Männer, umarmt euch!

Männer, umarmt euch!

Körperlichkeit Warum haben Cis-Heteros solch große Probleme mit Berührungen?
Nicht nur den Anfängen wohnt ein Zauber inne

Nicht nur den Anfängen wohnt ein Zauber inne

Audio Um Podcasts ist ein Hype entstanden. Das ist auch dem Pioniergeist einer Szene zu verdanken, die die Medienlandschaft bis heute bereichert
Die willkommene Zerstörung

Die willkommene Zerstörung

Streaming Michaela Coels Serie „I May Destroy You“ gibt sich mit einfachen Täter-Opfer-Zuschreibungen nicht zufrieden
Abobreaker Startseite EPaper Abobreaker Startseite EPaper
Das Gedicht spricht

Das Gedicht spricht

Literatur Am 23. November 1920 wurde Paul Celan geboren. Walter Benjamin traf er nie – doch beide sehen Geschichte als Erinnern. Das zeigt auch die „Todesfuge“
Kopflos unter vielen

Kopflos unter vielen

Kunst In Dresden werden Skulpturen von Magdalena Abakanowicz gezeigt. Ihre Arbeiten sind bedrückend aktuell
Spielt, trinkt

Spielt, trinkt

Serie „Das Damengambit“ stellt weibliches Genie heraus und setzt es gleichzeitig schachmatt
Ein Proto-Relotius par excellence

Ein Proto-Relotius par excellence

Sachlich richtig Erhard Schütz über fuchspfiffige Bücher, so manche Spiegelfechterei und den Erfinder der Cultural Studies
Sympathie für den Feind

Sympathie für den Feind

Serie Michael Pekler schätzt an „Tehran“ das Spiel mit Spannung und Entschleunigung. Spoiler-Anteil: 13%
Wenn Tod Verbindungen schafft

Wenn Tod Verbindungen schafft

Rituale Carmen Mayer arbeitet als Trauerbegleiterin, vor allem beschäftigt sie der Umgang mit Verlust im Fußball. Sie ist überzeugt, dessen Rituale schaffen Halt und geben Trost
Die Verzweiflung eines Isolierten

Die Verzweiflung eines Isolierten

Klassik Kirill Petrenko dirigiert Schostakowitschs „8. Sinfonie“ und erkennt Parallelen zur aktuellen Situation
Schulterzucken

Schulterzucken

Debüt Mit Wiener Schmäh und leichtfüßiger Lakonie plus Klassenkritik: Stefanie Sargnagels Roman „Dicht. Aufzeichnungen einer Tagediebin“