Suchen

1 - 25 von 275 Ergebnissen
„Die Vierte Gewalt“: Sind unsere Medien demokratiegefährdend?

„Die Vierte Gewalt“: Sind unsere Medien demokratiegefährdend?

Streitschrift Richard David Precht und Harald Welzer haben eine scharfzüngige Medienkritik verfasst und die Welt stürzt sich drauf. Zu Recht? Was ist so falsch an ihrer Kritik? Der vielfach prämierte Journalist Malte Herwig hat das Buch für uns gelesen

Journalismus und Krieg: „Viele wünschen sich mehr Hintergrundwissen“

Antikriegstag Wie berichtet man vom Krieg, ohne dass Menschen ihren Medienkonsum einschränken, um sich vor schlechten Nachrichten zu schützen? Ellen Heinrichs und Katja Ehrenberg sprechen über ihre Studie „konstruktive Kriegsberichterstattung“

Kriegsberichterstattung: „Der Diskurs ist derzeit total verengt“

Medien Medienpädagogin Sabine Schiffer ist erschüttert, wenn sich Journalistenverbände mit blau-gelben Fahnen zeigen

Warum Faktenchecker nicht einfach die Fakten checken

Medienkritik Faktenchecks sind eine Mode im Journalismus geworden. Eine Kritik tut dringend Not

„Die Rolle Deutschlands ist für den Fall Julian Assange entscheidend“

„Die Rolle Deutschlands ist für den Fall Julian Assange entscheidend“

Pressefreiheit Der inhaftierte Wikileaks-Gründer Julian Assange erhält in Köln den „Günter-Wallraff-Preis“. Seine Frau Stella Assange spricht im Interview über die Folgen seiner möglichen Auslieferung in die USA und was ihr Hoffnung macht

Chinesischer Kriegsreporter mit russischen Truppen an der Front in Mariupol

Chinesischer Kriegsreporter mit russischen Truppen an der Front in Mariupol

Ukraine-Krieg Der chinesische Reporter Lu Yuguang berichtet über russische Truppen bei ihrem Einsatz in der Ukraine. Der Korrespondent des Senders Phoenix TV scheint exklusiven Zugang zu Moskaus Seite der Invasion zu haben

Von Helen Davidson | The Guardian
Macht und Gefühle – zu Putins Überfall auf die Ukraine

Macht und Gefühle – zu Putins Überfall auf die Ukraine

Medien Eine kleine Rundschau über Texte und Szenen im Zusammenhang mit dem Krieg

Mehr eckige Texte, bitte!

Harald Martenstein Der Kolumnist und der „Tagesspiegel“ gehen getrennte Wege. Dabei ist der Autor einer der wenigen, der sich nicht glattbügeln lässt – ein Plädoyer für Graubereiche

Aufgabe verfehlt

Kampagne Journalist*innen werben mit ihren eigenen Gesichtern für das Impfen – warum das nicht zu ihrer Rolle als Vierte Gewalt passt

1945: Bombige Fake News

1945: Bombige Fake News

Zeitgeschichte Die „New York Times“ legt sich energisch für die US-Kernwaffen ins Zeug. Ihr Reporter William Laurence darf in die Maschine steigen, die den Tod nach Nagasaki bringt

Im Darkroom

Im Darkroom

China „Die letzten Tage von Hongkong“ erlebte der Journalist Marko Martin an ungewöhnlichen Orten

Ehejahre einer Kanzlerin

Ehejahre einer Kanzlerin

Yellow Press Wer Angela Merkels Erfolgsrezept in Gänze verstehen will, sollte Blättchen wie „frau aktuell“ oder „Freizeit Woche“ lesen

Politik null, Journalismus minus eins

Politik null, Journalismus minus eins

Wahlberichterstattung Der Bundestagswahlkampf ist komplex, Inhalte undurchsichtig. Neben den neuartigen „Triellen“ führt auch ein verquerer Politikjournalismus zu Chaos

Von Sarah Kohler | Community

Was von Kabul bleibt

Journalismus Wie erfahren wir etwas über die Zustände in Afghanistan, wenn alle Reporter:innen das Land verlassen haben?

Vielfalt in Gefahr

Vielfalt in Gefahr

Medien Blogs und Internetportale bekommen Abmahnungen, weil sie keine „Sorgfalt“ einhalten. Alles Fake News? Ein Einspruch

Zwischen zwei Stühlen

Zwischen zwei Stühlen

Nachruf Mit Begriffen wie „konservativ“ oder „progressiv“ ließ sich Karl Heinz Bohrer nicht einfangen. Seine Literaturkritiken zählen zu dem Besten, was wir haben

Bilder, die bleiben

Graphic Novel Guy Delisles „Lehrjahre“ ist das jüngste Beispiel eines Genres, das eine Lücke füllt: Comics als Medium von Journalismus und Reportage

Vergesst Genitalien, baut lieber Brücken

Vergesst Genitalien, baut lieber Brücken

Sprache Das Gendern betont Unterschiede statt Gemeinsamkeiten. Trägt es damit zur sozialen Spaltung bei?

Zum Abschied Küsschen

Dokumentarfilm Der männliche Lokalreporter ist ein aussterbender Berufsstand

Der mediale Geleitschutz

Afghanistan-Nachlese Wie die „Bild“ und die „taz“ 2001 mit dem sich abzeichnenden deutschen Kriegseinsatz umgingen

Gruner + Jahr – das bittere Ende der Story

Gruner + Jahr – das bittere Ende der Story

Medien Der einst größte Zeitschriftenverlag Europas ist heute nur noch ein Schatten seiner selbst. Wie konnte es zu diesem beispiellosen Absturz kommen?

Zweck vor Profit

Jubiläum The Guardian, die britische Partnerzeitung des „Freitag“, feiert 200. Geburtstag – und hat noch viel vor

Von Alan Rusbridger | The Guardian
Eine Melange aus Vorgestern und Übermorgen

Eine Melange aus Vorgestern und Übermorgen

Medien Seit 30 Jahren wird die „Berliner Zeitung“ von Hand zu Hand gereicht. Wohin steuert das Blatt?

Ein Einspruch

Ein Einspruch

Literatur Michael Meyen beklagt die Abwicklung des Journalistik-Handwerks der DDR

Auf den Verrat

Auf den Verrat

Literatur Doris Gerckes neuer Roman „Die Nacht ist vorgedrungen“ erzählt von drei Niederlagen einer linken Journalistin

%sparen