Event der Woche

Prinz Friedrich von Homburg

Prinz Friedrich von Homburg

Prinz, Heeresführer, Kriegsheld und zugleich Außenseiter, Träumer, Phantast — sowie zum Tode Verurteilter. Philipp Preuss inszeniert am Schauspiel Leipzig Heinrich von Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“, eine Figur voller Widersprüchlichkeiten und mit vielen Gesichtern
Prinz Friedrich von Homburg

Prinz Friedrich von Homburg

Prinz, Heeresführer, Kriegsheld und zugleich Außenseiter, Träumer, Phantast — sowie zum Tode Verurteilter. Philipp Preuss inszeniert am Schauspiel Leipzig Heinrich von Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“, eine Figur voller Widersprüchlichkeiten und mit vielen Gesichtern

Artikel & Services


"Ein Traum, was sonst?"

"Ein Traum, was sonst?"

Zum Stück Heinrich von Kleist zeichnet mit „Prinz Friedrich von Homburg“ einen Protagonisten nach, der seine inneren Wunschbilder nicht mit der äußeren Wirklichkeit und seine unbegrenzte Traumwelt nicht mit der drohenden Hinrichtung zu vereinen vermag

Kunst im Theater

Kunst im Theater

Biografie Philipp Preuss inszeniert am Schauspiel Leipzig "Prinz Friedrich von Homburg". Das vierköpfige Ensemble spielt auf einer von Ramallah Aubrecht entworfenen Bühne in Kostümen von Eva Karobath mit Live-Musik von Philipp Rohmer & Kornelius Heidebrecht

Utopie einer zerstörten Welt

Utopie einer zerstörten Welt

Einblicke "Der 21. November 1811 ist ein kalter Herbsttag. Die Wirtsleute des Gasthofs Stimmings Krug am Kleinen Wannsee bei Berlin sind daher verwundert, als ein Paar, Anfang 30, Kaffee und Rum ans Ufer bestellt."

Extrem radikal

Extrem radikal

Netzschau "Fast puristisch konzentriert und in der Sprache selbst genau und schlafwandlerisch zugleich." – Pressestimmen zu vorherigen Inszenierungen des Regisseurs Philipp Preuss am Schauspiel Leipzig
Hauntology

Hauntologie bezeichnet ein kulturwissenschaftliches Phänomen, das sich in verschiedenen ästhetischen Formen manifestieren kann (u.a. Musik, Philosophie, bildende Kunst) und das der französische Philosoph Jacques Derrida erstmals 1993 definierte. Grundgedanke ist dabei die „Heimsuchung“ der Gegenwart durch Ideen aus der Vergangenheit, wodurch die Endlichkeit jedweder Geschichte in Frage gestellt wird. In der Populären Musik bezeichnet hauntology eine Spielart der Elektronischen Musik, die durch Samples, analoge Synthesizer und Vintage-Technologie auf die Rekonstruktion einer bestimmten (oder auch unbestimmten) musikalischen Vergangenheit anspielt.

Weiterlesen


Peer Gynt | Trailer

Video Trailer zu "Peer Gynt" von Henrik Ibsen. Regie ebenfalls Philipp Preuss, sowie Musik von Kornelius Heidebrecht


Gespenster | Trailer

Video Der Trailer zu Philipp Preuss Stück „Gespenster oder Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“ inszeniert am Schauspiel Leipzig.


Atlas | Trailer

Video Trailer zu „Atlas“ von Thomas Köck. Inszeniert von Philipp Preuss am Schauspiel Leipzig.


Prinz Friedrich von Homburg | Trailer

Video Prinz Friedrich von Homburg vermag seine inneren Wunschbilder nicht mit der äußeren Wirklichkeit zu vereinen. Und so kann ihm auch das Ende, das wie der Anfang mit einem Täuschungsspiel beginnt, keine wahre Erlösung bringen