Herbert Grönemeyer

40 Jahre Tief im Westen: Zehn Fakten über Herbert Grönemeyers „Bochum“

40 Jahre Tief im Westen: Zehn Fakten über Herbert Grönemeyers „Bochum“

Ruhrpott Ohne dieses Album wäre Grönemeyer kein Megastar geworden. Ji-Hun Kim wuchs wie Herbie im Ruhrgebiet auf – mit Opel, Zeche und (der einzig wahren!) Currywurst. Über die Stadt und ein Album, das vor 40 Jahren erschienen ist: Das Wochenlexikon

Glückssongs von A–Z: Nichts tut so gut, wie Musik

Glückssongs von A–Z: Nichts tut so gut, wie Musik

Lexikon Es ist belegt, dass Musik im Gehirn Glücksgefühle auslösen kann. Aber Lieder können auch traurig sein, oft wecken sie Erinnerung: an Autofahrten, ans Meer, Frühstück am Sonntag. Klassische Komposition, French Pop oder das erste eigene Lied

Keep cool: Obama über Grönemeyer bis Zigarette

A–Z Wenn das Blut kocht, ist es eine Kunst, gelassen auszusehen. Für Opfer der Sklaverei war Coolness überlebenswichtig, dann entdeckte der Jazz, wie man kühl spielt, ohne kalt zu sein. Karat sang von „Blumen aus Eis“. Und: War Rauchen je cool?

„Unity“: Nina Hagens Einheitsmahnmal

Musik Nina Hagen veröffentlicht ihr neues Album „Unity“ bei Herbert Grönemeyer. Um Antworten auf eine Welt im Krisenmodus ist sie mal wieder nicht verlegen. Manche wirken aber doch etwas aus der Zeit gefallen

Vollmond: Von Ostern bis Grönemeyer

Vollmond: Von Ostern bis Grönemeyer

A-Z Aus Morgenröte, Warten und Frühlingsfest wurde Ostern, Grönemeyer besang seinen Liebeskummer und in der Schweiz macht Vollmond super Bier

Eine Menschheitsaufgabe

Eine Menschheitsaufgabe

Klimakabinett In Fragen der Ökologie stehen sich Apokalyptiker und Integrierte verständnislos gegenüber

Wir lieben Kinder nicht nur, wir sind wie sie

Wir lieben Kinder nicht nur, wir sind wie sie

Hegelplatz 1 Bei Bälgern und Briten kommt man mit Vernunft allein nicht weit, weiß Jakob Augstein

Männergrippe

Männergrippe

A–Z Ist es eine Hochzeitsangina, wenn sein Hals kratzt? Beweist Niesen Potenz? Es tut doch alles so weh! Noch mehr sogar, wenn man dazu Grönemeyer hört. Das Wochenlexikon

Hört mal!

Porträt Balbina war früher scheu, bis Freunde aus der Berliner Rap-Szene sie auf die Bühne holten. Nun erfindet die Polin den Deutschpop neu

Quadrophonia

Quadrophonia

Bühne Der Texaner Robert Wilson inszeniert „Faust I und II“ am Berliner Ensemble. Herbert Grönemeyer hat Musik komponiert, die darin nichts zu suchen hat