Film der Woche

Die Spur

Die Spur

Die Einzelgängerin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat) lebt zurückgezogen in einem Haus im Wald. Es könnte alles harmonisch sein, wenn ihr Tal nicht ein begehrtes Jagdrevier wäre. Doch eines Tages werden mehrere Jäger tot aufgefunden. Gibt es einen Mörder? Oder schlägt hier die Natur zurück?
Die Spur

Die Spur

Die Einzelgängerin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat) lebt zurückgezogen in einem Haus im Wald. Es könnte alles harmonisch sein, wenn ihr Tal nicht ein begehrtes Jagdrevier wäre. Doch eines Tages werden mehrere Jäger tot aufgefunden. Gibt es einen Mörder? Oder schlägt hier die Natur zurück?

Artikel & Services


Tödlicher Wald

Tödlicher Wald

Zum Film Janina Duszejko liebt den Wald vor ihrer Haustür und seine Bewohner. Doch in ihrem Dorf hat das Jagen eine lange Tradition. Ihre Versuche die Tiere zu schützen, bleiben erfolglos. Bis zu einem Tag, an dem sich alles ändert

Gefährliche Hobbies

Gefährliche Hobbies

Biographien Als Vorlage für den Film diente der Roman "Der Gesang der Fledermäuse" der polnischen Autorin Olga Tokarczuk. Diese arbeitete eng mit Agnieszka Holland und schrieb ihn in ein Drehbuch. Ein paar kurze Informationen

"Ich will Geschichten erzählen"

"Ich will Geschichten erzählen"

Im Gespräch Ihr Film "Die Spur" wurde auf der Berlinale 2017 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. Sie selber beschreibt ihn als einen anarchistisch feministischen Ökothriller. Ein Interview mit Agnieszka Holland

Bitterböse Gesellschaftskritik

Bitterböse Gesellschaftskritik

Netzschau "Dieser durchtriebene Krimi weitet sich im Hintergrund zu einer scharfen Zivilisationskritik, bildet in der kleinen Dorfgemeinschaft das große Ganze ab. Porträtiert ein postsozialistisches Polen, in dem die Zeiten von Solidarność vorbei sind"
Jagd und Ethik

Wie vertragen sich Ethik und das Töten von Tieren? Schließlich heißt es doch "du sollst nicht töten". Gilt das nur für den Menschen? Seit Jahren entwickeln Ethiker eine gewisse Tierethik.

 Die Tierethik ist dabei eine Teildisziplin der Bioethik. Ihr Gegenstand sind die moralischen Fragen, die sich aus dem menschlichen Umgang mit Tieren ergeben. Hierbei stehen insbesondere Fragen nach der Legitimität der Nutzung von Tieren für menschliche Interessen im Mittelpunkt. Da Tiere einander wie Menschen durchaus Schmerzen zufügen bzw. einander verzehren und verdrängen, berühren Fragen der Tier- bzw. Bioethik auch Fragen nach der Menschen und anderen lebenden Wesen zugestandenen Rolle innerhalb der Welt.

Auch bei der Jagd treffen ethische Probleme aufeinander. In der Kulturgeschichte ist die Jagd ein wesentliches Element. Der moderne Mensch sicherte sich seit seinem Auftreten sein Überleben die längste Zeit als Jäger und Sammler. Erst vor ungefähr 7000 Jahren im letzten Prozent seiner Existenz begann er mit Ackerbau und Tierhaltung. Somit war die Jagd von zentraler Bedeutung für die Evolution des Menschen. 

Wikipedia


Die Spur - Trailer

Video Eine rüstige Rentnerin wehrt sich gegen den Jagdwahn ihrer Umgebung. Ein ökologisches Rachemärchen von Agnieszka Holland mit einer wunderbaren Hauptdarstellerin


Pokot | Berlinale 2017

Video Pressekonferenz der Berlinale 2017 zu dem Film "Die Spur" (Pokot) mit der Regisseurin Agnieszka Holland, der Autorin Olga Tokarczuk und der Hauptdarstellerin Agnieszka Mandat.


Pokot - Berlinale Nighttalk 2017

Video Regisseurin Agnieszka Holland und Schauspielerin Agnieszka Mandat sind mit ihrem Film "Pokot" im Berlinale Wettbewerb und haben ihn uns im Berlinale Nighttalk vorgestellt.


Silberner Bär für "Pokot" ("Spoor")

Video Die polnische Altmeisterin Agnieszka Holland wurde für ihren Öko-Thriller "Pokot" mit dem Alfred-Bauer-Preis geehrt, der für einen Spielfilm vergeben wird, der neue Perspektiven eröffnet.