Buch der Woche

Zur Freiheit gehört, den Koran zu kritisieren

Zur Freiheit gehört, den Koran zu kritisieren

Ein Streitgespräch: Islamkritiker Hamed Abdel-Samad hält Mohamed für einen Terroristen und den Islam für unreformierbar. Theologe Mouhanad Khorchide spricht über die Barmherzigkeit als Zentrum eines liberalen Islams und dessen Reform. Ein intellektuelles Duell um die entscheidenden Fragen zum Weg des Islam in die Zukunft und unsere Gesellschaft
Zur Freiheit gehört, den Koran zu kritisieren

Zur Freiheit gehört, den Koran zu kritisieren

Ein Streitgespräch: Islamkritiker Hamed Abdel-Samad hält Mohamed für einen Terroristen und den Islam für unreformierbar. Theologe Mouhanad Khorchide spricht über die Barmherzigkeit als Zentrum eines liberalen Islams und dessen Reform. Ein intellektuelles Duell um die entscheidenden Fragen zum Weg des Islam in die Zukunft und unsere Gesellschaft

Artikel & Services


Unter Druck

Unter Druck

Leseprobe "Wie anders als ernsthaft und direkt soll man über diese schwierigen Fragen sprechen, um Missverständnisse zu klären, Grenzen auszuloten und Perspektiven aufzuzeigen?"

Sicht und Weise

Sicht und Weise

Biographien Der Politikwissenschaftler Abdel-Samad und der Professor für Islamische Theologie Khorchide sind zwei der prominentesten Akteure der Diskussionen dieser Tage

Vom Ursprung

Vom Ursprung

Einblicke Angesichts der momentanen Weltlage stellt sich unter anderem immer wieder die Frage nach dem Verhältnis von Islam und Gewalt zueinander. Versuch einer Sammlung zum Thema

Grundlegend

Grundlegend

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Das Streitgespräch zwischen Abdel-Samad und Khorchide ist ein Muss für jeden, der die aktuelle Debatte um den Islam und unsere Gesellschaft verfolgt."
Wikipedia: Islam

Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch den Propheten Mohammed gestiftet wurde. Mit 1,6 Milliarden Anhängern ist sie nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger) heute die zweitgrößte Weltreligion. (...) Die zehn Länder mit dem größten Anteil an der muslimischen Weltbevölkerung sind Indonesien (12,9 %), Pakistan (11,1 %), Indien (10,3 %), Bangladesch (9,3 %), Ägypten und Nigeria (jeweils 5 %), Iran und Türkei (jeweils 4,7 %) sowie Algerien (2,2 %) und Marokko (ca. 2 %). In ihnen zusammengenommen leben mehr als zwei Drittel aller Muslime. Die wichtigste überstaatliche islamische Organisation ist die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) mit Sitz in Dschidda. Ihr gehören 56 Staaten an, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer großen Minderheit ist. Muslimisch geprägte Länder in Europa sind Albanien, Bosnien und Herzegowina, der Kosovo, Mazedonien und die (geographisch nur teilweise in Europa liegende) Türkei. Viele weitere Länder haben muslimische Minderheiten.

Wikipedia


Streitgespräch: Wie lese ich den Koran?

Video "Zur Freiheit gehört, den Koran zu kritisieren" – über das Buch von Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide diskutiert "Forum"-Moderator Abdul-Ahmad Rashid mit den beiden Autoren


Wohin treibt der Islam? (1/6)

Video Im Zeitalter der Globalisierung sind islamische und christlich geprägte Welt untrennbar miteinander verwoben. Europa ist eine der Schnittstellen. Allein in Deutschland leben über 4 Mio. Muslime


Gewalt im Islam – Was wirklich im Koran steht

Video Ihre Gewaltorgien rechtfertigen islamistische Terroristen mit dem Koran und dem Vorbild des Propheten Muhammed. Was aber steht wirklich im Koran – etwa über den "Jihad"?


Feindbild Islam – Wird der Hass geschürt?

Video Mehr als vier Millionen Muslime leben in der BRD. Trotzdem findet das Bekenntnis von Christian Wulff – "Der Islam gehört zu Deutschland" – gleichermaßen Zustimmung wie Ablehnung


Westliche Werte und Islam

Video "Der Islam passt zu unseren westlichen Werten!" Ganz in alter Tradition liefern sich zwei Redner für und zwei Redner gegen die These einen geistreichen und klugen Schlagabtausch