Hollywood

Film „Furiosa: A Mad Max Saga“: Ein Monster, das weiß, was es ist

Film „Furiosa: A Mad Max Saga“: Ein Monster, das weiß, was es ist

Wasteland Regisseur George Miller erzählt die Vorgeschichte von Furiosa aus „Mad Max: Fury Road“. Im Mittelpunkt des Films: Eine wütende weibliche Heldin – und noch etwas ist neu im rastlosen Universum

Filmfestival in Cannes: Regisseurinnen in Rage

Filmfestival in Cannes: Regisseurinnen in Rage

Kino Trotz aller Lippenbekenntnisse für mehr Regisseurinnen und #MeToo liebt das Festival in Cannes seine Altmeister. Ein Streifzug durch die erste Woche dieser aufgeladenen Festspiele

„The Zone of Interest“ von Jonathan Glazer: Diese eine verstörende Frage

„The Zone of Interest“ von Jonathan Glazer: Diese eine verstörende Frage

Kino Jonathan Glazer hat mit „The Zone of Interest“ auf seine Weise einen Film der Stunde gedreht. Das Holocaust-Drama klagt die tägliche Verdrängung der Verbrechen an, die gleich in unserer Nähe geschehen

Robbie Ryan über die außergewöhnlichen Bilder in „Poor Things“: „Wunderschön!“

Robbie Ryan über die außergewöhnlichen Bilder in „Poor Things“: „Wunderschön!“

Interview Der irische Kameramann Robbie Ryan hat bereits bei „The Favourite“ mit Yorgos Lanthimos zusammengearbeitet. Er ist auch jetzt wieder für die brillant-schrägen Bilder des Oscar-Favoriten „Poor Things“ verantwortlich. Ein Gespräch

Einmal die Welt mit fremden Augen sehen: Tipps aus der Redaktion

Einmal die Welt mit fremden Augen sehen: Tipps aus der Redaktion

Empfehlungen Einmal alle Hürden überwinden oder sich in die Vergangenheit katapultieren lassen und an der entscheidenden Stellschraube drehen, damit die Gegenwart rosig wird: Wir haben Songs, Filme, Serien und Bücher für diesen Trip ausgegraben

Filmfestival „Box Office Around the World“ zeigt die besten Hollywood-Alternativen

Filmfestival „Box Office Around the World“ zeigt die besten Hollywood-Alternativen

Kino Das Humboldt Forum in Berlin zeigt beim Filmfestival „Box Office Around the World“ die Blockbuster der anderen: Filme aus Indien, Vietnam, Nigeria, Thailand, Argentinien und Brasilien

„Barbie“ von Greta Gerwig: Indie-Regisseurin verkauft sich an Mattel, aber wen kümmert es?

„Barbie“ von Greta Gerwig: Indie-Regisseurin verkauft sich an Mattel, aber wen kümmert es?

Filmindustrie Mit Greta Gerwig hat sich mal wieder eine Ikone des Indie-Films dem Mainstream ergeben. Ihr Film „Barbie“ ist nicht viel mehr als Werbung für einen Konzern und eine Puppe. Caspar Salmon über die Konsequenzen, die hieraus folgen

Von Caspar Salmon | The Guardian
Drehbuchautoren bekannter Serien haben kaum Geld: Warum der Hollywood-Streik richtig ist

Drehbuchautoren bekannter Serien haben kaum Geld: Warum der Hollywood-Streik richtig ist

Meinung Nur weil man für den Streaming-Anbieter Hulu einen Hit gelandet hat, wird man als Drehbuchschreiber noch nicht gut bezahlt. Beim Hollywood-Streik geht es aber nicht nur ums Geld. Sondern auch um die Konkurrenz mit Künstlicher Intelligenz

Streik in Hollywood: Die Zeichen stehen auf Krise

Streik in Hollywood: Die Zeichen stehen auf Krise

Filmindustrie Dass Schauspieler:innen und Autor:innen in Hollywood die Arbeit niedergelegt haben, spürt man hierzulande noch wenig – die pandemiebedingte Krise scheint überwunden. Dennoch ist interessant, was der Streik über den Zustand der Branche zeigt

Marilyn Monroe: Ihr Herz schlägt links, weshalb das FBI sie beschattet

Marilyn Monroe: Ihr Herz schlägt links, weshalb das FBI sie beschattet

Zeitgeschichte 1953 Die Schauspielerin Marilyn Monroe ist als Weltstar die Schönheitsgöttin schlechthin. Als ihr Film „Gentlemen Prefer Blondes“ in die Kinos kommt, führt der Titel bald ein Eigenleben

Oscars-Gewinner „Im Westen nichts Neues“: Produzent Malte Grunert spricht über den Erfolg

Oscars-Gewinner „Im Westen nichts Neues“: Produzent Malte Grunert spricht über den Erfolg

Interview Ein Gespräch mit Malte Grunert, dem Produzenten von „Im Westen nichts Neues“. Der deutsche Film gewinnt vier Oscars. Was ist das Geheimnis seines Erfolgs?

Wie Wolodymyr Selenskyj zu Hollywoods Mann der Stunde wurde

Wie Wolodymyr Selenskyj zu Hollywoods Mann der Stunde wurde

Ukraine Von Ben Stiller bis Jessica Chastain: Prominente haben den ukrainischen Präsidenten mit offenen Armen empfangen. Für die Helden von der Leinwand ist Wolodymyr Selenskyj ein Held des wahren Lebens

Von Isobel Koshiw | The Guardian
Sarajewo: Kickboxen im Hotel „Hollywood“

Sarajewo: Kickboxen im Hotel „Hollywood“

Europa transit Der Kampf des Lokalpolitikers Dino Hadžić gegen die Arabisierung einer Vorstadt von Sarajewo trägt Früchte: Die SDA, die bosniakisch-nationalistische Staatspartei des Izetbegović-Clans, verliert an Einfluss

Wanna be Americans: Warum wir den USA stets vertrauen, obwohl die Fakten dagegen sprechen

Analyse Vom Tonkin-Vorfall bis zu den irakischen Massenvernichtungswaffen: Warum glauben wir den USA bis heute und trauen ihnen nur Gutes zu, obwohl wir es doch eigentlich so viel besser wissen müssten

1942: Der große Krach in Hollywood

Zeitgeschichte Zwei Genies, die sich nicht ausstehen konnten: Beim Spielfilm „Auch Henker sterben“ über das Attentat auf den SS-Schergen Reinhard Heydrich verzweifelt Autor Bertolt Brecht an Regisseur Fritz Lang

Wird der neue Barbie-Film etwa feministisch?

Wird der neue Barbie-Film etwa feministisch?

Hollywood Im Sommer 2023 soll ein neuer Barbie-Film in die Kinos kommen – mit Margot Robbie und Ryan Gosling. Warum das ein Statement für Empowerment werden könnte

1922: Der erste 
Vampir – made in Germany

1922: Der erste 
Vampir – made in Germany

Zeitgeschichte Vor 100 Jahren war Kino aus Deutschland das kreativste, und sein Horror der beliebteste der Welt. 1922 dreht Friedrich Wilhelm Murnau „Nosferatu“. Vier Jahre später geht er nach Hollywood

Keiner vermisst den falschen Glamour

Keiner vermisst den falschen Glamour

Hollywood Vetternwirtschaft, Bestechlichkeit und mangelnde Diversität: Nach Jahren voller Skandale sollen die Golden Globes neu gedacht werden. Aber ist die Filmbranche bereit, sich das in der Krise zu leisten?

Tschüss, bis gestern

Zeitreise Christopher Nolans „Tenet“ soll als einziger Sommer-Blockbuster das Kino retten – und schafft so viel mehr

Das System existiert weiter

Das System existiert weiter

#MeToo Es mag paradox klingen: Doch dank des Urteils gegen Harvey Weinstein schwebt das Damoklesschwert „MeToo“ womöglich nicht mehr über den Köpfen der Mächtigen. Das ist fatal

Alle hatten Angst

Porträt Rosanna Arquette stammt aus einer Schauspielerfamilie und war selbst ganz oben. Dann traf sie den berüchtigten Produzenten Harvey Weinstein – ihr Ende

Von Paula Cocozza | The Guardian
1969: Lust am Tod

1969: Lust am Tod

Zeitgeschichte Charles Manson und seine Anhänger ermorden in Kalifornien sieben Menschen. Das Blutbad schockiert Amerika und bedeutet für viele das Ende der freiheitlichen 60er Jahre

„Die Schwachen brauchen wir nicht“

„Die Schwachen brauchen wir nicht“

Blockbuster Im Kino führt China gerne vor, wie stark es sich fühlt. Die Kraftmeierei kommt leider völlig ohne Ironie aus

Es geht nur um den Blick

Kino Eine Ausstellung in New York untersucht Geschlechterrollen auf klassischen Filmplakaten

Von Nadja Sayej | The Guardian