Event der Woche

FIND Festival

FIND Festival

Unter dem Motto "Demokratie und Tragödie" zeigt das 17. Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) ab dem 30. März ein Panorama der spannendsten internationalen Theaterproduktionen und Theatermacher des Augenblicks. Die 16 Stücke thematisieren auf eindrucksvolle Weise eine Auseinandersetzung mit der politischen und gesellschaftlichen Gegenwart
FIND Festival

FIND Festival

Unter dem Motto "Demokratie und Tragödie" zeigt das 17. Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) ab dem 30. März ein Panorama der spannendsten internationalen Theaterproduktionen und Theatermacher des Augenblicks. Die 16 Stücke thematisieren auf eindrucksvolle Weise eine Auseinandersetzung mit der politischen und gesellschaftlichen Gegenwart

Artikel & Services


Im Wandel

Im Wandel

Zum Festival Bereits seit 1999/2000 gehört das FIND fest zur Schaubühne. Zunächst stellte es Theatertexte junger Autoren aus einem bestimmten Kulturraum vor und erfand sich 2011 als großes Gastspiel-Festival neu

Puls und Zeit

Puls und Zeit

Thema Anknüpfend an die Ursprünge des Theaters beschäftigen sich die präsentierten Arbeiten mit dem aktuellen Stand der Demokratie, ihrer Gefährdung, ihrer verdrängten Schuld und ihren Widersprüchlichkeiten

Weites Feld

Weites Feld

Programm Ergänzend zu den aufgeführten Stücken bietet das Festival unter anderem Publikumsgespräche und Diskussionen sowie einen Workshop für internationale Theaterstudierende

Austausch global

Austausch global

Netzschau Stimmen aus dem Netz: "Freunde der Schaubühne kennen das Festival sicherlich schon, schließlich findet es schon zum 17. Mal statt. Zehn Tage lang erhält Berlin Besuch der internationalen Theaterszene."
Wikipedia: Schaubühne

Die Schaubühne am Lehniner Platz ist ein Theater am Kurfürstendamm im Berliner Ortsteil Wilmersdorf. 1981 bezog das Ensemble der bisherigen Schaubühne am Halleschen Ufer das zum Theater umgebaute, 1928 von Erich Mendelsohn errichtete ehemalige Kino. Der markante Rundbau des Architekten Erich Mendelsohn im Stil der Neuen Sachlichkeit ist ein Teil des WOGA-Komplexes am Lehniner Platz. Das Gebäude wurde 1928 als größtes Kino Berlins eröffnet ("Universum"). Im Zweiten Weltkrieg zerstört, nach dem Krieg neu aufgebaut und erneut als Kino und ab 1969 als Tanzlokal und Musicaltheater genutzt, wurde es schließlich 1979 unter Denkmalschutz gestellt. Der Berliner Architekt Jürgen Sawade hatte bereits 1975 Pläne für den Umbau des Gebäudes zum Theater konzipiert und konnte das Ensemble der Schaubühne am Halleschen Ufer, das auf der Suche nach einer neuen festen Spielstätte war, für seine Idee gewinnen. Von 1978 bis 1981 entstand ein multifunktionales Theatergebäude, dessen technische Ausstattung damals dem höchsten Standard entsprach. Der Innenraum ist flexibel aufteilbar, die konventionelle Trennung zwischen festem Zuschauerbereich und Bühne ist aufgehoben.

Wikipedia


Toter Hund in der Chemischen Reinigung

Video Regisseurin Angélica Liddell und Schauspielerin Veronika Bachfischer im Interview zu ihrem Stück, das am 30. März im Rahmen von FIND Premiere feiert


FIND 17 // The Gabriels: Hungry

Video Freitag, 4. März 2016, 18.00–20.00. Es ist der Freitag nach dem Super Tuesday, der Tag, an dem in vielen Bundesstaaten die Vorwahlen zur Präsidentschaftskandidatur stattfinden


FIND 17 // The Gabriels: What did you expect?

Video Freitag, 16. September 2016, 18.30–20.30. Wir befinden uns mitten im Wahlkampf. Mary, Thomas’ Witwe, hat Probleme, das Haus, in dem die Familie seit Generationen wohnt, zu finanzieren


FIND 17 // The Gabriels: Women of Certain Age

Video Dienstag, 8. November 2016, 17.00–19.00. Wahltag. Die meisten Familienmitglieder haben bereits das Wahllokal besucht. Alle haben für Hillary Clinton gestimmt, nicht weil sie (...)