Film der Woche

Alles was kommt

Alles was kommt

Philosophielehrerin Nathalie steht mit beiden Beinen fest im Leben. Als ihr Mann sie nach 25 Jahren Ehe plötzlich verlässt, ihre Mutter ins Altersheim muss und ihr Verlag den Vertrag kündigen will, erfährt sie völlig unerwartet ein ganz neues Gefühl der Freiheit. Sie ist fest entschlossen, glücklich zu bleiben und offen zu sein für alles, was kommt
Alles was kommt

Alles was kommt

Philosophielehrerin Nathalie steht mit beiden Beinen fest im Leben. Als ihr Mann sie nach 25 Jahren Ehe plötzlich verlässt, ihre Mutter ins Altersheim muss und ihr Verlag den Vertrag kündigen will, erfährt sie völlig unerwartet ein ganz neues Gefühl der Freiheit. Sie ist fest entschlossen, glücklich zu bleiben und offen zu sein für alles, was kommt

Artikel & Services


Sein und Werden

Sein und Werden

Zum Film Zugleich als Porträt und Reflektion über Umbrüche, Älterwerden und Sinnsuche inszeniert Mia Hansen-Løve unaufgeregt und intelligent eine persönliche Suche nach neuen Wegen

Früh übt sich

Früh übt sich

Biographien Bereits im Alter von 17 Jahren wurde Mia Hansen-Løve von Olivier Assayas im Filmdrama "Ende August, Anfang September" besetzt. Dies war der Beginn einer recht interessanten Karriere

Krise und Umgang

Krise und Umgang

Einblicke In welcher Gestalt eine Lebenskrise auftaucht und wie man ihr begegnet, ist wohl eine primär subjektive Angelegenheit. Einen bedeutsamen Einschnitt stellt sie aber für jeden dar

Leichte Schwere

Leichte Schwere

Netzschau Kritiken aus dem Netz: "Und so ist 'Alles was kommt' der Regisseurin Mia Hansen-Løve eine sehr französische, angenehm subtile und leichte Tragikomödie in gebildeten Schichten."
Wikipedia: Alles was kommt

Alles was kommt (Originaltitel: L'Avenir) ist ein französischer Kinofilm aus dem Jahr 2016, Regie führte Mia Hansen-Løve. Die französische Tragikomödie erzählt vom Leben der Pariser Philosophielehrerin Nathalie, gespielt von Isabelle Huppert, die nach dem plötzlichen Ende ihrer Ehe ein Gefühl der Freiheit erfährt und ihr Leben neu sortieren muss. Das Drehbuch zum Film wurde ebenfalls von Mia Hansen-Løve geschrieben. Premiere hatte der Film auf den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin, wo er den Silbernen Bären für die Beste Regie erhielt. Der Kinostart ist für den 18. August 2016 geplant.

Wikipedia


Alles was kommt | Offizieller Trailer

Video Nathalie ist Philosophielehrerin, ihr Mann unterrichtet an der Universität. Um die Zukunft hat sie sich in ihrem ausgefüllten Alltag bisher kaum Gedanken gemacht


Berlinale: "L'Avenir"

Video Isabelle Huppert hat bei der Berlinale ihren neuen Film, "L'Avenir" vorgestellt. Das Werk der Regisseurin Mia Hansen-Løve wird als Favorit für einen Goldenen Bären gehandelt


KinoKino: ALLES WAS KOMMT

Video Isabelle Huppert als Philosophieprofessorin, die ihren Mann mit einer Geliebten ertappt und nach der Trennung eine Krise erlebt. Alter und Einsamkeit beuteln sie


Maren Kroymann über L' avenir

Video In "L' avenir" spielt Isabelle Huppert eine Lehrerin, deren Leben durcheinander gerät. Was Schauspielerin Maren Kroymann von dem Film hält, verrät Sie uns in ihrer Gastkritik


Alles was kommt // Filmkritik

Video Gut gefallen hat CINEMA-Chefredakteur Artur Jung das Drama "Alles was kommt" über eine Frau, deren Leben nach 25 Ehejahren aus den Fugen gerät