Facettenreich und Unkonventionell

Netzlese „Beim Kölner Acht Brücken Festival stehen heute umso mehr Musiker und Ensembles bereit, sich mutig in alle Klangabenteuer zu stürzen“
Facettenreich und Unkonventionell
Moritz Simon Geists filigrane Klangskulpturen sind ebenso originell wie visionär

Foto: Moritz Simon Geist

„Erkenntnis-Gewinn liefern beim Acht-Brücken-Festival auch Filmvorführungen, wie sie einem von YouTube vorenthalten werden. Was schlummern nicht hier für Schätze in den Archiven, die doch einem breiten Publikum viel mehr Verständnis für die Relevanz einer zeitgenössischen Musikkultur vermitteln könnte. Gemeint ist hier vor allem der Dokumentarfilm „Proszenium“ aus dem Jahr 1971, der mit vielen O-Tönen virulente Diskurse zwischen Zimmermann und seinen „Kollegen“ wie Stockhausen, Kagel und Henze beleuchtete.“ nmz.de

Fokus: Sprache

„Reinheit und Vollständigkeit sucht man in seiner Welt vergeblich. Sein Interesse gilt vielmehr einer integrativen künstlerischen Sprache, in der sich verschiedenste menschliche Ausdrucksformen begegnen.“ Deutschlandfunk

Hochkonzentriert

„Ideen zur Musik entfaltete Aperghis vor allem durch seine Auseinandersetzungen und Gespräche mit den Instrumentalisten des Klangforums. Auf Grundlage intensiven Austausches reflektierte er die Konstellation des Ensembles und entschied, jeden einzelnen der insgesamt 24 Musiker je nach Persönlichkeit und Position innerhalb der Gruppe musikalisch herauszustellen.“ bachtrack.com

Von Lauten und Klängen

Acht Brücken in seiner aktuellen Ausgabe ist nicht das erste Festival, welches sich der Wechselbeziehung zwischen Musik und Sprache verschreibt. Das Thema hat Dauerkonjunktur und daher gibt es dafür in Köln alles Erdenkliche zu sagen – egal ob verbal, nonverbal, in vokalen oder instrumentalen Lauten und Klängen. Ein solch vielschichtiger Mix lohnt [...] die Anreise.“ nmz.de

16:22 25.04.2019

Event der Woche: Weitere Artikel


GroßstadtPolyphonie

GroßstadtPolyphonie

Zum Festival Ob in einer Skaterhalle, einem U-Bahnhof, einer Lagerstätte für Hochwasserschutzelemente, als bewegtes Klangspektakel durch die Stadt oder auf dem Schiff: Der Zuhörer darf die Sinne schärfen für Konzerterfahrungen weit über das reine Hören hinaus
Besondere Musik an besonderen Orten

Besondere Musik an besonderen Orten

Programm Über 50 Konzerte mit 30 Uraufführungen stehen vom 30. April bis 11. Mai unter dem Motto „GroßstadtPolyphonie" auf dem Programm des ACHT BRÜCKEN Festivals 2019. Im Zentrum stehen 18 Werke des griechisch-französischen Komponisten Georges Aperghis
Narration und Rezitation

Narration und Rezitation

Biografie „Ich habe keine kräftige Stimme. Es fällt mir sehr schwer, zu sprechen. Zum Beispiel vor vielen Leuten. Und damit hängt der Umstand zusammen, dass ich sehr darauf bedacht bin, wie jemand spricht“

ACHT BRÜCKEN | Trailer

Video Trailer der Kölner Philharmonie zum Acht Brücken Festival | Musik für Köln 2019 mit dem Titel „GroßstadtPolyphonie“


Tony Allen & Jeff Mills | Konzert

Video Tony Allen und Jeff Mills bei einem Auftritt im Pariser Club New Morning. In gleicher Besetzung sind die Musiker am 11. Mai in der Kölner Philharmonie zu sehen


Georges Aperghis | Interview

Video Interview mit dem griechisch-französischen Komponisten Georges Aperghis zu seinem Stück „Konzert für Akkordeon“, welches am 07. Mai in der Kölner Philharmonie im Rahmen des Festivals gespielt wird


Performance | Ensemble Modern

Video Aufführung von „Story Water“ performt von Emanuel Gat Dance und dem Ensemble Modern. Das Ensemble Modern wird am 08. Mai im Schauspiel Köln im Rahmen des Festivals zu sehen sein