Wechselwirkungen

Das Konzert Aufgeführt werden einige von Alnars klassisch osmanischen Werken für Kanun solo, eine Komposition für Kanun und Streicherensemble sowie ausgewählte Stücke zeitgenössischer türkischer Komponisten
Wechselwirkungen
Foto: Heimathafen Neukölln

Ein Konzert mit klassischer und zeitgenössischer türkischer Musik im Rahmen von [laut]Die Welt hören. Am Freitag, dem 29. Juni 2018, um 19 Uhr im Heimathafen Neukölln.

Der renommierte Kanunspieler Tahir Aydoğdu aus Ankara und das Berliner ORBIS Quartett begeben sich gemeinsam auf die Spuren des Komponisten Hasan Ferid Alnar.

In dem von Tahir Aydoğdu gemeinsam mit dem Musikwissenschaftler Erol Köymen konzipierten Konzert erklingen einige von Alnars klassisch osmanischen Meisterwerken für Kanun solo, eine Komposition für Kanun und Streicherensemble sowie ausgewählte Werke zeitgenössischer türkischer Komponisten.

Dem Konzert vorangestellt ist eine Einführung in deutscher Sprache durch Erol Köymen, Musikwissenschaftler an der Universität Chicago.

14:33 15.06.2018

Event der Woche: Weitere Artikel


Avantgarde

Avantgarde

Biographien Hasan Ferid Alnar war einer der Pioniere der Verbindung klassischer türkischer und klassischer westeuropäischer Musik. Tahir Aydoğdu ist Kanunvirtuose sowohl in traditionellen Musikformen als auch im Jazz
Klang und Welt

Klang und Welt

Zur Ausstellung Die Ausstellung "[laut] Die Welt hören" im Humboldt Forum Berlin lässt die Faszination von Klängen sowie den unterschiedlichen Umgang mit ihnen in einer breiten Frequenz hörbar und erlebbar werden
Spurensuche

Spurensuche

Netzschau Stimmen aus dem Netz: "Wie verbreiten sich Klänge weltweit und wie beeinflussen sie unsere Wahrnehmung von Kulturen? Und wie lässt sich Ton als immaterielles Gut eigentlich ausstellen?"