Im Fokus

Biographie Heinrich August Winkler ist einer der renommiertesten deutschen Historiker. Das zentrale Thema seiner wissenschaftlichen Forschung ist die Entwicklung der westlichen Welt
Im Fokus
Foto: Verlag/Anna Weise

Heinrich August Winkler ist einer der prominentesten deutschen Historiker. Seine Werke Der lange Weg nach Westen und Geschichte des Westens sind weithin gelesene Bestseller.

Seit 1991 war er bis zu seiner Emeritierung Professor für Neueste Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.

2014 erhielt er den Europapreis für politische Kultur der Hans Ringier Stiftung und 2016 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

14:44 19.10.2017

Buch der Woche: Weitere Artikel


Stand der Dinge

Stand der Dinge

Leseprobe "Dieses Buch handelt von dem krisenhaften Zustand, in dem sich die Europäische Union, die Vereinigten Staaten von Amerika und damit der transatlantische Westen insgesamt seit einiger Zeit befinden."
Unter Druck

Unter Druck

Einblicke Die aktuellen Krisenherde des sogenannten "Westens" sind mannigfaltig – seien es EU-Krise, Flüchtlingspolitik, Populismus oder die transatlantischen Beziehungen. Versuch einer Sammlung
Zeit und Wandel

Zeit und Wandel

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Die Zentrifugalkräfte in der EU haben in letzter Zeit markant zugenommen. Woran das liegt, untersucht die gut lesbare und sehr informative Studie."