Markt und Demokratie ist größer." Zeit Online

Gegen Einseitigkeit

"Dieser Begriff wird in verschiedenen Bereichen von Politik und Wirtschaft angewendet. Allgemein ist damit die Aufteilung von Verantwortungen und Zuständigkeiten auf mehrere Stellen gemeint. Es soll nicht alles 'zentral', also von einer Stelle, geleistet werden, sondern 'dezentral', also weg von einer Zentrale. Im Wirtschaftsleben bedeutet der Sammelbegriff 'Dezentralisation', dass nicht eine Stelle oder eine Person allein die Entwicklung und die Geschicke eines Unternehmens bestimmt. Wenn Aufgaben auf mehrere Personen und Abteilungen übertragen werden, werden sie 'dezentralisiert'." Bundeszentrale für politische Bildung

Passgenaueres Handeln

"Ökonomisch verspricht die Dezentralisierung, das staatliche Handeln effizienter und passgenauer zu machen. Hintergrund dieser Annahme: Die Vorlieben der Bürger unterscheiden sich von Region zu Region; die Politiker vor Ort sind besser über diese Präferenzen informiert und haben ein Interesse daran, die Wünsche ihrer lokalen Wählerschaft zu erfüllen. Darüber hinaus birgt das Subsidiaritätsprinzip politisches Potenzial." Konrad Adenauer Stiftung

Stille Revolution

"Überall ist das Blockchain-Fieber ausgebrochen. Auf Branchenkonferenzen wird sie diskutiert, Konzernvorstände belegen Blockchain-Seminare, Mittelständler arbeiten an Pilotprojekten. Und es betrifft die gesamte Wirtschaft. Von der Versicherung über Tourismuskonzerne bis zur Verschiffung von Bananen: Glaubt man den Apologeten der neuen Technik, könnte die Blockchain unsere Welt umkrempeln wie zuletzt das Internet." Handelsblatt

Der einzige Weg?

"Das Marketing entstand, als Unternehmen Marktorientierung durch interne Steuerung und Effizienzsteigerung ersetzten. Echte Marktorientierung erreichen wir aber nur, wenn sie auf dezentrale Führung und Entscheidungskompetenzen umstellen." Haufe.de

13:31 10.10.2019

Buch der Woche: Weitere Artikel


Auf der Suche

Auf der Suche

Leseprobe "Der Kapitalismus wird für zunehmende Ungleichheit verantwortlich gemacht, doch fehlt es an einer Alternative. Auf der Suche nach einem Ausweg haben wir die Werke der Gründungsväter der modernen sozialen Ordnung neu gelesen."
Im Fokus

Im Fokus

Biographien Eric A. Posner beschäftigt sich mit den Reibungszonen zwischen Recht und Wirtschaft, Klima und Menschenrechten. E. Glen Weyl ist Senior Principal Researcher bei Microsoft und Gründer der RadicalxChange Foundation
Umgestaltung

Umgestaltung

Netzschau Eine Auswahl von Stimmen zum Buch: "'Wir sind der Markt' ist ein unglaublich breit gefächerter, tiefgründiger und gründlicher Blick darauf, wie wir die Märkte umgestalten können."

Explaining Radical Markets

Video Glen Weyl is also a researcher at Princeton University and co-author of the book "Radical Markets: Uprooting Capitalism and Democracy for a Just Society"


Decentralising Power

Video Private property, modern liberalism, the worldwide web – all of these inventions were supposed to be about decentralising power, but with every single one we have seen reconcentrations