Herausragendes Spiel

Biografie Beim Festival de Cannes wurde Samal Yeslyamova als beste Hauptdarstellerin für ihre Performance in "Ayka" ausgezeichnet. Mit ergreifender Stärke gibt sie Ayka, der Hauptperson in Sergey Dvortsevoys Drama über den Vielvölkerstaat Russland, ein Gesicht
Herausragendes Spiel
Ayka (Samal Yeslyamova)

Neue Visionen Filmverleih

Sergey Dvortsevoy (Regisseur und Drehbuchautor)

Der russische Regisseur Sergey Dvortsevoy wurde 1962 in Schymkent, Kasachstan, geboren. Er absolvierte 1982 die Luftfahrtschule in Krywyj Rih, Ukraine, und setzte sein Studium an der Radiotechnischen Fakultät des Elektrotechnischen Instituts in Nowosibirsk fort. Anschließend
besuchte er die Film-Schule in Moskau und schloss diese 1993 ab. Er arbeitete neun Jahre lang als Radiotechniker für die Fluggesellschaft Aeroflot. Nach mehreren Dokumentarfilmen drehte Dvortsevoy 2008 seinen ersten Spielfilm: Tulpan.
Der vielbeachtete Film feierte seine Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes, wo er mit dem Prix Un Certain Regard ausgezeichnet wurde. Vor Tulipan drehte er hauptsächlich Dokumentarfilme, wie Bread Day (1998) oder In the Dark (2004).

Samal Yeslyamova als Ayka

Samal Yeslyamova gab ihr Leinwanddebüt in Tulpan, dem mehrfach preisgekrönten Film von Sergey Dvortsevoy, der bei den Filmfestspielen von Cannes 2008 Premiere feierte. Zum Zeitpunkt des Drehs von Tulpan war Samal erst 19 Jahre alt. Sie hatte Mühe, sich an die Hausarbeiten und mütterlichen Pflichten zu gewöhnen, die ihr während des Monats, den sie für den Dreh in einer Nomaden-Jurte lebte, abverlangt wurden. Am Set war sie die einzige Schauspielerin mit Berufserfahrung. Samal wurde 1984 in Petropawl in Kasachstan geboren und studierte von 2007 bis 2011 am Russischen Institut für Theaterkunst. Sie lebt derzeit in Moskau.

08:06 18.04.2019

Film der Woche: Weitere Artikel


Verzweifelter Überlebenskampf

Verzweifelter Überlebenskampf

Zum Film Ayka lebt ein Leben am Abgrund, verfolgt von der Notwendigkeit, sich das Überleben zu sichern. Weil sie ihr neugeborenes Kind nicht ernähren kann, lässt sie es im Krankenhaus zurück. Ein faszinierendes Porträt einer unglaublich starken Frauenfigur
Gnadenlos ehrlich

Gnadenlos ehrlich

Kommentar Was bringt eine Frau dazu, ihr neugeborenes Kind im Krankenhaus zurückzulassen? Menschenunwürdige Lebensumstände und eine Not so groß, dass es unmöglich ist, noch einen Menschen zu ernähren. 2010 erging es laut Statistik 258 kirgisischen Frauen so
Harschester Sozialrealismus

Harschester Sozialrealismus

Netzschau „Was 'Ayka' über viele ähnliche Filme heraushebt ist sein schonungsloser, konsequenter Blick, der seine Hauptfigur nie mit einer sentimentalen Geste zu humanisieren versucht. [...] Immer nur nach vorne blickt sie und mit ihr die Kamera“

Ayka | Trailer

Video Trailer zu "Ayka" von dem russischen Regisseur Sergey Dvortsevoy mit Samal Yeslyamova in der Hauptrolle


Ayka | Szene

Video Szene aus "Ayka" mit Samal Yeslyamova, der Gewinnerin in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin beim Festival de Cannes 2018


Ayka | Interview

Video Ein Gespräch mit der Schauspielerin Samal Yeslyamova aus Kasachstan über den Film "Ayka" und ihren Durchbruch als Schauspielerin


Ayka | Im Gespräch

Video Aufzeichnung der Pressekonferenz zu dem Film "Ayka" im Rahmen des Festival de Cannes mit dem Regisseur Sergey Dvortsevoy, sowie der Hauptdarstellerin Samal Yesyamova und dem Filmteam