Suchen

1 - 18 von 18 Ergebnissen
Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Kommentar Propalästinensische Protestcamps an der Humboldt-Universität wie an der Freien Universität in Berlin sind geräumt worden. Ebenso wie das erschreckt Ulrike Baureithel, Lehrbeauftragte an der HU, der Umgang der Besetzer*innen mit der Presse

Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Friedrich Merz und die neue, prekäre Lage der Grünen

Parteiensystem Union gegen SPD, AfD gegen Grüne – einige Zeit lang haben sich diese Gegensätze überlagert. Doch jetzt eröffnet CDU-Chef Friedrich Merz eine nur scheinbar alte Perspektive für die Zukunft

Die Schuldenbremse ist das Übel der Ampelkoalition, dieser Zeit und dieses Landes

Die Schuldenbremse ist das Übel der Ampelkoalition, dieser Zeit und dieses Landes

Meinung Das finanzpolitische Rezept der Ampelregierung war anfangs ein pragmatisches – doch dann verpassten SPD, Grüne und FDP dessen dringend notwendige Anpassung. Jetzt hilft höchstens noch Reiner Haseloff

Berlins Bürgermeister Kai Wegner: Duzen statt Gendern

Berlins Bürgermeister Kai Wegner: Duzen statt Gendern

Kolumne Knackig, markig, unverstellt: So gibt sich der neue Hauptstadt-Regierende Kai Wegner. Klar, da ist kein Platz für geschlechtergerechter Sprache. Oder etwa doch? Hören wir ihm zu – und lassen uns überraschen

Berlins Regierender: Wenn Bullerbü-Kai eine Metropole erbt

Berlins Regierender: Wenn Bullerbü-Kai eine Metropole erbt

Kommentar Die deutsche Hauptstadt ist wieder eine Metropole. Die Wirtschaft boomt. Der Grund dafür ist ein Klima, das die Union nicht versteht. Wie geht es jetzt weiter an der Spree?

Happy End Enteignung: Die lange Geschichte der Vergesellschaftung

Happy End Enteignung: Die lange Geschichte der Vergesellschaftung

Daseinsvorsorge In Berlin klingt die Koalition aus CDU und SPD, als würde sie bald die ganze Stadt vergesellschaften und nicht nur Immobilienkonzerne enteignen wollen

Sind wir nicht alle ein wenig „gendergaga“?

Sind wir nicht alle ein wenig „gendergaga“?

Meinung Berlins Bürgermeister Kai Wegner würde gern in der Behördensprache auf das Gendern verzichten. Dann rudert er zurück. Eine Berlin-Posse?

Kai Wegners Wahl zum Regierenden Bürgermeister: Mangelndes Demokratieverständnis

Kai Wegners Wahl zum Regierenden Bürgermeister: Mangelndes Demokratieverständnis

Meinung Es ist nicht klar, ob Kai Wegner mit Stimmen der AfD zum Regierenden Bürgermeister Berlins gewählt wurde. Die Opposition zeigt sich trotzdem empört und beweist damit vor allem eins: Ihr Demokratieverständnis ist sanierungsbedürftig

Diversity-Marketing des neuen Berliner Senats: Danke, ich verzichte

Diversity-Marketing des neuen Berliner Senats: Danke, ich verzichte

Meinung Der vielfältigste Senat Berlins eignet sich höchstens als Witz auf Kosten linksliberaler Bessermenschen. Echte Antidiskriminierung geht anders

Künftige Law-and-Order-Regierung in Berlin: Natürlich darf bald geschossen werden

Künftige Law-and-Order-Regierung in Berlin: Natürlich darf bald geschossen werden

Meinung Der Weg ist frei für die große Koalition in Berlin. Oft heißt es, die SPD hätte sich in vielen Themen durchgesetzt. Aber in der Sicherheitspolitik wird unter einem Regierenden Bürgermeister Kai Wegner (CDU) Law-and-Order herrschen

SPD stimmt für Law-and-Order-Koalition mit Kai Wegner: Das Letzte für Berlin

SPD stimmt für Law-and-Order-Koalition mit Kai Wegner: Das Letzte für Berlin

Meinung Die SPD hat sich in ihrem Mitgliederentscheid für eine Regierung mit der CDU entschieden. Bald wird Kai Wegner ins Rote Rathaus einziehen. Der Koalitionsvertrag verspricht „das Beste für Berlin“. Was das bedeuten wird: Law-and-Order-Politik

Kai Wegner: Der King aus Kladow

Kai Wegner: Der King aus Kladow

Berlin Bald schon könnte er ins Rote Rathaus einziehen, als Regierender Bürgermeister. Der Christdemokrat ist eine Mischung aus Langweiler und rechtem Krawallo. Besonders seine Zeit als JU-Vorsitzender ist unappetitlich. Wer ist dieser Kai Wegner?

Große Koalition: Hauptsache Berlin ist bald sauber und sicher

Große Koalition: Hauptsache Berlin ist bald sauber und sicher

Meinung CDU und SPD haben sich zusammengerauft. Wenig von dem, was Kai Wegner und Franziska Giffey planen, überrascht. Und genau da liegt das Problem, für die Hauptstadt

Große Koalition in Berlin: Das Ende progressiver Mehrheiten

Große Koalition in Berlin: Das Ende progressiver Mehrheiten

Meinung In der Hauptstadt wird Rot-Rot-Grün zu Grabe getragen. Die SPD ist nun frei, mit der CDU das Falsche zu tun. Der Schaden reicht weit über die Stadtgrenze hinaus

Logikspiel in Berlin: Mastermind mit Franziska Giffey und Kai Wegner

Logikspiel in Berlin: Mastermind mit Franziska Giffey und Kai Wegner

Meinung Wer regiert künftig in Berlin? Hat sich Franziska Giffey verzockt? Ein Logikspiel hilft vielleicht ein wenig weiter

Wiederholungswahl: Berlin hat kein' Bock mehr

Wiederholungswahl: Berlin hat kein' Bock mehr

Hauptstadt Nach den Chaoswahlen die Protestwahl: Die CDU kann mit ihrem Sieg wenig anfangen, und der Berliner meckert weiter, komme, was da wolle

Berliner Wiederholungswahl: Der Winter macht Kai Wegner groß

Berliner Wiederholungswahl: Der Winter macht Kai Wegner groß

Meinung Bei der Wiederholungswahl in Berlin hat die CDU stark zugelegt und die Wahl mit Abstand gewonnen. Dafür gibt es nur eine Erklärung: Kollektive Winterdepression

Wahl-Ergebnis in Berlin: Rot-Grün-Rot trotz komfortabler Mehrheit abgewählt?

Wahl-Ergebnis in Berlin: Rot-Grün-Rot trotz komfortabler Mehrheit abgewählt?

Meinung Die CDU gewinnt die Wiederholungswahl in Berlin deutlich. Trotzdem reicht es noch für die amtierende Koalition. Doch CDU-Spitzenkandidat Kai Wegner wird den Grünen und der SPD ein Angebot unterbreiten. Wie vermodert ist die Hauptstadt?