Event der Woche

Black Maria

Black Maria

In seiner zweiten Hausproduktion für das Deutsche Theater reflektiert René Pollesch über die Anfänge des modernen kommerziellen Kinos, wie wir es kennen. Dessen Geburtsstätte ist wohl die sogenannte "Black Maria", das 1893 in New Jersey eröffnete erste Filmstudio der Welt
Black Maria

Black Maria

In seiner zweiten Hausproduktion für das Deutsche Theater reflektiert René Pollesch über die Anfänge des modernen kommerziellen Kinos, wie wir es kennen. Dessen Geburtsstätte ist wohl die sogenannte "Black Maria", das 1893 in New Jersey eröffnete erste Filmstudio der Welt

Artikel & Services


Text und Produktion

Text und Produktion

Zum Stück "Der Name 'Black Maria' stammt von dem damals berühmtesten Rennpferd. Das Haus stand auf Rollen, denn sein Dach, das man öffnen und schließen konnte, folgte der Sonne."

Der Sonne nach

Der Sonne nach

Biographie René Pollesch ist einer der bekanntesten Theatermacher unserer Zeit. Seine Stücke bleiben immer an die Bedingungen ihres Entstehens und an das Ensemble ihrer Erstaufführung gebunden

Grenzen der Sichtbarkeit

Grenzen der Sichtbarkeit

Einblicke "Beim Film lässt sich beobachten, dass die meisten, die über ihn nachdenken entweder an die Bewegung glauben und das Bild übergehen, oder am Bild festhalten und die Bewegung übergehen."

Sprache und Blick

Sprache und Blick

Netzschau Texte aus dem Netz: "René Pollesch, mit seiner speziellen gegenwartskritischen Sprechweise ein äußerst produktiver Autor und Regisseur, widmet sich mit 'Black Maria' den Anfängen des Blockbusterkinos."
Wikipedia: Black Maria

Die Black Maria [blæk maˈɹiːa] (englisch für Schwarze Maria) war das erste kommerzielle Filmstudio der Welt. Es wurde im Jahr 1892 von dem Filmpionier William K. L. Dickson auf dem Gelände von Thomas Alva Edisons Laboratorien in West Orange, New Jersey, erbaut und diente von 1893 bis 1901 als Produktionsstätte für die Filme der Edison Manufacturing Company. Die Filme aus dem Black-Maria-Studio zählen zu den ältesten Aufnahmen der Filmgeschichte. Die meist unter einer Minute langen Filme wurden zunächst in Kinetoskopen vermarktet, ab 1896 wurden die Filme auch auf Leinwand projiziert. Auf der kleinen Bühne der Black Maria wurden hauptsächlich Auftritte bekannter Zirkusartisten und Vaudeville-Künstler, einfache Szenen aus der Alltagswelt sowie kurze Ausschnitte aus Bühnenstücken gefilmt.

Wikipedia


The Black Maria

Video In 1894, Thomas Edison filmed sharpshooter Annie Oakley in his Black Maria studio. He was testing a new device called the kinetograph, an electrically powered camera capable of capturing motion


Carmencita, 1894

Video One of the earliest motion pictures filmed in 1894 at Thomas Edison's West Orange film studio known as the Black Maria was this short clip of the Spanish dancer Carmencita