Film der Woche

Nico, 1988

Nico, 1988

Als Model wurde sie bekannt, als Muse von Andy Warhol berühmt und als Frontsängerin von "Velvet Underground" gefeiert. Christa Päffgen war ein Star, doch sie geriet in Vergessenheit. "Nico, 1988" erzählt von ihren letzten Auftritten, ihrem Leben auf dem Land und dem Versuch, sich wieder dem Leben zu nähern
Nico, 1988

Nico, 1988

Als Model wurde sie bekannt, als Muse von Andy Warhol berühmt und als Frontsängerin von "Velvet Underground" gefeiert. Christa Päffgen war ein Star, doch sie geriet in Vergessenheit. "Nico, 1988" erzählt von ihren letzten Auftritten, ihrem Leben auf dem Land und dem Versuch, sich wieder dem Leben zu nähern

Artikel & Services


Ein Leben

Ein Leben

Zum Film Nachdem alles in Trümmern liegt, startet Christa Päffgen neu. Sie zieht aufs Land, startet eine Solokarriere und will ihre Beziehung zu ihrem fast vergessenen Sohn retten

Priesterin der Finsternis

Priesterin der Finsternis

Zur Person Susanna Nicchiarelli zeichnet in ihrem Film "Nico, 1988" die letzten Jahre der Sängerin Christa Päffgen nach. In einen armen Haushalt geboren, wird Christa als Model schnell berühmt. Doch das neue Leben hat auch seine Schattenseiten

Junges Kino

Junges Kino

Biographien Regisseurin Susanna Nicchiarelli studierte in Pisa und Rom. Mit "Nico, 1988" stellte sie 2017 zum dritten Mal einer ihrer Filme auf den Internationale Filmfestspielen in Venedig vor

Abgesang einer Ikone

Abgesang einer Ikone

Netzschau "Die fantastische Trine Dyrholm als introvertierte und selbstzerstörerische „Nico“ steht im Zentrum eines ebenso düsteren wie faszinierenden Psychogramms, nach dem man unbedingt mehr über die Protagonistin erfahren will"
Velvet Underground & Nico

The Velvet Underground war eine experimentelle Rockband, die 1964 in New York City gegründet wurde. In ihrer Anfangsformation bestand sie aus Lou Reed (Gitarre, Gesang), John Cale (Bass, Viola, Keyboard und Gesang), Angus MacLise (Bongos, Handtrommeln) und Sterling Morrison(Gitarre). Auf dem Debütalbum (1967) spielte Maureen Tucker anstelle von Angus MacLise Schlagzeug, ergänzt wurde diese Formation von Nico(Gesang).

Bekannt wurde die Band als Gruppe von Protégées von Andy Warhol, der auch ihr erstes Album produzierte. Mit ihren provokanten Texten über Sadomasochismus, Transvestitismus und Drogensucht blieb die Band während ihres Bestehens kommerziell erfolglos, heute wird sie jedoch als einflussreicher Vorreiter experimenteller Rockmusik angesehen.

Das Debütalbum von Velvet Underground, wegen des Covers als „Bananenalbum“ bekannt, wurde mit Ausnahme des ersten Titels „Sunday Morning“, der von Tom Wilson produziert worden ist, komplett von Andy Warhol produziert, gestaltet und vermarktet. Das Album gehört zu den Klassikern der Rockmusik.

Auf diesem Album zeichnete sich bereits der Stil des Folgealbums ab: Neben ruhigen Stücken (unter anderem „Sunday Morning“ und dem von Nico gesungenen „I’ll Be Your Mirror“) fand sich hier auch Experimentelleres wie „Heroin“, das später unter anderem von Billy Idol gecovert wurde. Die Texte dieser experimentellen Stücke handeln unter anderem von Drogenmissbrauch (I’m Waiting For The Man, Heroin) und Sadomasochismus (Venus In Furs).

Weiterlesen


Nico, 1988 | Trailer

Video NICO, 1988 ist die Geschichte der Wiedergeburt einer Künstlerin, Mutter und Frau, die einst eine Ikone war. Trailer


Nico, 1988 | Interview

Video Auf den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2017 stellte Susanna Nicchiarelli ihren neuen Film "Nico, 1988" vor. Hier ist sie im Interview


Nico, 1988 | Preview

Video Der neue Film "Nico, 1988" der Regisseurin Susanna Nicchiarelli zeigt ein berührendes Porträt der Frontsängerin von "Velvet Underground". Ein Einblick


Nico, 1988 | Preview

Video Der neue Film "Nico, 1988" der Regisseurin Susanna Nicchiarelli zeigt ein berührendes Porträt der Frontsängerin von "Velvet Underground". Ein Einblick