Suchen

1 - 16 von 16 Ergebnissen
Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Eskalationsszenario Eine militärische Konfrontation mit Israel könnte am Ende das Schicksal der Islamischen Republik besiegeln. Doch wird die Regierung um Benjamin Netanjahu eine Zuspitzung nur suchen, wenn sie die USA sicher an ihrer Seite weiß

Anschlag in Kerman: Der Gazakrieg dehnt sich auf den Iran aus

Anschlag in Kerman: Der Gazakrieg dehnt sich auf den Iran aus

Reaktion Hundert Tote hat das Attentat auf die Gedenkenfeier für den Anfang 2020 durch eine US-Drohne getöteten Qassem Suleimani gefordert. Es kam zum schlimmsten Terroranschlag seit Bestehen der Islamischen Republik, die darauf antworten dürfte

Von Julian Borger | The Guardian
Nahost: Nie war der Druck auf die USA größer, ihre Israel-Politik zu ändern

Nahost: Nie war der Druck auf die USA größer, ihre Israel-Politik zu ändern

Militärmission Die Operation „Prosperity Guardian“ soll die Schifffahrt im Roten Meer sichern, doch das ist nicht der einzige regionale Schauplatz, an dem sich die USA zum militärischen Engagement gezwungen sehen

Libanon: Angst und Trotz. Die Gefahr eines neuen Krieges mit Israel reißt alte Wunden auf

Libanon: Angst und Trotz. Die Gefahr eines neuen Krieges mit Israel reißt alte Wunden auf

Eskalationsgefahr In einem überfüllten Vorort von Beirut beten einige dafür, dass ihnen ein Waffengang mit Israel wegen der Lage im Gazastreifen erspart bleibt, während sich andere darauf vorbereiten, den Widerstand der Hisbollah zu unterstützen

Was droht: Israel marschiert ein, der Iran mischt sich ein und der Krieg wird global

Was droht: Israel marschiert ein, der Iran mischt sich ein und der Krieg wird global

Analyse Israelische Bodenoffensive in Gaza, US-Flugzeugträger im Mittelmeer, Irans Warnung vor allen Fingern am Abzug: Ob diese Megakrise eskaliert, hängt vor allem von einer zentralen Frage ab

Von Simon Tisdall | The Guardian
Auch ohne Kernwaffen können sich Israel und Iran gegenseitig zerstören

Auch ohne Kernwaffen können sich Israel und Iran gegenseitig zerstören

Meinung Amerikaner und Europäer werden ihre Rolle als Schutzmächte Israels nur dann erfüllen, wenn sie sich endlich auch als Schutzmächte der Palästinenser begreifen. Dazu ist es höchste Zeit

Geballte Ladung

Geballte Ladung

Joe Biden Der neue US-Präsident feiert seinen Einstand auf die altbekannte Art: mit Bomben

Sie haben Guillotinen dabei

Sie haben Guillotinen dabei

Libanon Nach der verheerenden Explosion in Beirut gibt es wütende Proteste gegen die Regierung. Wandel muss kommen

Zonen des Zorns

Zonen des Zorns

Libanon Das neue Kabinett unter Premier Hassan Diab ist zwar im Amt, aber die Proteste gehen weiter

Von Michael Safi | The Guardian

„Nur eine Frau kann den Jungen noch retten“

Porträt Hassan ist 25 Jahre alt, lebt in Beirut und sieht sich als Krieger. Seine Hisbollah-Kumpels haben ihn aus dem Gefängnis geholt, weil er in Syrien kämpfen sollte

Einer begann, den Hass zu hassen

Belgien Einst träumte Montasser Alde’emeh davon, sich in die Luft zu jagen. Heute will er junge Männer überzeugen, nicht in den Dschihad zu ziehen

Ein Virus im Nahostkrieg

Ein Virus im Nahostkrieg

Thriller In Dan T. Sehlbergs „Mona“ setzen die schiitische Hisbollah, ein saudischer Wirtschaftsmagnat und al Qaida gemeinsam einen perfiden Plan um

Kein Fest der Logik

Kein Fest der Logik

EU-Außenminister Das vereinte Europa hat die bewaffneten Einheiten der libanesischen Hisbollah als "terroristisch" eingestuft. Warum eigentlich nicht gleich die gesamte Organisation?

Die zwei Seiten der Hisbollah

Libanon In der EU wird erwogen, die „Partei Gottes“ auf die Terrorliste zu setzen. Der Zedern-Republik, am Rande des syrischen Bürgerkriegs gelegen, würde das eher schaden

Es grenzt an ein Wunder

Es grenzt an ein Wunder

Verstrickung Syrische Fronten drohen auch dem Nachbarland, das mit einer fragilen inneren Machtbalance leben muss. Ein militärischer Konflikt käme vor allem dem Iran ungelegen

Aus Kampf wird Kunst

Libanon Die Hisbollah feiert in einem Freiluftmuseum ihren Kampf gegen Israel in ästhetisierter Form. Auch sonst will die Organisation ihre politischen Ideen in Kultur verwandeln