Vom Wandel

Biographien Schon in seinem erfolgreichen Regiedebüt um einen abgehalfterten Country-Sänger thematisiert Scott Cooper traditionelle US-amerikanische Motive und deren Zerfall
Vom Wandel
Foto: Tobis Film

Regie und Drehbuch

Scott Cooper

Scott Cooper wurde 1970 in Abingdon, Virginia geboren. Er arbeitet als Autor, Regisseur, Produzent und Schauspieler. Gerade adaptiert Cooper zwei Romane für die Leinwand, die er auch beide inszenieren will: Stephen Kings "Das letzte Gefecht" und "The Road Home", eine Kriminalgeschichte aus der Zeit der großen Depression. Beides für Leonardo DiCaprios Produktionsfirma Appian Way.

Sein Drehbuch für William Styrons "Lie Down In Darkness" ist immer noch sein eigener persönlicher Favorit – und er hat sich geschworen, es eines Tages zu verfilmen. Mit CRAZY HEART (2009) unternahm Cooper den ersten Schritt hinter die Kamera. Seine Regiearbeit (er schrieb auch das Drehbuch) wurde prompt mit drei Oscar-Nominierungen belohnt und gewann in den Kategorien Bester Hauptdarsteller und Bester Song. Der Film gewann außerdem einen Independent Spirit Award als Bester Debutfilm und erhielt Nominierungen für weitere Independent Spirit Awards und Preise der Writer’s Guild und den USC Scripter Award.

Cooper begann seine Ausbildung als Schauspieler am berühmten Lee Strasberg Institute in New York. Er spielte an der Seite seines Mentors Robert Duvall neben Bill Murray und Sissy Spacek in GET LOW und unter der Regie von Walter Hill in BROKEN TRAIL. Außerdem in dem Bürgerkriegsepos GODS AND GENERALS – jeweils auch mit Robert Duvall an seiner Seite.

Scott Cooper  lebt inzwischen mit seiner Frau Jocelyne und seinen Töchtern Ava und Stella in Los Angeles.

Die Schauspieler

Christian Bale (Russell Baze)

Der am 30. Januar 1974 in Wales geborene und in England und den USA aufgewachsene Christian Bale begann seine Karriere mit britischen Fernsehproduktionen und bekam seine erste größere Rolle im Kinderfilm MIO, MEIN MIO. Kurze Zeit später besetzte Steven Spielberg ihn für sein Drama DAS REICH DER SONNE. Es folgten Rollen in so unterschiedlichen Filmen wie Kenneth Branaghs HENRY V., DIE ZEITUNGSJUNGEN, SWING KIDS, BETTY UND IHRE SCHWESTERN mit Winona Ryder und Susan Sarandon, Jane Campions PORTRAIT OF A LADY und Todd Haynes Kultfilm VELVET GOLDMINE mit Ewan McGregor und Toni Collette.

Mit der Hauptrolle in der Verfilmung des Bestsellers AMERICAN PSYCHO begeisterte Bale Fans und Kritiker gleichermaßen. Immer wieder stand er für renommierte Regisseure vor der Kamera, etwa bei Lisa Cholodenkos LAUREL CANYON mit Kate Beckinsale und Frances McDormand, in THE NEW WORLD von Terrence Malick, in Werner Herzogs RESCUE DAWN, in Christopher Nolans PRESTIGE mit Hugh Jackman, in Todd Haynes Ensemblefilm I’M NOT THERE mit Cate Blanchett, Richard Gere und Heath Ledger, in Michael Manns PUBLIC ENEMIES mit Johnny Depp und in Zhang Yimous THE FLOWERS OF WAR.

Die Hauptrolle in Brad Andersons THE MACHINIST brachte ihm eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis ein. Ein Millionenpublikum überzeugte er als düsterer Superheld in Nolans Batman-Trilogie BATMAN BEGINS, THE DARK KNIGHT und THE DARK KNIGHT RISES. Zu seinen weiteren Filmen gehören unter anderem die Shakespeare-Adaption EIN SOMMERNACHTSTRAUM, John Singletons Remake von SHAFT mit Samuel L. Jackson und Toni Collette, CORELLIS MANDOLINE mit Nicolas Cage und Penélope Cruz, der Actionfilm DIE HERRSCHAFT DES FEUERS mit Matthew McConaughey, der Western TODESZUG NACH YUMA mit Russell Crowe sowie der Science Fiction Film TERMINATOR: DIE ERLÖSUNG.

Bereits abgedreht sind zwei Filme von Terrence Malick mit Natalie Portman und Cate Blanchett, KNIGHT CUPS sowie ein weiteres, noch unbetiteltes Projekt, bei dem auch Ryan Gosling und Michael Fassbender mitwirken. Derzeit steht Bale als Moses in Ridley Scotts Bibelverfilmung EXODUS vor der Kamera. Zuletzt sah man Bale in David O. Russels AMERICAN HUSTLE an der Seite von Bradley Cooper, Amy Adams, Jeremy Renner und Jennifer Lawrence.

Casey Affleck (Rodney Baze Jr.)

Casey Affleck, der jüngere Bruder von Ben Affleck, wurde am 12. August 1975 in Falmouth, Massachusetts, geboren und ist selbst ein preisgekrönter Schauspieler, dessen Karriere sich prächtig entwickelt. Gerade erst beendete Affleck den Dreh zu Christopher Nolans INTERSTELLAR neben Jessica Chastain, Anne Hathaway und Matt Damon. Man konnte ihn kürzlich auch in dem romantischen Outlaw-Drama AIN’T THEM BODIES SAINTS bewundern, das 2013 sowohl in Sundance als auch in Cannes gezeigt wurde. Erstes großes Lob erhielt Casey Affleck 2007 für GONE, BABY, GONE, das Regiedebüt seines Bruders, in dem er die männliche Hauptrolle neben Ed Harris, Morgan Freeman und Michelle Monaghan spielte und für das er zahlreiche positive Kritiken erhielt.

Zuvor hatte er bereits einen Preis als Bester Nebendarsteller vom National Board of Review für seine Performance in Andrew Dominicks DIE ERMORDUNG DES JESSE JAMES DURCH DEN FEIGLING ROBERT FORD erhalten. Zusammen mit Matt Damon schrieb er das Drehbuch zu Gus Van Sants Independentfilm GERRY, in dem beide auch die Hauptrollen spielten. Man konnte Affleck außerdem in Van Sants GOOD WILL HUNTING und TO DIE FOR, Michael Almereydas HAMLET mit Ethan Hawke und Julia Stiles, OCEAN‘S ELEVEN, OCEAN‘S TWELVE, OCEAN‘S THIRTEEN und Tony Goldwyns DER LETZTE KUSS mit Zach Braff, Blythe Danner, Tom Wilkinson und Jacinda Barrett bewundern.

Woody Harrelson (Harlan DeGroat)

Der am 23. Juli 1961 in Midland, Texas, geborene Woody Harrelson begeistert Zuschauer und Kritiker sowohl in Mainstream- als auch in Independent-Produktionen immer wieder aufs Neue mit seinem einzigartigen Mix aus Intensität und Charisma. Er wuchs in Lebanon, Ohio, auf und studierte zunächst Theater und Englisch am Hanover College, um dann sein Glück in New York am Theater zu versuchen. Sein Porträt eines Soldaten in THE MESSENGER bescherte ihm 2010 eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller. Zuvor war Harrelson bereits 1997 für seine Titelrolle als umstrittener Zeitschriftenverleger für Milos Formans LARRY FLYNT für einen Oscar, den Golden Globe und einen Screen Actors Guild Award als Bester Hauptdarsteller nominiert worden.

Zu weiteren Höhepunkten seiner Filmkarriere zählen RAMPART von Oren Moverman, FREUNDE MIT GEWISSEN VORZÜGEN, Ruben Fleischers Komödie ZOMBIELAND, SEMI-PRO, NO COUNTRY FOR OLD MEN, A SCANNER DARKLY, A PRAIRIE HOME COMPANION, AFTER THE SUNSET, DER SCHMALE GRAT, WAG THE DOG, WELCOME TO SARAJEVO, KINGPIN, NATURAL BORN KILLERS, EIN UNMORALISCHES ANGEBOT und WEISSE JUNGS BRINGEN‘S NICHT. Zuletzt konnte man Harrelson in Louis Leterriers DIE UNFASSBAREN - NOW YOU SEE ME mit Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo und Isla Fisher und DIE TRIBUTE VON PANEM - CATCHING FIRE als Haymitch Abernathy sehen.

Willem Dafoe (John Petty)

Willem Dafoe kam am 22. Juli 1955 in Appleton, Wisconsin, zur Welt. 1979 bekam er eine kleine Rolle in Michael Ciminos das TOR ZUM HIMMEL, wurde aber prompt gefeuert. Seine erste wirkliche Spielfilmrolle folgte aber bald in Kathryn Bigelows THE LOVELESS. Seitdem trat er in über 80 Filmen auf – in Hollywood (JOHN CARTER, SPIDER-MAN, DER ENGLISCHE PATIENT, IRGENDWANN IN MEXIKO, DAS KARTELL, WHITE SANDS, MISSISSIPPI BURNING, STRASSEN IN FLAMMEN, AMERICAN DREAMZ), im amerikanischen Independentkino (ANATOMIE EINER ENTFÜHRUNG, ANIMAL FACTORY, DER BLUTIGE PFAD GOTTES, AMERICAN PSYCHO) und überall auf der Welt (Yim Hos DIE FRAUEN DES HAUSES WU, Yurek Bogayeviczs EDGES OF THE LORD, Wim Wenders‘ IN WEITER FERNE, SO NAH, Nobuhiro Suwas Segment von PARIS JE T‘AIME, Brian Gilberts TOM & VIV, Christian Carions FAREWELL, MR. BEAN MACHT FERIEN, DAYBREAKERS, Daniel Nettheims THE HUNTER).

Dafoe wählt seine Projekte nach ihrer Vielfältigkeit und der Möglichkeit aus, mit starken Regisseuren arbeiten zu können. Er hat in Filmen von Wes Anderson mitgespielt (DIE TIEFSEETAUCHER, DER FANTASTISCHE MR. FOX), von Martin Scorsese (THE AVIATOR, DIE LETZTE VERSUCHUNG CHRISTI), Spike Lee (INSIDE MAN), Julian Schnabel (MIRAL, BASQUIAT), Paul Schrader (AUTO FOCUS, DER GEJAGTE, LIGHT SLEEPER, THE WALKER, EIN LEBEN FÜR EIN LEBEN - ADAM RESURRECTED), David Cronenberg (EXISTENZ), Abel Ferrara (444: THE LAST DAY ON EARTH, GO GO TALES, NEW ROSE HOTEL), David Lynch (WILD AT HEART), William Friedkin (LEBEN UND STERBEN IN L.A.), Oliver Stone (GEBOREN AM VIERTEN JULI, PLATOON), Giada Colagrande (A WOMAN, BEFORE IT HAD A NAME) und Lars von Trier (ANTICHRIST, MANDERLAY).

Zweimal war er für einen Oscar nominiert (PLATOON und SHADOW OF THE VAMPIRE) und einmal für den Golden Globe. Er erhielt außerdem einen LA Film Critics Award und einen Independent Spirit Award. Unter seinen neusten Projekten sind Wes Andersons GRAND BUDAPEST HOTEL, David Leitchs JOHN WICK, Josh Boones THE FAULT IN OUR STARS, Anton Corbjins A MOST WANTED MAN, Lars von Triers NYMPHOMANIAC und Chris Brinkers BAD COUNTRY.

Forest Whitaker (Wesley Barnes)

Der am 15. Juli 1961 in Longview, Texas, geborene Forest Whitaker hat im Laufe seiner langen Karriere eine Vielzahl von Auszeichnungen erhalten, darunter einen Oscar als Bester Darsteller für DER LETZTE KÖNIG VON SCHOTTLAND als Diktator Idi Amin – eine Rolle, für die er auch den BAFTA Award, SAG Award und einen Golden Globe erhielt. Beim Cannes Film Festival wurde er 1988 als Bester Hauptdarsteller für BIRD ausgezeichnet. Seine akademische Karriere begann ausgerechnet mit einem Football-Stipendium, doch schon bald wechselte er an die University of Southern California (USC), wo er Musik studierte und zwei weitere Stipendien für eine Ausbildung als Operntenor erhielt. Von da wechselte er mit einem weiteren Stipendium an die Universität von Berkeley, wo er sich auf die Schauspielerei konzentrierte.

Forest Whitaker ist nicht nur ein vielseitiger Künstler, sondern auch ein großer Humanist. Er ist der Gründer der PeaceEarth Foundation, Mitbegründer und Vorsitzender des International Institute for Peace und der UNESCO Goodwill Ambassador für Frieden und Versöhnung.

Zoë Saldaña (Lena Taylor)

Die am 19. Juni 1978 in New Jersey geborene Zoë Saldaña zog im zarten Alter von 10 Jahren mit ihren Eltern in die Dominikanische Republik, wo sie ihre Liebe zum Tanz entdeckte und an der berühmten ECOS Espacio de Danza Dance Academy Ballett studierte. Als sie 17 war, zog ihre Familie zurück nach New York, wo sie mit dem Theaterspielen begann. Saldaña ist weltbekannt als "Neytiri" aus dem Blockbuster AVATAR, James Camerons Sci-Fi Thriller mit Sigourney Weaver und Sam Worthington, dem kommerziell erfolgreichsten Film aller Zeiten.

2009 erreichte Saldañas Ruhm ein neues Plateau, als sie eine Hauptrolle in J.J. Abrams Blockbuster STAR TREK übernahm und "Nyota Uhura" neben Chris Pine, Zachary Quinto, Eric Bana und Winona Ryder spielte. Zu ihren weiteren Filmen gehören THE LOSERS, STERBEN WILL GELERNT SEIN, 8 BLICKWINKEL, HAVEN, GUESS WHO, FLUCH DER KARIBIK, TERMINAL, DIRTY DEEDS, TEMPTATION, CONSTELLATION, RAN AN DIE BRAUT, CROSSROADS, SNIPES, DRUMLINE, CENTER STAGE, COLOMBIANA, DER DIEB DER WORTE, STAR TREK 2.

Demnächst wird man sie in der filmischen Nina-Simone-Biografie NINA, Guilaume Canets BLOOD TIES mit Clive Owen, Marion Cottilard, INFINITY POLAR BEAR mit Mark Ruffalo und der Marvel-Comic-Verfilmung GUARDIANS OF THE GALAXY sehen.

Sam Shepard (Gerald "Red" Baze)

Der am 5. November in Fort Sheridan, Illinois, geborene Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Dramatiker Sam Shepard wollte eigentlich Tierarzt werden und studierte zwei Semester Agrarwirtschaft am Mount Antonio Junior College. Als 1962 eine Theatergruppe durch seine Heimatstadt zog, schloss er sich ihnen an und schlug einen Karrierepfad ein, der mitunter zu einem Pulitzerpreis für sein Theaterstück "Buried Child" führen sollte. Weitere Theaterstücke sind "Angel City", "Curse of the Starving Class", "Killer’s Head", "The Mad Dog Blues", "Cowboy Mouth", "The Rock Garden", "True West", "The God of Hell" und "Fool for Love". 1970 war Shepard Co-Autor des Drehbuchs für Michelangelo Antonionis ZABRISKIE POINT und schrieb später auch das Originaldrehbuch für Wim Wenders’ PARIS, TEXAS (1984).

Als Schauspieler machte Shepard sein Debüt 1978 in Bob Dylans RENALDO AND CLARA, zu dem er auch gemeinsam mit Dylan das Drehbuch schrieb und beeindruckte Kritiker im selben Jahr mit seiner Rolle in Terrence Malicks IN DER GLUT DES SÜDENS neben Richard Gere. Weitere Rollen folgten, unter ihnen DER STARKE WILLE, DER GEHEIMNISVOLLE FREMDE, FRANCES mit Jessica Lange und als Chuck Yeager in Philip Kaufmans DER STOFF AUS DEM DIE HELDEN SIND, für den er eine Oscar-Nominierung erhielt. Weitere Filme waren COUNTRY, VERBRECHERISCHE HERZEN, Robert Altmans Adaptation seines Theaterstücks FOOL FOR LOVE, BABY BOOM, MAGNOLIEN AUS STAHL, THUNDERHEART, EINE UNHIMMLISCHE MISSION, HOMO FABER, DIE AKTE, SCHNEE DER AUF ZEDERN FÄLLT, HAMLET, PASSWORT: SWORDFISH, BLACK HAWK DOWN, WIE EIN EINZIGER TAG, STEALTH, BANDIDAS, und DON’T COME KNOCKING.

In jüngerer Zeit sah man ihn in BLACKTHORN, FAIR GAME mit Sean Penn und Naomi Watts, INHALE, BROTHERS mit Jake Gyllenhaal, Tobey Maguire und Natalie Portman, DARLING COMPANION von Lawrence Kasdan und SAFE HOUSE mit Denzel Washington. In einer kleinen aber entscheidenden Rolle neben Meryl Streep und Julia Roberts sieht man ihn in John Wells IM AUGUST IN OSAGE COUNTY, der im März in die deutschen Kinos kommt. Shepard schrieb außerdem die Drehbücher zu SCHWEIGENDE ZUNGE - DIE RACHE DER GÖTTER und RACHE OHNE HOFFNUNG, die er auch inszenierte.

22:50 03.04.2014

Film der Woche: Weitere Artikel


Sein und Zeit

Sein und Zeit

Synopsis Die Geschichte um zwei Brüder ist weit mehr als ein Familiendrama. Zeigt sie doch den wirtschaftlichen Niedergang einer ganzen Region – und dessen Folgen für das Individuum
Alles anders

Alles anders

Einblicke Der Wandel globaler Strukturen und die weltweite Finanzkrise sind auch an den USA nicht spurlos vorübergegangen. Besonders deutlich zeigt sich dies an den ehemaligen Industriestandorten
Düsteres Farewell

Düsteres Farewell

Netzschau Kritiken aus dem Netz: "In düsteren Farben vollzieht sich der Abgesang auf den amerikanischen Traum. Allein das Recht des Stärkeren zählt, bis jeder als Verlierer endet. Herausragend."