Film der Woche

Fair Traders

Fair Traders

"Wirtschaften muss auch fair gehen!" Das dachten sich die Persönlichkeiten des Films und begannen sich neu zu orientieren. Die drei UnternehmerInnen befinden sich in den unterschiedlichsten Stadien ihres Lebens und ihrer beruflichen Laufbahn. Doch eins vereint sie: die tagtägliche Bemühung um faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktion
Fair Traders

Fair Traders

"Wirtschaften muss auch fair gehen!" Das dachten sich die Persönlichkeiten des Films und begannen sich neu zu orientieren. Die drei UnternehmerInnen befinden sich in den unterschiedlichsten Stadien ihres Lebens und ihrer beruflichen Laufbahn. Doch eins vereint sie: die tagtägliche Bemühung um faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktion

Artikel & Services


Engagiertes Kino

Engagiertes Kino

Zum Film Im Film "Fair Traders" zeigt der renommierte Regisseur Nino Jacusso die Philosophie und Arbeit von drei Akteuren des freien Markts und macht sie emotional miterlebbar

Zukunft ungewiss

Zukunft ungewiss

Biografie Nino Jacusso geht der Frage nach, wie ein Wirtschaftsmodell den Anforderungen des Neoliberalismus standhalten kann und zeigt mit seinen ProtagonistInnen Gründe auf, warum die UnternehmerInnen zu den Vorreitern ihrer einzelnen Branchen gehören

Ethisch und nachhaltig

Ethisch und nachhaltig

Kommentar Der Regisseurs Nino Jacusso über die Entstehung seiner Idee zu dem Dokumentarfilm "Fair Traders", die "Konkrete Utopie" von Ernst Bloch und die dringende Notwendigkeit unsere Gleichgültigkeit gegenüber unserer Umwelt abzustreifen

Motivation für die Umwelt

Motivation für die Umwelt

Netzschau "Drei Beispiele, drei Unternehmungen, die Mut machen. Nino Jacusso hat diese Initianten alternativer Produktionen begleitet – von Solothurn bis Augsburg, Afrika und Indien..."
Fairer Handel

Als Fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den Erzeugern für die gehandelten Produkte oder Produktbestandteile meist ein von den einzelnen Fair-Trade-Organisationen unterschiedlich bestimmterMindestpreisbezahlt wird. Damit soll den Produzenten auch bei niedrigeren Marktpreisen ein höheres und verlässlicheres Einkommen als im herkömmlichen Handel ermöglicht werden. Die Höhe einesgerechten Preisesist ein seit Jahrtausenden diskutiertes Thema derWirtschaftsethik. Dazu wird bei dieser Handelsform außerdem versucht, langfristige „partnerschaftliche“ Beziehungen zwischen Händlern und Erzeugern aufzubauen.In der Produktion sollen außerdem internationale sowie von den Organisationen vorgeschriebene Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

Die sehr heterogene Fairhandelsbewegung konzentriert sich hauptsächlich auf Waren, die ausEntwicklungsländerninIndustrieländerexportiert werden. Fairer Handel umfasst landwirtschaftliche Erzeugnisse ebenso wie Produkte des traditionellen Handwerks und der Industrie und weitet sich zusehends auf neue Bereiche wie denTourismusunter der Bezeichnung „faires Reisen“ aus. Angeboten werden fair gehandelte Produkte in Naturkost- und Weltläden sowie in Supermärkten und in der Gastronomie.

Laut der Dachorganisation Fairtrade International nahmen im Jahr 2015 über 1,5 Millionen Landwirte an Fair-Trade-Programmen teil.

Grundsätze

Der informelle Arbeitskreis FINE – bestehend aus den internationalen Dach- und Fachorganisationen des fairen Handels FLO, IFAT, News! und EFTA – einigte sich 2001 auf folgende Definition des Fairen Handels:

Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzenten und Arbeiter – insbesondere in den Ländern des Südens – leistet der Faire Handel einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. Fairhandelsorganisationen (die von Verbrauchern unterstützt werden) sind aktiv damit beschäftigt, die Hersteller zu unterstützen, das Bewusstsein zu steigern und für Veränderungen bei den Regeln und dem Ausüben des konventionellen internationalen Handels zu kämpfen.

Weiterlesen


Fair Traders | Trailer

Video Trailer zu dem Dokumentarfilm "Fair Traders" von Nino Jacusso


Fair Traders | Interview

Video Der Regisseur Nino Jacusso stellt seinen neuen Film "Fair Traders" im Mephisto Kino in Augsburg vor


Fair Traders | Im Gespräch

Video Ein Gespräch mit Sina Trinkwalder, die das erste Sozialunternehmen der deutschen Textilbranche gegründet hat. In ihrer Näherei beschäftigt sie Menschen, die sonst wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, wie Langzeitarbeitslose oder MigrantInnen


Fair Traders | Dokumentation

Video Arte-Dokumentation "Re: Eotopia. Ein Leben ohne Konsum . Die Vision von der Selbstversorgung" (2017) über Konsumverweigerung, Selbstversorgung und ein Leben im Ökodorf