Viel ist nicht mehr zu sehen vom Po. Die heftigste Dürre seit 70 Jahren legt den längsten italienischen Fluss zunehmend trocken

Italien in der Klimakrise: „Wir haben Angst, dass unser Fluss verschwindet“

Klimakrise Norditalien wird von der heftigsten Dürre seit 70 Jahren heimgesucht. Wie dramatisch die Folgen sind, zeigt sich vor allem in der Po-Ebene. Dort bedroht die Hitze nicht nur den Fluss, sondern auch die Wirtschaft, die auf ihn angewiesen ist
Diese Werbematerialien von 2019 können wohl bald Wiederverwendung finden

Die Rechts-Links-Koalition kam für Israel zu früh

Israel Die Regierung der acht Parteien ist nach nur einem Jahr am Ende. Kann Benjamin Netanjahu nun ein Comeback feiern?
1986 schien der Spuk vorbei: Büste Ferdinand Marcos Seniors nach dessen Abgang

Philippinen: „Kritische Kunst ist jederzeit möglich, wenn ...“

Interview Unter Ferdinand Marcos Jr. drohen der Kunst auf den Philippinen dunkle Zeiten, befürchtet der Theatermacher Frank G. Rivera
Mehr exklusive Beiträge

Wir wollen bloß die Welt verändern. Lesen Sie mit.

  • der Freitag als Digital-Abo
  • 1 Monat lang die Vielfalt feiern – kostenlos
  • Für € 14 weiterlesen oder beenden
  • U30-Jährige zahlen bloß € 12 im Monat
Jetzt kostenlos testen

Kaliningrad


Über den Seeweg ließe sich noch Ware an den Hafen in Kaliningrad transportieren

Kaliningrad: Litauen steigt in Wirtschaftskrieg mit Russland ein

Transitstopp Die russische Exklave Kaliningrad ist hauptsächlich über Litauen erreichbar. Das Land hat vor Kurzem beschlossen, Transporte sanktionierter Güter in die Region zu stoppen. Wie wird Russland reagieren?
Die Züge auf dem Güterbahnhof in Kaliningrad stehen still: Litauen blockiert alle Waren, die auf den EU-Sanktionslisten stehen

Kaliningrad-Krise: Suwalki-Lücke ist Achillesferse für die NATO

Transitstopp Russland, die EU und die NATO können an einer Zuspitzung der Kaliningrad-Krise kaum interessiert sein. Das Baltikum wäre im Ernstfall mit konventionellen Mitteln nicht zu verteidigen

Linken-Parteitag


So sieht der Aufbruch also aus: Martin Schirdewan und Janine Wissler

Linkspartei: Der Spaltung entgegen

Parteitag Nach dem Parteitag in Erfurt erwägt das Lager um Sahra Wagenknecht, sich neu zu organisieren – in einer anderen Partei? Die ersten ihrer Sympathisanten sind bereits ausgetreten
Die Linkspartei wagt die Nicht-Veränderung und wählt Janine Wissler (links) und Martin Schirdewan (rechts) zu den Parteivorsitzenden

Hertha BSC führt 1:0 gegen die Linkspartei

Meinung Der Berliner Traditionsklub wendet sich gegen das Establishment und wählt einen Fan zum Präsidenten. Die Linkspartei bleibt auf ihrem Parteitag ähnliche Courage schuldig

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen

Film


Marianne (Juliette Binoche) im Undercover-Einsatz auf dem Ärmelkanal

Vom Leben mit Dreck erzählen

Kino Emmanuel Carrère lenkt in seiner Adaption von Florence Aubenas’ Putzfrauenreportage den Blick auf die Beziehung zwischen der Reporterin und ihren Subjekten
Mitmachen oder lieber alleine sein? Das kommt auf die Perspektive an

Es ist der Mensch, der stört

Kino Ronny Trocker zeigt in „Der menschliche Faktor“, wie wenig man sich auf die eigene Wahrnehmung verlassen kann

Fynn Kliemann


Fynn Kliemann gilt er als eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Sinnfluencer-Szene

Der will doch nur spielen!

Sinnfluencer Ist Fynn Kliemann das schwarze Schaf der deutschen Sinnfluencer? Oder ist er repräsentativ für eine Szene, die zwar Sinn stiften, aber gleichzeitig viel Geld verdienen will? Eine Analyse

Meinung


Recep Tayyip Erdogan mit Joe Biden und Boris Johnson auf dem NATO-Gipfel in Madrid

Erdoğans Vetomacht: Norderweiterung wird für NATO zur Selbstbeschädigung

Meinung Der türkische Präsident Erdoğan hat seine Bedingungen für eine NATO-Aufnahme Schwedens und Finnlands durchgesetzt. Für die Kurden in der Türkei, im Irak und in Syrien sind sie verhängnisvoll, wenn nicht verheerend
Sterne zu vergeben, aber nur an Gewinner

Die EU spielt Beitrittsdomino und lässt den Balkan links liegen

Meinung Wer der EU beitreten darf und wer nicht, gleicht mehr und mehr einem Spiel, bei dem Glück und Willkür eine Rolle spielen
My body, my choice: Viele US-Amerikanerinnen werden sich nun andere Wege suchen müssen, um zu körperlicher Selbstbestimmung zu gelangen

Abtreibungsverbot in den USA: Zurück in die Steinzeit

Meinung Eine gesellschaftliche Katastrophe: Das Abtreibungsverbot trifft vor allem arme Frauen und Kinder. Es gefährdet auch die Erfolge des jahrzehntelangen Kampfs um Gleichberechtigung
Trauter Block: Die Westmächte beim G7-Gipfel im oberbayrischen Elmau

G7-Gipfel und BRICS-Gipfel: Konjunktur der Blöcke

Meinung Das Blockdenken hält wieder Einzug in die weltpolitische Lage: wir gegen die. Kann das gut gehen?

Documenta


Was wir beim Documenta-Skandal zu leicht vergessen

Was wir beim Documenta-Skandal zu leicht vergessen

Antisemitismus Das fragliche Wandbild der Künstlergruppe Taring Padi zeigt die Geschichtsvergessenheit seiner Macher. Doch seine Entfernung steht in schlechter Tradition
Erst wurde das Gemälde des Künstlerkollektivs Taring Padi verhüllt, später dann abgebaut

Antisemitismus auf der Documenta: Eine gedankliche Leerstelle

Documenta 15 Wie kann die internationale Kunstschau einen Dialog über Antisemitismus führen, ohne dass dies wie eine deutsche Erziehungsmaßnahme wirkt?

G7-Gipfel


Die Skistars Christian und Miriam Neureuther (1. u. 3. v. l.) mit Carrie Johnson, Frau von Boris Johnson, Brigitte Macron, Frau von Emmanuel Macron, Britta Ernst, Frau von Olaf Scholz und Amelie Derbaudrenghien, Partnerin von Charles Michel: Männer lenken die Welt, Frauen den Walking-Stick

Bildanalyse des Krisengipfels: Er lenkt die Welt, sie den Wanderstock

Elmau Zu den Krisen, die von den Staatschefs der G7 besprochen werden mussten, bildete die Kulisse von Schloss Elmau den denkbar bizarrsten Kontrast – so entstanden vielsagende Bilder

Verkehr


Mobilitätsexpertin Katja Diehl: „Das beste Auto ist eins, das nicht gebaut wird“

Mobilitätsexpertin Katja Diehl: „Das beste Auto ist eins, das nicht gebaut wird“

Interview Katja Diehl setzt sich für eine Mobilitätswende ein. Aber nicht zuerst wegen der Klimakrise. Ihre Motivation ist eine andere

Künstliche Befruchtung


„Kinder gehen damit später völlig normal um, wenn man sie nicht anlügt“

Martin Bühler war 15 Jahre lang Samenspender: „Ein unglaubliches Tabu“

Interview Martin Bühler ist als privater Samenspender leiblicher Vater Dutzender Kinder. Was ihn dazu bewogen hat und warum er am Ende aufgehört hat, erklärt er im Interview

Literatur


Die russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja

Diese schamlosen, leichtsinnigen, klugen, unfassbar dummen Frauen

Erzählungen Sie gilt als eine der letzten Vertreterinnen der russischen Intelligenzija. In Ljudmila Ulitzkajas neuem Erzählband „Alissa kauft den Tod“ zeigt sich ihre ganze stilistische Artistik
Der Krieg war schon in seiner Poesie, bevor er angefangen hat – Serhij Zhadan ist der diesjährige Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels

Friedenspreis für Serhij Zhadan: Ein Schriftsteller-Vorbild

Auszeichnung Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan trägt in Charkiw zum Überlebenskampf seines Landes bei. Ein Geist, der auch seine Romane und Gedichte durchweht. Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält er vollkommen zu Recht

Debatte um Whataboutismus


Kernobstgewächse sind sich viel ähnlicher, als es das Sprichwort will

Amerikanische Äpfel und russische Birnen

Ideologie In den Debatten um den Ukraine-Krieg begegnet uns immer wieder eine argumentatorische Figur: Der Whataboutismus. Doch wer immer gleich auf die Untaten anderer verweist, sieht die Welt im Zerrspiegel
Ausweichen verboten? Über den Allzweckvorwurf des „Whataboutism“

Ausweichen verboten? Über den Allzweckvorwurf des „Whataboutism“

Streitkultur A will über die Ukraine sprechen, B kommt mit Irak: Eine Auseinandersetzung mit dem Vorwurf des „Whataboutism“

Der Fall Julian Assange


Befreit Julian Assange – er ist ein Opfer staatlicher Willkür

Befreit Julian Assange – er ist ein Opfer staatlicher Willkür

Meinung Der Fall des Wikileaks-Gründers zeigt: Auch bei uns bricht die Macht das Recht, wenn sie es will
Julian Assange ist im Prozess in Großbritannien psychischer Folter ausgesetzt

Nils Melzer: Bei Assange versagen im Westen Rechtsstaatlichkeit – und die Medien

Julian Assange Nils Melzers Job bei den Vereinten Nationen war es, auf Folter hinzuweisen. Das tat er im Fall Assange. Doch weder die Regierungen noch die Medien reagierten – bis heute
Das politische Establishment in London brennt seit Jahren darauf, Assange den US-Behörden auszuhändigen

Der Brexit und die Auslieferung

Großbritannien Die britische Regierung braucht einen Freihandelspakt mit den USA. Die Abschiebung Assanges kommt ihr da gerade recht
Bild vergangener Tage: Große Medien können nicht genug von Julian Assange kriegen

Auslieferung: Warum sich Medien so schwer mit Julian Assange tun

Whistleblower Julian Assange soll tatsächlich an die USA ausgeliefert werden. Und die großen Medien von „New York Times“ bis „Spiegel“? Die sind schon lange nicht mehr solidarisch mit dem Wikileaks-Gründer und Helden von einst. Wie ist es dazu gekommen?

Ukraine-Krieg


In China ist er ein Star – und fühlt sich intellektuell fast zu Hause. Im Westen hingegen lebten die meisten Leute in einer Traumwelt, sagt Mearsheimer

Der Hardcore-Realist

Ukraine-Krieg Im Westen verschmäht, in China ein Star: Der US-Politikwissenschaftler John J. Mearsheimer legt in Berlin seine Sicht auf Russland, die Ukraine und die Verantwortung für den Krieg dar. Eine Begegnung
Streubombe in Charkiw – „Der Krieg darf nicht zur Gewohnheit werden“

Nie wieder Frieden?

Krieg Die Schriftstellerin Natalka Sniadanko ist Ukrainerin. Ihr Mann kämpft an der Front. Hier schreibt sie, warum sie ihr Land in der EU sieht
Die weiß-blaue Fahne ist Symbol der russischen Anti-Kriegs-Bewegung. Und auf Igor Wolobujews Militäruniform

„Ich konnte nicht Teil dieses Verbrechens sein“

Ukraine-Krieg Früher war Igor Wolobujew einmal Topmanager bei der Gazprombank. Jetzt hat er Russland verlassen, um für die Ukraine zu kämpfen und tritt der Legion „Freiheit für Russland“ bei. Deren Ziel: Das Regime in der Heimat zu stürzen

Inhaltsverzeichnis zur Ausgabe 26/2022

Familien-Revolution

SPD, Grüne und FDP reformieren die Elternschaft. Aber wer kann sich die neue Vielfalt leisten?

Zur aktuellen Ausgabe

Meistgelesen


Fynn Kliemann gilt er als eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Sinnfluencer-Szene

Fynn Kliemann: Der will doch nur spielen!

Sinnfluencer Ist Fynn Kliemann das schwarze Schaf der deutschen Sinnfluencer? Oder ist er repräsentativ für eine Szene, die zwar Sinn stiften, aber gleichzeitig viel Geld verdienen will? Eine Analyse
Auf eine Sache kann man sich im Kapitalismus auch bei Inflation verlassen: eine kleine, reiche Elite wird weiterhin reich bleiben

Yanis Varoufakis erklärt, woher die Inflation kommt

Wirtschaft China? Russland? Die Geldpolitik der Zentralbanken? Das massive Steigen der Preise hat viele Gründe. Vor allem aber steckt hinter der heutigen Inflation ein seit 50 Jahren andauerndes Machtspiel, das plötzlich furchtbar schief gegangen ist
Kernobstgewächse sind sich viel ähnlicher, als es das Sprichwort will

Amerikanische Äpfel und russische Birnen

Ideologie In den Debatten um den Ukraine-Krieg begegnet uns immer wieder eine argumentatorische Figur: Der Whataboutismus. Doch wer immer gleich auf die Untaten anderer verweist, sieht die Welt im Zerrspiegel
Labour-Chef Starmer lässt die Streikwelle an sich abprallen

Labour-Chef Starmer lässt die Streikwelle an sich abprallen

Solidaritätsentzug Die britischen Gewerkschaften finden derzeit in der Arbeiterpartei keinen Rückhalt mehr

Die Rechts-Links-Koalition kam für Israel zu früh

Die Rechts-Links-Koalition kam für Israel zu früh

Israel Die Regierung der acht Parteien ist nach nur einem Jahr am Ende. Kann Benjamin Netanjahu nun ein Comeback feiern?

Dann dusch halt kürzer und mach mehr Überstunden!

Dann dusch halt kürzer und mach mehr Überstunden!

Notstand Verdreifachung der Nebenkosten, ungeheizte Zimmer, nächtliche Ausgangssperren, Klima-Soli: Die Politik schiebt den Bürgern die Verantwortung für die Zumutungen der Zeit zu. Das ist gefährlich für die Demokratie

Italien in der Klimakrise: „Wir haben Angst, dass unser Fluss verschwindet“

Italien in der Klimakrise: „Wir haben Angst, dass unser Fluss verschwindet“

Klimakrise Norditalien wird von der heftigsten Dürre seit 70 Jahren heimgesucht. Wie dramatisch die Folgen sind, zeigt sich vor allem in der Po-Ebene. Dort bedroht die Hitze nicht nur den Fluss, sondern auch die Wirtschaft, die auf ihn angewiesen ist
Philippinen: „Kritische Kunst ist jederzeit möglich, wenn ...“

Philippinen: „Kritische Kunst ist jederzeit möglich, wenn ...“

Interview Unter Ferdinand Marcos Jr. drohen der Kunst auf den Philippinen dunkle Zeiten, befürchtet der Theatermacher Frank G. Rivera

Vom Leben mit Dreck erzählen

Vom Leben mit Dreck erzählen

Kino Emmanuel Carrère lenkt in seiner Adaption von Florence Aubenas’ Putzfrauenreportage den Blick auf die Beziehung zwischen der Reporterin und ihren Subjekten

Es ist der Mensch, der stört

Es ist der Mensch, der stört

Kino Ronny Trocker zeigt in „Der menschliche Faktor“, wie wenig man sich auf die eigene Wahrnehmung verlassen kann

„Die Teufel von Loudun“ an der Bayerischen Staatsoper: Schreien, Zischen, Psalmodieren

„Die Teufel von Loudun“ an der Bayerischen Staatsoper: Schreien, Zischen, Psalmodieren

Oper Simon Stone inszeniert Krzysztof Pendereckis Opern-Horror-Psycho-Thriller auf atemberaubende Weise
Was wir beim Documenta-Skandal zu leicht vergessen

Was wir beim Documenta-Skandal zu leicht vergessen

Antisemitismus Das fragliche Wandbild der Künstlergruppe Taring Padi zeigt die Geschichtsvergessenheit seiner Macher. Doch seine Entfernung steht in schlechter Tradition

Ist es schon tabu, die Kriegslogik zu hinterfragen?

Ist es schon tabu, die Kriegslogik zu hinterfragen?

Frieden Wer den Meinungskorridor zum Krieg verlässt, erntet Spott und Hass. Das ist verhängnisvoll

Amerikanische Äpfel und russische Birnen

Amerikanische Äpfel und russische Birnen

Ideologie In den Debatten um den Ukraine-Krieg begegnet uns immer wieder eine argumentatorische Figur: Der Whataboutismus. Doch wer immer gleich auf die Untaten anderer verweist, sieht die Welt im Zerrspiegel

Zentralregister-Wahn: Wie mich Berlins Bürokratie Gassi führt

Zentralregister-Wahn: Wie mich Berlins Bürokratie Gassi führt

Hunde Doch, doch: Ich bin eine brave Bürgerin. Nur verliere ich langsam den Überblick über meine Alltagspflichten
Russland gewinnt den Wirtschaftskrieg

Russland gewinnt den Wirtschaftskrieg

Meinung Statt Wladimir Putin zum Umdenken zu bringen, führen die Sanktionen gegen Russland zum Anstieg der Treibstoff- und Lebensmittelpreise. Die Angst vor einer humanitären Katastrophe wächst. Früher oder später muss eine Einigung her

Übergewinnsteuer – jetzt erst recht!

Übergewinnsteuer – jetzt erst recht!

Gastbeitrag Mineralölkonzerne fahren durch den Krieg in der Ukraine unverschämt hohe Gewinne ein. Den Tankrabatt stecken sie sich selbst in die Tasche, statt ihn weiterzugeben. Da hilft nur eine Übergewinnsteuer

Ökonomin Weber: „Le Pen hat mit der Inflation gepunktet. Das sollte uns eine Warnung sein“

Ökonomin Weber: „Le Pen hat mit der Inflation gepunktet. Das sollte uns eine Warnung sein“

Interview Die Ökonomin Isabella Weber hat Preiskontrollen als Mittel zur Inflationsbekämpfung vorgeschlagen und wurde dafür vom Mainstream abgekanzelt. Doch inzwischen finden ihre Positionen immer mehr Unterstützung

Club of Rome-Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ ist aktueller denn je

Club of Rome-Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ ist aktueller denn je

Wachstumskritik Der Club of Rome stellte 1972 die Frage, wie unbegrenztes Wachstum auf einem begrenzten Planeten möglich sein soll. 50 Jahre später ist die Gefahr des globalen Kollapses durchaus real
Die Rechts-Links-Koalition kam für Israel zu früh

Die Rechts-Links-Koalition kam für Israel zu früh

Israel Die Regierung der acht Parteien ist nach nur einem Jahr am Ende. Kann Benjamin Netanjahu nun ein Comeback feiern?

Italien in der Klimakrise: „Wir haben Angst, dass unser Fluss verschwindet“

Italien in der Klimakrise: „Wir haben Angst, dass unser Fluss verschwindet“

Klimakrise Norditalien wird von der heftigsten Dürre seit 70 Jahren heimgesucht. Wie dramatisch die Folgen sind, zeigt sich vor allem in der Po-Ebene. Dort bedroht die Hitze nicht nur den Fluss, sondern auch die Wirtschaft, die auf ihn angewiesen ist

Supreme-Court-Urteil: Wie die christliche Rechte die Gerichte übernommen hat

Supreme-Court-Urteil: Wie die christliche Rechte die Gerichte übernommen hat

USA Das Oberste Gericht hat das US-weite Recht auf Schwangerschaftsabbrüche gekippt. Wie konnte es zu diesem gesellschaftlichen Rückschritt kommen? Über die Geschichte einer gefährlichen, christlich-nationalistischen Bewegung

„Ich konnte nicht Teil dieses Verbrechens sein“

„Ich konnte nicht Teil dieses Verbrechens sein“

Ukraine-Krieg Früher war Igor Wolobujew einmal Topmanager bei der Gazprombank. Jetzt hat er Russland verlassen, um für die Ukraine zu kämpfen und tritt der Legion „Freiheit für Russland“ bei. Deren Ziel: Das Regime in der Heimat zu stürzen
Mobilitätsexpertin Katja Diehl: „Das beste Auto ist eins, das nicht gebaut wird“

Mobilitätsexpertin Katja Diehl: „Das beste Auto ist eins, das nicht gebaut wird“

Interview Katja Diehl setzt sich für eine Mobilitätswende ein. Aber nicht zuerst wegen der Klimakrise. Ihre Motivation ist eine andere

Energiewende von oben

Energiewende von oben

Bürgerenergie Wer ist die treibende Kraft in Richtung Erneuerbare? Robert Habeck gibt die Stoßrichtung vor: Die großen Konzerne sollen es richten – nicht die Bürger

Energiecharta-Vertrag: In den Fesseln der Fossilen Industrie

Energiecharta-Vertrag: In den Fesseln der Fossilen Industrie

Energiewende Das in den 1990ern geschaffene Abkommen garantiert einen freien Energiemarkt. Und erlaubt Fossilen Unternehmen Staaten für ihre Klimapolitik auf Milliarden zu verklagen. Wie kommen wir da raus?

Lass die Sau raus, Özdemir

Lass die Sau raus, Özdemir

Tierwohlkennzeichnung Der Grüne Cem Özdemir will, dass auf dem Etikett steht, wie es dem Schwein vor der Schlachtung gegangen ist. Stand es im Stall mit wenig Platz? Oder hatte es Auslauf? Doch Tierschützern geht sein Plan nicht weit genug
Die Hexen ziehen gegen die Reformen des polnischen Bildungsministers Przemysław Czarnek

Die Hüter der einen „Wahrheit“

Bildungspolitik in Polen. Die vereinigte Rechte versucht mit neuen Zentralisierungsmaßnahmen im Schulwesen, neuen Lehrplänen, dem Abbau der politischen Bildung und der Einführung eines neuen Fachs für jüngste Geschichte eine ganze Generation ideologisch zu formen
Prägende Jahre: Lou Marin und Bernd Drücke engagieren sich schon lange für generationsübergreifende Projekt GWR

Zucker in den Tank überall

50 Jahre Graswurzelrevolution Die Zeitung tritt auch im 50ten Jahr ihres Bestehens konsequent gegen jeden Krieg immer und überall ein. Ein Gespräch mit Lou Marin und Bernd Drücke, die seit vielen Jahren in der Redaktion der GWR arbeiten.

Hijacking Memory

Neue Rechte Eine internationale Konferenz in Berlin beleuchtete das Verhältnis der äußersten Rechten und rechtskonservativen Parteien zur Erinnerungspolitik, dem Holocaustgedenken und zu Israel

„Kunst lebt aus sich selbst heraus“

Kunstmarkt Stefan Stichler lebt und wirkt als freier Künstler in Frankfurt und Düsseldorf. Er kann davon leben, aber warum?

Sozialhilfeempfänger sind die Verlierer des 9-Euro-Tickets

Hartz IV Noch bevor es überhaupt los ging, wurde das Ticket als sozial-ökologischer Wendepunkt gefeiert: Gut für die Umwelt, gut für Menschen mit geringem Einkommen und Sozialhilfeempfänger. Doch ausgerechnet die werden wahrscheinlich drauf zahlen