Suchen

1 - 25 von 42 Ergebnissen

Herbstlyriker

A–Z Uns alle packt die laubbraune Schwermut, wenn der Zug abfährt, Nietzsches Krähen schreien, Verlaine auf der Herbstgeige spielt. Dem Herzen helfen da nur traumschöne Verse

Andrea Palladio

A–Z 2018 ist das Jahr des Europäischen Kulturerbes. Wo soll man da anfangen, vielleicht beim Megastar der Renaissance, Andrea Palladio? Unser Wochenlexikon

Zurück zum Text

Poetologie Mit den Frankfurter Poetikvorlesungen schreibt Christian Kracht sein literarisches Werk fort
Dreh dich (nicht) um

Dreh dich (nicht) um

Literatur Zwischen Traum und Trauma: Im Auftakt der Frankfurter Poetikvorlesungen blickt Christian Kracht in den dunklen Urgrund seines Schreibens
Peng! Ich schieße jetzt!

Peng! Ich schieße jetzt!

Splatter Schlachtereien und Schlägereien: Lilian Lokes Helden träumen gewaltsam von besseren Zeiten

„Vom Tod her denken“

Interview Annie Ernaux’ „Die Jahre“ war Inspiration für Didier Eribon. Wir haben mit ihrer deutschen Übersetzerin gesprochen

Ich bin es nicht

Großautorin Feste Bilder zerfließen hier: Ina Hartwigs Biografie befreit Ingeborg Bachmann aus der schlichten Eindeutigkeit des Mythos

Ein leises Grauen

Auszeichnung Den Georg-Büchner-Preis gewinnt ein Lyriker mit düster-assoziativen Reimen

Hohepriesterin des Spotts

Lyrik Die Scharfzüngigkeit ist das Markenzeichen der US-Legende Dorothy Parker. Nun sind ihre Gedichte ganz neu ins Deutsche übersetzt
Große Lyrik mit Herzfehler

Große Lyrik mit Herzfehler

Sprachkunst Neue Gedichtbände von Nico Bleutge, Tom Schulze, Steffen Popp und Paul-Henri Campbell

Neue Ladung Nonsens

Hochkomik Der 78-jährige Satiriker F. W. Bernstein hat „Frische Gedichte“ verfasst. Darauf haben die Fans gewartet
Wer das liest, wird zur Pflanze

Wer das liest, wird zur Pflanze

Sex „Sphinx“ überholte die Genderdebatte schon 1986. Nun wird der Roman neu aufgelegt

Fernsein von sich

Poesie Unsere Expertin betrachtet neue Lyrikbände und entdeckt dabei ein altes Europa

Sirene, Sahara, halbierte

Poesie Lassen Sie sich von der Lyrik verstören und verführen. Die wichtigsten Neuerscheinungen im Überblick
Gipfel der Künstlichkeit

Gipfel der Künstlichkeit

Natur Die Alpen sind ein Sehnsuchtsort für Touristen. Doch die heftig beworbene Idylle täuscht. Vier Bücher zeigen, was faul ist am Berg
„Hunderte Festivals“

„Hunderte Festivals“

Interview Romane aus dem Gastland der Buchmesse haben wir schon vorgestellt. Aber wie steht’s um die Lyrik?

Die Maus randaliert

Gefühle Toon Tellegen hat ein Wut-Buch für Kinder und Erwachsene geschrieben

Asterix auf Kruzifix

Lyrik So viele neue Bände! Wir konzentrieren uns mal auf die Werke der Dichterinnen und sehen: Sie sind spielerisch und tiefgründig zugleich
Das Auge war Zeuge

Das Auge war Zeuge

Lyrik Mit dem „Handbuch der politischen Poesie“ lässt sich nachempfinden: Zu guten engagierten Gedichten gehört mehr als gute Gesinnung

Störrisch, sperrig, gut

Lyrik Die wichtigsten deutschsprachigen Neuerscheinungen haben viel mit dem Jahrhundertdichter Georg Trakl zu tun

Das Kind war ich

Lyrik Als Agent Provocateur des Theaters wurde Heiner Müller zur Legende. „Warten auf der Gegenschräge“ zeigt ihn als kraftvollen Dichter

Lindenbaum, was ist von dir geblieben?

Paradoxie Die Thüringer Lyrikerin Daniela Danz versucht sich am heiklen Begriff des Vaterlands

Der Herr im Haus

Ausstellung Eine Schau im Deutschen Architekturmuseum zeigt, wie Hugh Hefners „Playboy“ den städtischen Junggesellen erfand und mit ihm das moderne Wohnen

Aus der Erde ans Licht

Befreiung Sylvia Plaths Gedichtbände „The Colossus“ und „Crossing the Water“ liegen in deutscher Erstübersetzung vor

Wer das lesen könnt’!

Deutungsstreit Eine neue Gesamtausgabe kann die Irrungen um Georg Büchners Werk aufklären helfen