Exklusiv für Abonnent:innen

Friedrich Küppersbusch kritisiert Talkshows im Ukraine-Krieg: „Prinzip Kasperletheater“

Interview : Der Medienexperte Friedrich Küppersbusch kritisiert, wie die deutschen Medien den Ukraine-Krieg begleiten

von Michael Angele
Friedrich Küppersbusch kritisiert Talkshows im Ukraine-Krieg: „Prinzip Kasperletheater“
So sehen ihn seine Kritiker: Wladimir Putin, im John-Heartfield-Style

Slavoj Žižek: Pazifismus ist die falsche Antwort auf diesen Krieg

Ukraine/Russland Der Philosoph Slavoj Žižek ist überzeugt: Mit Pazifismus kommt man in diesem Krieg nicht weiter. Warum man kein Linker sein kann, ohne klar hinter der Ukraine zu stehen

von Slavoj Žižek
Männer in einem Gefängnis in El Salvador

„Coolster Diktator der Welt“: El Salvador auf dem Weg zum autoritären Staat

„Krieg gegen die Gangs“ In El Salvador gibt sich Präsident Nayib Bukele ein hippes Image – und verhängt gleichzeitig einen drakonischen Ausnahmezustand

von Tom Phillips | The Guardian
Cassidy Hutchinson hat das Unmögliche geschafft und das Bild von Donald Trump sogar noch schlechter werden lassen

Ausschuss zu Donald Trump: „Wie eine Anhörung über einen Gangster“

Kongress Griff ins Lenkrad, scharfe Waffen, Porzellanscherben und Ketchup an der Wand im Weißen Haus: Cassidy Hutchinson hat im Untersuchungsausschuss zum Sturm auf das US-Kapitol ein verstörendes Bild des ehemaligen Präsidenten Donald Trump gemalt

von David Smith | The Guardian
Qamischli im Nordosten Syriens: Frauenrechte sind einer von 99 Artikeln des Gesellschaftsvertrages

Nordost-Syrien: Demokratischer als eine Verfassung

Selbstverwaltung Ein Gesellschaftsvertrag soll die Unabhängigkeit in Nord- und Ostsyrien vom Assad-Staat sichern. Für den dezentralen und radikaldemokratischen Ansatz gibt es weltweit Aufmerksamkeit

von Elisabeth Olfermann, Christopher Wimmer

Debatte

Kinderzeichnungen – oder Einschusslöcher? Eine Arbeit der Künstlerin Ivanka Siolkowksy in Butscha, Mai 2022

Ist es schon tabu, die Kriegslogik zu hinterfragen?

Frieden Wer den Meinungskorridor zum Krieg verlässt, erntet Spott und Hass. Das ist verhängnisvoll

von Björn Hayer

Familie

„Kinder gehen damit später völlig normal um, wenn man sie nicht anlügt“

Martin Bühler war 15 Jahre lang Samenspender: „Ein unglaubliches Tabu“

Interview Martin Bühler ist als privater Samenspender leiblicher Vater Dutzender Kinder. Was ihn dazu bewogen hat und warum er am Ende aufgehört hat, erklärt er im Interview

von Thomas Gesterkamp

Linkspartei

So sieht der Aufbruch also aus: Martin Schirdewan und Janine Wissler

Linkspartei: Der Spaltung entgegen

Parteitag Nach dem Parteitag in Erfurt erwägt das Lager um Sahra Wagenknecht, sich neu zu organisieren – in einer anderen Partei? Die ersten ihrer Sympathisanten sind bereits ausgetreten

von Dorian Baganz
Janine Wissler wird in Erfurt mit 57 Prozent erneut zur Parteivorsitzenden gewählt

Linkspartei in Erfurt: Blessuren des Klassenkampfes

Parteitag Nach dem Parteitag in Erfurt steht die Linke so gespalten da wie zuvor. Der Wagenknecht-Flügel wurde öffentlich desavouiert – und die Zukunft der Partei scheint fraglicher denn je

von Dorian Baganz
Dank seines Direktmandats in Leipzig ist die Linke überhaupt noch im Bundestag vertreten: Sören Pellmann

Sören Pellmann: „Der Kapitalismus regelt einen Scheiß“

Interview Sören Pellmann wollte Parteivorsitzender der Linken werden. Vor dem Schicksalsparteitag in Erfurt hat er erklärt, warum Jean-Luc Mélenchon und Elke Kahr Vorbilder für ihn sind – und was er macht, wenn er verliert

von Ines Schwerdtner

Ukraine-Krieg

Über den Seeweg ließe sich noch Ware an den Hafen in Kaliningrad transportieren

Kaliningrad: Litauen steigt in Wirtschaftskrieg mit Russland ein

Transitstopp Die russische Exklave Kaliningrad ist hauptsächlich über Litauen erreichbar. Das Land hat vor Kurzem beschlossen, Transporte sanktionierter Güter in die Region zu stoppen. Wie wird Russland reagieren?

von Roland Bathon
Streubombe in Charkiw – „Der Krieg darf nicht zur Gewohnheit werden“

Nie wieder Frieden?

Krieg Die Schriftstellerin Natalka Sniadanko ist Ukrainerin. Ihr Mann kämpft an der Front. Hier schreibt sie, warum sie ihr Land in der EU sieht

von Natalka Sniadanko
Wie ein „Bombensplitter“ bleiben die Kriegsbilder stecken

Diese „sorgfältig konstruierte Maschine der Gewalt“

Ukraine Zwischen Trauer, Wut und Analyse: Die Schrifstellerinnen Katja Petrowskaja und Marlene Streeruwitz erzählen von ihrer Perspektive auf den Krieg. Sie wollen ihn intellektuell (be)greifen

von Thomas Hummitzsch

Wir wollen bloß die Welt verändern. Lesen Sie mit.

  • der Freitag als Digital-Abo
  • 1 Monat lang die Vielfalt feiern – kostenlos
  • Für € 14 weiterlesen oder beenden
  • U30-Jährige zahlen bloß € 12 im Monat
Jetzt kostenlos testen
Abo 1

Zukunft der Bahn

Pannen, Verspätung, Ausfälle: Ist das Bahnfahren noch zumutbar?

Pannen, Verspätung, Ausfälle: Ist das Bahnfahren noch zumutbar?

Debatte Es ist eine Standardphrase: Die Schiene ist die Zukunft. Doch wer tatsächlich oft so reist, fühlt sich wie im falschen Film. Ist die Bahn also zukunftsträchtiges Verkehrsmodell oder nerviges Versager-System? Ein Pro und Contra

von Ismail Küpeli, Velten Schäfer
Europa in zwölf Stunden

Europa in zwölf Stunden

Mobilität Verkehrsminister planen ein neues Nachtzugnetz zwischen Zürich, Paris, Barcelona und Rom. Erlebt der Bahnverkehr eine Renaissance?

von Bernhard Knierim
Jeder kleine Bahnhof ist ein soziales Zentrum: mit W-Lan, Café und Lastenrad

So funktioniert eine Klimabahn, die begeistert!

Mobilität Die Ampel hat jetzt die Chance, den Zugverkehr nachhaltig zu stärken und das Klima zu schützen. Was für eine echte Verkehrswende nötig ist – ein Blick zurück aus dem Jahr 2035

von Sabine Leidig

Leitartikel

Lieber gut zudecken – diesen Winter könnte es kalt werden

Dann dusch halt kürzer und mach mehr Überstunden!

Notstand Verdreifachung der Nebenkosten, ungeheizte Zimmer, nächtliche Ausgangssperren, Klima-Soli: Die Politik schiebt den Bürgern die Verantwortung für die Zumutungen der Zeit zu. Das ist gefährlich für die Demokratie

von Wolfgang Michal
Befreit Julian Assange – er ist ein Opfer staatlicher Willkür

Befreit Julian Assange – er ist ein Opfer staatlicher Willkür

Meinung Der Fall des Wikileaks-Gründers zeigt: Auch bei uns bricht die Macht das Recht, wenn sie es will

von Jakob Augstein
Robert Habeck trägt seine Sätze ja wirklich sympathisch vor, und noch dazu können alle hineininterpretieren, was sie wollen

Die geglätteten Grünen

Meinung Im Bund kommen sie prima mit der SPD und FDP klar, in den Ländern setzt man aber lieber auf die CDU. Verliert die Partei ihren Kompass?

von Stephan Hebel
Viele Menschen in Deutschland wünschen sich Frieden in der Ukraine. Die Frage ist nur: was für ein Frieden?

Krieg und Frieden in der Ukraine: Tapferkeit vor dem Freund

Meinung Die Ukraine solle den Krieg gewinnen, so tönt es in Deutschland. Was aber, wenn dieses Ziel völlig unrealistisch ist?

von Jakob Augstein

Zeitgeschichte

Otto Schily (re.) mit Hans-Christian Ströbele (li.) und Horst Mahler, 1972

Ein RAF-Anwalt wird zum RAF-Sympathisanten erklärt und suspendiert

Zeitgeschichte In der Kassiber-Affäre gerät Otto Schily 1972 unter Verdacht, zwischen den RAF-Gefangenen Nachrichten weiterzuleiten

von Markus Mohr
Walther Rathenau (1867 – 1922)

Der perfekte Feind: Das Attentat auf Walther Rathenau

Zeitgeschichte Das Attentat auf Außenminister Walther Rathenau vor hundert Jahren ist ein faschistischer Anschlag auf die Weimarer Republik

von L. Joseph Heid
Sexuelles Experimentieren für Jung und Alt: Alexandra Kollontai (1920)

Alexandra Kollontai: Als die Sowjetunion vor 100 Jahren das Patriarchat kurz abschaffte

Zeitgeschichte In einem Erzählband bricht die Bolschewikin Alexandra Kollontai 1924 mit der Illusion, dass Emanzipation mehr Liebesglück garantiert

von Sabine Kebir