Eindrucksvolle Widerstandsgeste

Zum Film Als Pionier der russischen Rockmusik wurde Wiktor Zoi zum Helden der Jugend der UdSSR. Mit politischen Texten und punkiger Musik rebellierte er gegen das bestehende Regime – Freiheit als oberstes Ziel
Eindrucksvolle Widerstandsgeste
Rebellion im Zug

Alexey Fokin

Mit Leto erzählt der Regisseur Kirill Serebrennikow die wahre Geschichte um die legendäre russische Rockband Kino. 

Eine Geschichte über Rock, Liebe und Freundschaft, die zu der Zeit in Leningrad spielt, als die Underground-Rockszene – beeinflusst von westlichen Rockstars wie Led Zeppelin und David Bowie – brodelt. Als Momentaufnahme dieser pulsierenden Ära zeigt der Film das Erwachsenwerden und den Aufstieg junger russischer Rockmusiker, wie Mike Naumenko, Gründer der Band Zoopark und Viktor Zoi, Frontmann der Band Kino.

Leto fängt das Lebensgefühl einer sich nach Freiheit sehnenden Generation kurz vor der Perestroika ein: Mit einem pulsierendem Soundtrack von Talking Heads über Iggy Pop bis hin zu Blondie gelingt Kirill Serebrennikow ein mitreißendes und leichtfüßiges Zeitbild einer Jugend zwischen Rebellion ud dem Leben unter Zensur.

Weit entfernt von der historischen und faktischen Diktatur eines Biopics weicht der Film von den rein historischen Fakten ab und porträtiert dennoch den tragischen und komischen Aspekt eines Systems, das seinem Ende nahe ist – diese ersten Brüche, durch die das unersättliche Verlangen nach einer neuen Realität zum Vorschein kommt. 
In einer Zeit, in der Kulturschaffende in Russland wieder den Druck offizieller kultureller und weltanschaulicher Richtlinien spüren, fühlt sich diese Freiheit – die das Markenzeichen einer ganzen Generation war und sich noch lange nach 1989 bemerkbar machte – wie ein besonders zeitgemäßes und notwendiges Echo an. 

Eine kluge Hymne auf die ungestüme Kraft von Musik, Liebe und Freundschaft.

 

00:00 08.11.2018

Film der Woche: Weitere Artikel


Ode an die Freiheit

Ode an die Freiheit

Kommentar Vor Beginn der Dreharbeiten verfasst Regisseur Kirill Serebrennikow 2017 ein Statement zu seinem Film "Leto". Die Bestimmungen seines Hausarrests, den die russische Behörde am 23. August 2017 gegen ihn verhängt, erlauben ihm keine weiteren
Außergewöhnliches Figurenensemble

Außergewöhnliches Figurenensemble

Biografie Mit einer charakteristischen Besetzung kommt Kirill Serebrennikows Wettbewerbsfilm für Cannes in die Kinos. Roma Zver, der mit seiner Band "Zveri" diverse Songs für den Film eingespielt hat, gibt in "Leto" sein Schauspieldebüt.
Musikgewaltig

Musikgewaltig

Netzschau "Leto ist pure Melancholie in Punkmusik und schwarz-weißen Bildern"