Suchen

1 - 25 von 108 Ergebnissen
Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Parteiensystem Union gegen SPD, AfD gegen Grüne – einige Zeit lang haben sich diese Gegensätze überlagert. Doch jetzt eröffnet CDU-Chef Friedrich Merz eine nur scheinbar alte Perspektive für die Zukunft

Linke allzu verzweifelt, Rechte blind optimistisch – Zivilgesellschaft voller Hoffnung!

Linke allzu verzweifelt, Rechte blind optimistisch – Zivilgesellschaft voller Hoffnung!

Essay Hoffnung prägt die neue Demokratiebewegung – jenseits von rechtem Wachstumswahn und linker Apokalyptik

Lea Bonasera spricht mit Jakob Augstein: „Bitte nennen Sie mich nicht Klimaaktivistin“

Lea Bonasera spricht mit Jakob Augstein: „Bitte nennen Sie mich nicht Klimaaktivistin“

Im Gespräch Lea Bonasera will nicht darüber reden, warum sie aus der von ihr mitgegründeten „Letzten Generation“ ausgetreten ist. Jakob Augstein hat sie aber etwas anderes verraten: Ist sie die allererste Klimakleberin der Republik gewesen?

Klimaschutz ist Antifaschismus – und umgekehrt

Klimaschutz ist Antifaschismus – und umgekehrt

Kolumne Die Rechten sagen, Migration sei „unökologisch“. Der Mensch sei wie ein Baum: Er habe Wurzeln und solle bleiben, wo er geboren ist. Klimaschutz wird nur auf eine Weise durchsetzbar sein – auf eine antifaschistische

Grüne Monarchen: Wie europäische Royals den Klimawandel für ihre Zwecke nutzen

Grüne Monarchen: Wie europäische Royals den Klimawandel für ihre Zwecke nutzen

Königlich Prinz Frederik besteigt den Thron in Dänemark. Im Gegensatz zu seiner Vorgängerin ist er ein echter Öko. Viele europäische Royals reden von mehr Klimaschutz – zumindest, solange sie sich nicht mit ihrer heimischen Industrie anlegen müssen

Von Ajit Niranjan | The Guardian
Reisen nach Kirgistan: Auf den Spuren von Tschingis Aitmatow

Reisen nach Kirgistan: Auf den Spuren von Tschingis Aitmatow

Literaturexpeditionen Die Autorin Irmtraud Gutschke reist seit vielen Jahren nach Kirgistan – auf den Spuren eines Autors, der schon vor langem vom planetarischen Bewusstsein sprach: Tschingis Aitmatow war in der DDR Schullektüre

Die Linke nach Sahra Wagenknecht: Wenn das keine Chance ist

Die Linke nach Sahra Wagenknecht: Wenn das keine Chance ist

Transformation Die Fixierung auf Personen hat lange die inhaltliche Schwäche der Linkspartei und ihrer Parlamentsfraktionen übertönt. Dabei geben die planetaren Grenzen und das Ziel der Gleichheit schon lange einen Weg vor

„Die Rechte der Natur“ von Tilo Wesche: Dem Menschen gleichgestellt

„Die Rechte der Natur“ von Tilo Wesche: Dem Menschen gleichgestellt

Philosophie Immer mehr Staaten erkennen an, dass die Natur eigene Rechte besitzt. Aber wie lässt sich das begründen – oder gar anwenden? Fragen, denen der Philosoph Tilo Wesche in seinem Grundlagenwerk „Die Rechte der Natur“ nachgeht

Kate Raworth: Die ideale Wirtschaft der Zukunft ähnelt einem Donut

Kate Raworth: Die ideale Wirtschaft der Zukunft ähnelt einem Donut

Porträt Die Ökonomin Kate Raworth beschreibt in ihrem Buch „Die Donut-Ökonomie“ ein Modell für die Wirtschaft, das zugleich grün, sozial und gerecht ist

Von Hettie O‘Brien | The Guardian
Die Zerstörung des Kachowka-Staudamms und das Völkerrecht

Die Zerstörung des Kachowka-Staudamms und das Völkerrecht

Ukraine/Russland UN-Generalsekretär António Guterres spricht von der Zerstörung des Kachowka-Staudamms als einer „monumentalen Katastrophe“. Was die Genfer Konvention zu Katastrophen wie der am Dnipro und über ihre Aufklärung sagt

Brauchen wir einen grünen Klassenkampf?

Brauchen wir einen grünen Klassenkampf?

Meinung Nicht nur die „Letzte Generation“ glaubt, dass im Kampf gegen den Klimawandel mehr Radikalität nötig ist. Aber wie viel brauchen wir wirklich?

Wald unter Stress: Ist das Wild allein Schuld?

Wald unter Stress: Ist das Wild allein Schuld?

Ökologie Der Schutz der Bäume ist oft nur einer von vielen vorgeschobenen Gründen für die Jagd. Denn: Es gäbe Alternativen. Wenn die Lobby der JägerInnen nicht so stark wäre

Öl-Embargo nutzen: Ausstieg aus Wachstumsideologie längst überfällig

Öl-Embargo nutzen: Ausstieg aus Wachstumsideologie längst überfällig

Konsum und Produktion Natürlich würde ein Öl-Embargo schwere Folgen haben. Aber in Zukunft kann es eh nur noch darum gehen, den Prozess des volkswirtschaftlichen Schrumpfens sozial gerecht zu gestalten

Die Wilderer unserer Tage

Ernährung Die ewige Debatte um Preise von Lebensmitteln und besonders Fleisch nervt – und sie ist nicht ehrlich

„Grünes Wissen“ – ab jetzt im Freitag

„Grünes Wissen“ – ab jetzt im Freitag

Hausmitteilung der Freitag bekommt ein neues Ressort: Im „Grünen Wissen“ soll es um alles gehen, was wir als Gesellschaft dafür brauchen, um aus unserer Welt eine ökologisch nachhaltigere und sozial gerechtere zu machen

Die Aufklärung fängt erst an

Klimawandel Nie stand so viel auf dem Spiel wie heute, nie wusste der Mensch mehr über eine Krise. Warum handeln Gesellschaften nicht entsprechend?

Jutebeutel und Papp-Strohhalm retten uns nicht

Jutebeutel und Papp-Strohhalm retten uns nicht

Klimakrise Unser System vernichtet den Planeten, und wir reden über Plastiktüten? Schluss damit! Wir müssen unser Streben nach Reichtum infrage stellen

Von George Monbiot | The Guardian

Tagebuch einer Sau

Film In „Gunda“ wird das Beobachten einer Ferkelmutter zur Meditation über unser Verhältnis zum Tier

Picknick

A–Z Essen unter freiem Himmel hat seine Tücken. Aus der Mittagspause wurde ein Luxusevent – und 1989 schrieb ein Picknick Weltgeschichte. Unser Lexikon

Reisen, sehen, zerstören

Reisen, sehen, zerstören

Reisen Die Tourismusbranche will uns für virtuelle Trips oder Eskapaden ins Umland begeistern. Der Trend geht in die andere Richtung

Kunst heizt mit

Bilanz Der Klimawandel ist eines der Top-Themen der zeitgenössischen Kunst. Museen setzt das unter Zugzwang

Melkfett und Beauty

Schön Naturkosmetik aus Deutschland boomt. Es geht um Wiese und Wald, Crèmes nach DIN und Rudolf Steiner

Murmeltier-Politics

Murmeltier-Politics

Klimawandel Im selben Maße, wie die Bedrohung wächst, setzt die Politik stur auf ein „Weiter so“

Die hohe Kunst der Selbstkasteiung

EB | Die hohe Kunst der Selbstkasteiung

Ökologie Wenn das Anderssein das Bewusstsein bestimmt, das aber nicht das Sein, gerät man schnell in eine kompromissliche Lage. Smart scheitern mit Bernd Ulrich

Der „Danni“ als Schicksalsmoment der Grünen?

EB | Der „Danni“ als Schicksalsmoment der Grünen?

Aktivismus Für die hessischen Grünen könnte der Kampf um den „Danni“ zu einem Kampf um die eigene politische Identität werden

Von Tim Dreyer | Community