Reizvolles Chaos

Netzschau Kritiken aus dem Netz: "Ein Familienvater verstrickt sich in einem Netz aus Lügen und Halbwahrheiten, was zu völlig absurden Situationen führt – genau die machen den Film sehenswert."
Reizvolles Chaos
Foto: Movienet

Sehenswert

"Sechs Jahre nach seinem letzten Film wartet der Schweizer Regisseur Micha Lewinsky am Zurich Film Festival mit 'Nichts passiert' auf. Darin verstrickt sich ein Familienvater in einem Netz aus Lügen und Halbwahrheiten, was zu völlig absurden Situationen führt – genau die machen den Film sehenswert." SRF.ch

Überraschende Wendungen

"Der dritte Kinospielfilm von Micha Lewinsky über einen gutmütigen Familienvater, der sich in den Ferien angesichts eines Vergewaltigungsfalls in Lügen verstrickt, ist voller überraschender Wendungen." NZZ.ch

Behutsam, aber entschlossen

"Behutsam, aber entschlossen dreht Regisseur Lewinsky an der Spannungsschraube. Er wird die Handlung bis ins Groteske steigern und den Zuschauer zu einem Komplizen von Thomas´ moralischem Dilemma aus Konfliktbewältigung und Harmoniesucht machen. Die Katastrophe ist unausweichlich, ihr Ausgang jedoch mindestens so unerwartet wie der in Woody Allens Film 'Match Point'." Deutschlandfunk

Virtuosen des Vermeidens

"So ist 'Nichts passiert' auch die Komödie der modernen Männlichkeit. Der Mann steht blöd da, die Frau schleudert ihm Sätze wie 'Jetzt sag mal, was du meinst!' entgegen. Das schmerzt: Der Mann von heute nimmt es zwar sportlich mit den Zumutungen aus allen Richtungen, aber am liebsten kocht er eigentlich Frühstückseier und ist froh, wenn gerade Ruhe herrscht. Thomas ist so ein neuer Mann, aufgewachsen in der Ära der Behaglichkeit. Er hat gelernt, Probleme von sich wegzudrücken, sich wenn nötig herauszuwinden. So wie er sind viele Männer friedliebender geworden: Virtuosen des Vermeidens." Tagesanzeiger.ch

Auf die Spitze getrieben

"In ihren Fehlentscheidungen und ihrer moralischen Orientierungslosigkeit wirken vor allem die erwachsenen Figuren vertrauter, als uns lieb sein kann. Der Druck, der auf ihnen lastet, ist auch der Druck in einer globalisierten, spätkapitalistischen Welt, in der Anpassungsfähigkeit und Wegsehen-Können Überlebensstrategien geworden sind. Und gilt Harmoniestreben nicht als Tugend, die gerade auch von Männern zunehmend eingefordert wird? 'NICHTS PASSIERT' treibt diese Haltung grausam auf die Spitze, bis aus dem Wegsehen, Nicht-Handeln, Seine-Ruhe-Wollen selbst ein Verbrechen wird." epd film

21:27 10.02.2016

Film der Woche: Weitere Artikel


Grundsätzliches

Grundsätzliches

Zum Film Im Zentrum von 'Nichts passiert' steht eine Frage, die jeden angeht: An welchem Punkt machen wir alle uns jeden Tag schuldig, indem wir uns nicht gegen Unrecht wehren, von dem wir wissen?
Mit Anlauf

Mit Anlauf

Biographien Bevor Micha Lewinsky sein Debüt als Regisseur gab, studierte er einige Semester Filmwissenschaften und Psychologie und arbeitete als freier Journalist, Redakteur, Kultur- Organisator und Musiker
Ursache und Wirkung

Ursache und Wirkung

Einblicke Gerade die unbedingte Suche nach Harmonie und eine daraus resultierende Scheu vor Konflikten können oft genau das Gegenteil von dem bewirken, was eigentlich ihr Ziel ist