Parteiensystem

Warum die AfD bei TikTok so erfolgreich ist und was daraus für Demokraten folgt

Warum die AfD bei TikTok so erfolgreich ist und was daraus für Demokraten folgt

Medien Die AfD hat auf der Plattform TikTok mehr Erfolg als andere Parteien. Woran das liegt und warum man davon lernen sollte

Linke als Gruppe im Bundestag: Reichinneks und Pellmanns Wahl ist nicht das Problem

Linke als Gruppe im Bundestag: Reichinneks und Pellmanns Wahl ist nicht das Problem

Meinung Die Verlierer der Wahl zum Parteivorsitz 2022 sind die Sieger der Abstimmung über die Führung der neuen Linke-Gruppe im Bundestag. Heidi Reichinneks und Sören Pellmanns knapper Erfolg zeigt: Der Streit der Linken ist längst nicht vorbei

Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Parteiensystem Union gegen SPD, AfD gegen Grüne – einige Zeit lang haben sich diese Gegensätze überlagert. Doch jetzt eröffnet CDU-Chef Friedrich Merz eine nur scheinbar alte Perspektive für die Zukunft

So besiegen wir die AfD: Vier Strategien gegen den Rechtsruck

So besiegen wir die AfD: Vier Strategien gegen den Rechtsruck

Demokratie Die Demonstrationen machen Mut, doch wird die Frage dringlicher: Wie wird der Rechtsruck nachhaltig zurückgedrängt? Der Soziologe Klaus Dörre legt einen Plan vor, den alle umsetzen können: in den Betrieben, in der Politik – und im Alltag

Wahlwiederholung in Berlin: Wie man die Leute noch an die Urne lockt

Wahlwiederholung in Berlin: Wie man die Leute noch an die Urne lockt

Kolumne Nichts ist so demotivierend wie die Parteienwerbung zur zweiten Auflage der hauptstädtischen Bundestags-Abstimmung. Doch unsere Kolumnistin weiß, wie man da Feuer reinbringt

Kein bisschen Volkspartei: Sechs Gründe für die Misere der Grünen

Kein bisschen Volkspartei: Sechs Gründe für die Misere der Grünen

Krise Gramsci richtig lesen – das wäre ein Anfang, reicht aber nicht. Noch 2021 wähnten sich die Grünen auf dem Weg zur stärksten Partei der Republik. Heute stehen Robert Habeck, Annalena Baerbock & Co. bei etwa 13 Prozent. Warum?

Erster Parteitag: Bündnis Sahra Wagenknecht zwischen Masse und Avantgarde

Erster Parteitag: Bündnis Sahra Wagenknecht zwischen Masse und Avantgarde

BSW Das Bündnis Sahra Wagenknecht choreografiert seinen ersten Parteitag, Verabschiedung von Kandidatenliste und Programm für die Europawahl ohne Widerspruch inklusive. Das einstweilige Dasein als Kaderpartei hat für die meisten seinen Reiz

Richtlinien-Realität à la Olaf Scholz

Richtlinien-Realität à la Olaf Scholz

Sozialdemokratie Die SPD jubelt fröhlich ihrem Kanzler Olaf Scholz zu – und dann lauthals dessen größtem Kritiker, Juso-Chef Philipp Türmer. Diese Widersprüchlichkeit wird den rechtsautoritären Aufschwung kaum bremsen

Wagenknecht-Partei: Es braucht ein Bündnis gegen den Geldadel, sagt Christian Leye

Wagenknecht-Partei: Es braucht ein Bündnis gegen den Geldadel, sagt Christian Leye

Interview Christian Leye war wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion und Organisator der „Aufstand-für-Frieden“-Kundgebung. Jetzt baut er die Sahra-Wagenknecht-Partei mit auf

Sahra Wagenknecht sollte für Die Linke nicht werden, was Oskar Lafontaine für die SPD war

Sahra Wagenknecht sollte für Die Linke nicht werden, was Oskar Lafontaine für die SPD war

Parteitag Sollte sich eine „Wagenknecht-Partei“ dauerhaft etablieren, wäre sie ein Novum im deutschen Parteiensystem. Die Rest-Linkspartei wird sich mit ihr auseinandersetzen müssen – am besten konstruktiv

Bündnis Sahra Wagenknecht: Fünf Thesen zur Anti-Establishment-Partei

Bündnis Sahra Wagenknecht: Fünf Thesen zur Anti-Establishment-Partei

Linke Spaltung Wagenknechts Parteigründung ähnelt einer leninistischen Anlehnung an das Kampagnenmodell von Bernie Sanders: Fünf Thesen über die darin enthaltenen Widersprüche und Chancen

Ali Al-Dailami über Wagenknecht-Partei: „Ich will diese Menschen zurückgewinnen!“

Ali Al-Dailami über Wagenknecht-Partei: „Ich will diese Menschen zurückgewinnen!“

Interview Er kennt Fluchtmigration, Hartz IV und Leiharbeit aus eigener Erfahrung, galt als vielversprechendes Talent der Linksfraktion. Die verlässt Ali Al-Dailami nun aber mit Sahra Wagenknecht. Ein Gespräch über Corona, Waffen, Gas und Migration

„Vernunft und Gerechtigkeit“: Warum Sahra Wagenknechts Partei-Pläne aufgehen könnten

„Vernunft und Gerechtigkeit“: Warum Sahra Wagenknechts Partei-Pläne aufgehen könnten

Gründung Zehn Bundestagsabgeordnete, ein Millionär und Diskretion bis zuletzt: In Berlin haben Sahra Wagenknecht, Amira Mohamed Ali, Christian Leye und Ralph Suikat ihre Pläne für eine neue Partei vorgestellt – und deren vier zentrale Themen

Welche Mitspracherechte die AfD schon bei der politischen Bildung in Deutschland hat

Welche Mitspracherechte die AfD schon bei der politischen Bildung in Deutschland hat

Stiftung Abgeordnete der AfD sitzen nicht nur in Parlamenten, sondern damit auch in Gremien der Landeszentralen und der Bundeszentrale für politische Bildung. Zudem schielt ihre Desiderius-Erasmus-Stiftung auf staatliche Gelder

So geht die Linke: Sahra Wagenknecht bringt die erstarrte Partei in Bewegung

So geht die Linke: Sahra Wagenknecht bringt die erstarrte Partei in Bewegung

Analyse Ewige Jahre stritten sich die Parteiflügel, jetzt naht wirklich die Spaltung der Linkspartei: „Lifestyle-Woke“ hier, Linkskonservative dort – an die Zukunftspläne von Janine Wissler und Sahra Wagenknecht gibt es viele Fragen

Die Linke nach dem Bruch mit Sahra Wagenknecht: Über die Medien klagen, hilft nicht mehr

Die Linke nach dem Bruch mit Sahra Wagenknecht: Über die Medien klagen, hilft nicht mehr

Meinung Sahra Wagenknecht soll ihr Bundestags-Mandat abgeben. Die Linke will ohne ihre bekannteste Politikerin auskommen – und blickt damit existenziell unsicheren Zeiten entgegen

Die Spiele sind eröffnet

Unionsstreit Das Parteiensystem ist in Bewegung. Was heißt das für Linke und Grüne?

Da draußen sind Monster

GroKo Diese Regierung ist der letzte Gruß einer untergehenden Zeit. Begreifen die Parteien, was nun kommt?

Scherben sortieren

Parteien Woher rühren die politischen Turbulenzen der Gegenwart? Und wohin werden sie das hiesige Parteienspektrum führen?

Auf der Achterbahn

Katalonien Im Wahlfieber driften die Unabhängigkeitsparteien merklich auseinander

Heißes Lüftchen

Bundestagswahl Sechs Parteien mit Chancen auf den Bundestag und knapp zwölf Seiten. Die Kultur wird in den Wahlprogrammen stiefmütterlich behandelt. Doch worum geht es bei dem wenigen?

Das Kapital hat schon gewählt

Das Kapital hat schon gewählt

Parteienfinanzierung Gegen eine mögliche Einflussnahme der Privatwirtschaft auf die Politik würde vor allem eines helfen: Ein Verbot von Unternehmensspenden

Fraktionswechsel und geheuchelte Empörung

Politikverdrossenheit: Das moralinsaure Spektakel in Niedersachsen vernebelt den Blick auf politische Prozesse und verhindert die Auseinandersetzung mit dringenden gesellschaftlichen Fragen.

Zugriff des Staats

Zugriff des Staats

Sicherheit Mehr Polizisten, schärfere Gesetze, bessere Überwachung: Die Parteien verteidigen ihre Interessen, nicht unsere Freiheit