Großes Kino

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Das neue Werk 'Blue Jasmine' ist bitterböse und traurig, humorvoll und selbst im Untergang stilvoll, ein echter Woody Allen eben – und der beste seit langem."
Großes Kino

Unter die Haut

"'Blue Jasmine' ist Woody Allens 48. Film und es hat ihn nach einigen Film Ausflügen nach Europa wieder zurück nach Amerika gezogen: nach New York und San Francisco. Während die letzten Filme bonbonbunte Märchen waren, geht Blue Jasmine unter die Haut. Als wolle er uns sagen, das Leben ist einfach nicht so großartig und kann oft nur mit Lügen bewältigt werden." hr Online

Scharfsinnige Tragödie

"In 'Blue Jasmine' lässt Woody Allen eine blasierte High-Society-Frau über die faulen Börsengeschäfte ihres Mannes stürzen. Statt Geschlechterklamauk gelingt Allen damit eine scharfsinnige Tragödie über Anmaßung - und Hauptdarstellerin Cate Blanchett eine wahre Meisterleistung." Spiegel Online

Ganz persönlich

"Nachdem er in seinen letzten vier Filmen nostalgisch durch Europas Metropolen tourte, beschäftigt sich Woody Allen nun wieder mit den Problemen seiner amerikanischen Heimat. Mit 'Blue Jasmine' spiegelt der Altmeister die Finanzkrise in einem ganz persönlichen Melodrama." Deutschlandfunk

Großartiger Blues

"Woody Allen hat mit 'Blue Jasmine' für die unfehlbare Cate Blanchett einen großartigen Blues geschrieben. Allen hat in seinem Spätwerk alle Fesseln abgelegt und zeigt sich als einer der letzten Großmeister des amerikanischen Films." Frankfurter Rundschau

Nur eine Idee

"Die schwächeren Woody-Allen-Filme sind fast immer Konzeptfilme. Sie haben viele große Ideen, und sie legen sie den Darstellern auf die Schultern, egal, ob sie sie tragen können oder nicht. Die besseren und auch die allerbesten Werke Woody Allens haben oft nur eine einzige Story-Idee. Manchmal ist diese Idee auch nur ein Gesicht. In 'Blue Jasmine' ist es das Gesicht von Cate Blanchett." FAZ.net

01:40 07.11.2013

Film der Woche: Weitere Artikel


Zu den Wurzeln

Zu den Wurzeln

Synopsis Nachdem Woody Allens letzte Filme allesamt eher leichte, europäisch angehauchte Komödien waren, wendet er sich nun wieder der etwas schwereren Kost zu – und seiner Heimat, den USA
Hoher Standard

Hoher Standard

Biographien Wie eigentlich fast immer in Allens Werken, ist auch die Besetzung von "Blue Jasmine" ein Stelldichein hochkarätiger Schauspieltalente – allen voran Cate Blanchett in der Titelrolle
Eigener Stempel

Eigener Stempel

Einblicke Das Schaffen des New Yorker Regisseurs mit mittlerweile 48 Filmen ist heute kaum mehr wegzudenken aus dem Kanon unserer Gegenwartskultur – und hat diesen in gewisser Weise stark mitgeprägt