Unter Druck

Einblicke Die aktuellen Krisenherde des sogenannten "Westens" sind mannigfaltig – seien es EU-Krise, Flüchtlingspolitik, Populismus oder die transatlantischen Beziehungen. Versuch einer Sammlung
Unter Druck
Foto: Jens Schlueter/Getty Images

Die eigentliche Schwäche

"Das liberale westliche Ideal hat Konkurrenz bekommen – aus der Türkei, Russland und Ungarn. Doch die eigentliche Schwäche westlicher Gesellschaften sind ihre tiefen Selbstzweifel." Tagesspiegel.de

Veränderungen

"US-Präsident Trump hat in seiner kurzen Amtszeit aus Sicht des Politologen Stephan Bierling die wichtigste Währung in der internationalen Politik verspielt: Verlässlichkeit. Die Zeit, in der Europa Probleme auslagern konnte, werde zu Ende gehen, sagte Bierling im DLF. Gleichwohl biete 'Europa im Moment nicht unbedingt den Anblick, als dass es besonders stark zusammenstehen würde'." Deutschlandfunk

Kritik und Überzeugung

"Nach dem G7-Gipfel spricht Außenminister Gabriel von einem 'Ausfall der USA als wichtige Nation'. Merkel sieht sich trotz ihrer Kritik als überzeugte Transatlantikerin." Zeit Online

Enormer Druck

"Rechtsruck, Brexit, EU-Krise: Auf der Demokratie lastet ein enormer Druck, sagt Philipp Blom. Ob sie überlebe, sei noch nicht entschieden. Philipp Albrecht entgegnet: Die Zivilgesellschaft ist stärker, als wir manchmal denken." Deutschlandfunk Kultur

---

Gefährliche Richtungslosigkeit

"Zwischen Libyen-Enthaltung und Europa-Krise: Der Historiker Heinrich August Winkler über die gefährliche Richtungslosigkeit der deutschen Politik." Welt Online

Aktuelle Herausforderungen

"Der Historiker Heinrich August Winkler über die Gefahren deutscher Sonderwege, unvernünftige Arroganz, Merkels Flüchtlingspolitik und aktuelle Herausforderungen für die liberale Welt." Frankfurter Rundschau

14:44 19.10.2017

Buch der Woche: Weitere Artikel


Stand der Dinge

Stand der Dinge

Leseprobe "Dieses Buch handelt von dem krisenhaften Zustand, in dem sich die Europäische Union, die Vereinigten Staaten von Amerika und damit der transatlantische Westen insgesamt seit einiger Zeit befinden."
Im Fokus

Im Fokus

Biographie Heinrich August Winkler ist einer der renommiertesten deutschen Historiker. Das zentrale Thema seiner wissenschaftlichen Forschung ist die Entwicklung der westlichen Welt
Zeit und Wandel

Zeit und Wandel

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Die Zentrifugalkräfte in der EU haben in letzter Zeit markant zugenommen. Woran das liegt, untersucht die gut lesbare und sehr informative Studie."

Im Dialog: Heinrich August Winkler

Video "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Heinrich August Winkler über Risse im transatlantischen Verhältnis, über westliche Werte und die Frage, warum Nationalpopulisten derzeit reüssieren


Heinrich August Winkler | Der Westen

Video Der Berliner Historiker Heinrich August Winkler ist der grosse Chronist des Westens und von dessen Werten. Mit ihm unterhalten sich NZZ-Chefredaktor Eric Gujer und Marco Färber


Zerbricht die EU?

Video Eurokrise, Arbeitslosigkeit, Flüchtlingsproblematik und der Vormarsch der Nationalpopulisten sind gewaltige Herausforderungen für die 28 Mitgliedsstaaten und das Funktionieren der EU


Bon(n)jour Berlin

Video phoenix-Moderator Andreas Klinner bei Bon(n)jour Berlin im Gespräch mit Cordula Tutt (Wirtschaftswoche) zu transatlantischen Beziehungen unter dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump