Event der Woche

Ein Traum von Weltmusik

Ein Traum von Weltmusik

Was bedeutet der Begriff Weltmusik heute? Das erfolgreiche Projekt "Heimatlieder aus Deutschland" hat über die Jahre die eingewanderte Folklore auf ein neues Niveau gehoben. Eine Reihe von Musiker*innen aus diesem Ensemble nehmen sich nun im HAU der Stücke von Hamel, Stockhausen, Otte, Zieritz und ten Holt an und interpretieren diese auf ihre Weise
Ein Traum von Weltmusik

Ein Traum von Weltmusik

Was bedeutet der Begriff Weltmusik heute? Das erfolgreiche Projekt "Heimatlieder aus Deutschland" hat über die Jahre die eingewanderte Folklore auf ein neues Niveau gehoben. Eine Reihe von Musiker*innen aus diesem Ensemble nehmen sich nun im HAU der Stücke von Hamel, Stockhausen, Otte, Zieritz und ten Holt an und interpretieren diese auf ihre Weise

Artikel & Services


Entdeckungsreise

Entdeckungsreise

Zum Projekt Das Projekt "Heimatlieder aus Deutschland" entstand aus der prinzipiellen Idee, die eingewanderte Folklore von Migranten als gemeinsame Musik eines vielfältigen Deutschland zu entdecken

Im Fokus

Im Fokus

Biographien Die Initiatoren Mark Terkessidis und Jochen Kühling beschäftigen sich beide in verschiedenen Konstellationen bereits seit Jahren mit den Themen Popkultur und Migration

Neue Aspekte

Neue Aspekte

Programm Mitglieder des Projekt-Ensembles nehmen sich nun avantgardistischer Komponisten an und holen diese damalige Musik aus dem Gral der klassischen Musik zurück in die Welt

Globale Melange

Globale Melange

Netzschau Stimmen aus dem Netz: "Deutsche Folklore 2016 wird in diversen Sprachen gesungen und transportiert Traditionen von überall. Das Projekt hebt die Musik der Migranten auf die Bühnen des Landes."
Wikipedia: Weltmusik

Weltmusik (engl. world music) ist eine von mehreren gebräuchlichen Bezeichnungen für die im Zuge fortschreitender Globalisierung entstandenen Mischformen aus westlichen und nicht-westlichen Musikpraktiken. "Der Begriff ist vage und mehrdimensional und wird entsprechend kontrovers diskutiert", schreibt Max Peter Baumann in seinem MGG-Artikel dazu. Soweit ersichtlich, wurde der Begriff erstmals im Jahre 1905 von dem deutschen Musiktheoretiker Georg Capellen verwendet, der darunter im Sinne einer "Zukunftsmusik" bzw. einer universalen Metamusik einen "exotischen Musikstil" verstand. Der Begriff "World Music" etablierte sich Anfang der 1960er-Jahre im akademischen Umfeld, als der amerikanische Musikwissenschaftler Robert E. Brown einen inhaltlich völlig neuen Studiengang an der Wesleyan University (USA) einführte und in San Francisco das Center for World Music seine Aktivitäten aufnahm.

Wikipedia


Ein Traum von Weltmusik

Video Heimatlieder aus Deutschland-Künstler spielen mit Karlheinz-Stockhausen, Peter Michael Hamel, Hans Otte, Grete von Zieritz und Simeon ten Holt


Viele Wurzeln, ein Zuhause

Video Die Gruppen, die unter dem gemeinsamen Namen "Heimatlieder aus Deutschland" auftreten, bereichern die Szene mit Melodien, die ihre Wurzeln in der Kultur ihrer Vorfahren haben


Heimatlieder aus Berlin | Kultur 21

Video Folklore, Fado und Klapa-Gesang - Volksmusik aus Deutschland. 120 Berliner aus 13 Nationen singen Lieder in ihren Muttersprachen. Sie alle stammen aus Familien, die (...)


Ein Traum von Weltmusik

Video Fr., 23. und Sa., 24. Juni 2017. Eine Produktion von HAU Hebbel am Ufer und Run United, kuratiert von Mark Terkessidis und Jochen Kühling. Das kann nur Musik, jetzt auch gut ohne Ton