Schriller Beginn

Schriller Beginn

Spanien Die Linksregierung des Sozialisten Pedro Sánchez hat gleich einen heftigen Kulturkampf ausgelöst
Schriller Beginn

Schriller Beginn

Spanien Die Linksregierung des Sozialisten Pedro Sánchez hat gleich einen heftigen Kulturkampf ausgelöst
Keine Superhelden

Keine Superhelden

Individualismus Die Erzählung von übernatürlichen Kräften passt in unserer Zeit, in der man so sehr auf sich allein gestellt ist wie nie zuvor
Nur so eine Idee

Nur so eine Idee

Instex Eine europäische Tauschbörse sollte die Iran-Sanktionen aushebeln. Umgesetzt wurde nichts
Da weinen die Koalas

Da weinen die Koalas

Die Linke Die Partei streitet über ihren Kurs. Für Klimaschutz „nach dem Kapitalismus“ könnte es zu spät sein
Abobreaker Startseite Abobreaker Startseite
Adieu, Wohlhabende!

Adieu, Wohlhabende!

Frankreich Macrons Rentenreform soll Reichen helfen, sich aus dem Sozialstaat zu verdrücken. Die Proteste gehen weiter
Wann denn sonst?

Wann denn sonst?

EU/Russland Im Angesicht der Iran-Krise müssen Berlin und Moskau den Schulterschluss suchen
Panzer in Tchaourou

Panzer in Tchaourou

Benin Kritiker des Präsidenten werden nachts verhaftet, die Armee schießt scharf auf Protestierende. Ein Besuch

Müssen die Mullahs weg?

Irankrise Jede Woche prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein und Nikolaus Blome aktuelle Geschehnisse reflektieren
Der Ewige

Der Ewige

Russland Die Regierung ist geschlossen zurückgetreten. Derweil plant Wladimir Putin Verfassungsänderungen, die ihm über seine Amtszeit hinaus die Macht sichern sollen
Der Druck wird steigen

Der Druck wird steigen

Organspende Der Deutsche Bundestag hat die von Gesundheitsminister Jens Spahn initiierte Widerspruchslösung mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. Aber was heißt das nun?
Ein Staat ist kein Projekt

Ein Staat ist kein Projekt

Haushalt Haben die Regierenden endlich verstanden, dass es Investitionen statt Sparpolitik braucht?
Hinter Gittern, hinter Glas

Hinter Gittern, hinter Glas

Spanien Neun Jahre Haft soll der katalanische Politiker Jordi Cuixart verbüßen. Ein Besuch im Hochsicherheitsgefängnis