Suchen

1 - 25 von 363 Ergebnissen
„Eine Geschichte Russlands“ von Orlando Figes: Im Körper des Zaren

„Eine Geschichte Russlands“ von Orlando Figes: Im Körper des Zaren

Rezension Aus Orlando Figes' Buch „Eine Geschichte Russlands“ lässt sich allzu sehr ein westliches Überlegenheitsgefühl herauslesen. Lesenswert ist der Text des britischen Historikers dennoch

Psychotherapie in Russland: Das Gefecht um die russische Psyche

Psychotherapie in Russland: Das Gefecht um die russische Psyche

Ukraine-Krieg Seit dem Krieg steigen die Anfragen an Psycholog:innen in Russland rasant. Doch während die einen Therapeuten Krieg und Gewalt ablehnen, sehen sich andere als War-Coaches für Putins große Mobilisierung. Ein Blick auf die russischen Couches

Friedensverhandlungen: Ein Friedensstreif am Horizont der Ukraine?

Friedensverhandlungen: Ein Friedensstreif am Horizont der Ukraine?

Meinung Aktuelle Spekulationen in amerikanischen Zeitungen zu Verhandlungen mit Russland sind mit Vorsicht zu genießen. Im Krieg gilt schließlich noch immer: Schweigen ist das oberste Gebot. Das erschwert öffentliche Debatten

Waldai-Konferenz: Künftig nur „Kalter Frieden“ zwischen Russland und dem Westen

Waldai-Konferenz: Künftig nur „Kalter Frieden“ zwischen Russland und dem Westen

Moskau Das Ende der US-Hegemonie führt „zur Rückkehr des Krieges als neuer internationaler Realität“, glauben russische Politologen bei der internationalen Waldai-Konferenz

„Es fehlt am Willen und an der Fähigkeit, Sicherheit jenseits des Militärischen zu denken“

„Es fehlt am Willen und an der Fähigkeit, Sicherheit jenseits des Militärischen zu denken“

Interview Der Historiker und Politikwissenschaftler Bernd Greiner äußert sich über die US-Außen- und eine alternative Sicherheitspolitik gegenüber Russland, die Gefahren eines Atomkonflikts und Folgen der US-Midterm-Wahlen

Rau und realistisch: General Sergej Surowikin ist jede Schönfärberei suspekt

Rau und realistisch: General Sergej Surowikin ist jede Schönfärberei suspekt

Porträt Sergej Surowikin ist der neue russische Oberkommandierende für die Ukraine. Der Realist könnte den Kreml von Kompromissen am Verhandlungstisch überzeugen

Gefühlspolitik ohne Empathie: Wie Sahra Wagenknecht die Linke blockiert

Debatte Grenzen schließen, Gas-Hahn öffnen? Die Wagenknecht-Linke ist kälter als der drohende Frier-Winter. Eine Replik auf Christian Baron

Russischer Strategiewechsel im Ukraine-Krieg: Zwischen Defensive und Offensive

Russischer Strategiewechsel im Ukraine-Krieg: Zwischen Defensive und Offensive

Militär Russland geht in der Ukraine seit dem Anschlag auf die Krim-Brücke zu einer härteren und komplexeren Kriegsführung über. Neuer Oberbefehlshaber ist Sergej Surowikin. Er gilt als Hardliner und trägt den Beinamen „General Armageddon“

Waldai-Konferenz in Moskau: Neutrale Staaten suchen Ausweg aus dem Krieg

Friedenssuche In Russland versammelt der Diskussionsklub „Waldai“ neutrale Staaten wie China und Indien, sowie andere Politiker aus dem globalen Süden zu einer Konferenz. Gesucht wird ein Ausweg aus dem Konflikt

Was sind Kamikaze-Drohnen und warum setzt Russland sie in der Ukraine ein?

Was sind Kamikaze-Drohnen und warum setzt Russland sie in der Ukraine ein?

Ukraine-Krieg Die ukrainische Gegenoffensive setzt die russischen Streitkräfte erheblich unter Druck. Nun setzt Wladimir Putin auf den Angriff der zivilen Infrastruktur

Von Dan Sabbagh | The Guardian
Saudi-Arabiens Freundschaft mit Wladimir Putin sollte den Westen wachrütteln

Saudi-Arabiens Freundschaft mit Wladimir Putin sollte den Westen wachrütteln

Meinung Der saudi-arabische Kronprinz und Premierminister Mohammed bin Salman darf nicht länger privilegierten Zugang zu westlichen Staatschefs und deren Unterstützung erhalten

Von Simon Tisdall | The Guardian
Annalena Baerbock: Beliebt, aber überfordert

Annalena Baerbock: Beliebt, aber überfordert

Moralismus Menscheln für Waffen: Das macht die Außenministerin Annalena Baerbock so beliebt. Doch für eine kluge Außenpolitik ist Betroffenheit nicht genug

Dmitri Medwedew stellt gern schockierende Botschaften ins Staatsschaufenster

Dmitri Medwedew stellt gern schockierende Botschaften ins Staatsschaufenster

Russland Der russische Ex-Präsident Dimitri Medwedew galt einst als Reformer. Doch dabei handelte es sich mehr um eine auf Außenwirkung bedachte Rollenverteilung mit Wladimir Putin

Atomkriegsgefahr: Was die Kuba-Krise lehrt

Russland/USA Vor 60 Jahren verhinderte der Wille zum Kompromiss und die Bereitschaft zu Diplomatie den Absturz der Welt in ein nukleares Inferno

Daniela Dahn: Auch Sieger verlieren

Vorabdruck Die Publizistin Daniela Dahn plädiert in ihrem neuen Buch für einen unverstellten Blick auf den Ukraine-Konflikt und seine Vorgeschichte. Warum ist das so schwer?

„Die Lage ist derzeit gefährlicher als während der Kuba-Krise vor 60 Jahren“

„Die Lage ist derzeit gefährlicher als während der Kuba-Krise vor 60 Jahren“

Interview Andrej Kortunow, Generaldirektor des Russischen Rates für Auswärtige Beziehungen in Moskau, geht davon aus, dass im Ukraine-Konflikt derzeit niemand an einer Deeskalation interessiert ist

Atomkrieg: Angstfrei in die Apokalypse?

Atomkrieg: Angstfrei in die Apokalypse?

Eskalation Wladimir Putin droht mit Atomwaffen. Moskau ist in die Enge getrieben. Doch statt eine Verhandlungsbereitschaft auszuloten, denkt der Westen über militärische Reaktionen auf mögliche russische Nuklearschläge nach

Wladimir Putins bisher schroffste Kampfansage an den Westen

Wladimir Putins bisher schroffste Kampfansage an den Westen

Klartext im Kreml Das Fazit des russischen Präsidenten Wladimir Putin bei seiner emotionalen Rede am 30. September lautet: „Sie wollen uns nicht als freie Gesellschaft sehen, sondern als eine Menge seelenloser Sklaven“

DIE ostdeutsche RUSSOPHILIE?

DIE ostdeutsche RUSSOPHILIE?

Tag der Deutschen Einheit Seit 1989 wird der Osten analysiert und skeptisch beäugt. Neuestes Symptom: Die Ablehnung der Sanktionen gegen Putin als Ergebnis einer immer währenden, scheinbar allumfassende Russophilie. Aber ist es wirklich so einfach?

„Ich hoffe, die Leute zeigen nicht russische Flaggen aus Sorge um die Rechnungen“

Porträt Anstatt an seinem neuen Roman zu arbeiten, reist der ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkov als informeller Botschafter seines Landes durch Europa. Rachel Cooke lud ihn in London zum Tee ein

Strategisches Narrativ: Wie Wolodymyr Selenskyj die Regeln der Erzählkunst einsetzt

Interview Was droht mit Putins Anti-Westen-Narrativ? Was bewirkt Bidens Spruch vom Ende von Corona? – Fragen an Literatur- und Kognitionswissenschaftler Fritz Breithaupt

Wladimir Putins Annexionsrede: Eher wütender Taxifahrer denn Staatsoberhaupt

Wladimir Putins Annexionsrede: Eher wütender Taxifahrer denn Staatsoberhaupt

Russland 2014 hat Wladimir Putin schonmal eine Rede zu einer Annexion gehalten. Nun will er Russland vier weitere Regionen der Ukraine einverleiben. Es lohnt, die Rede dazu mit der zur Krim zu vergleichen. Und zu lesen, was ein Moskau-Insider sagt

Von Shaun Walker | The Guardian
Bittere Wahrheiten: Die Referenden in der Ostukraine haben eine lange Vorgeschichte

Bittere Wahrheiten: Die Referenden in der Ostukraine haben eine lange Vorgeschichte

Selbstbestimmung Die Abstimmungen im Südosten der Ukraine haben eine Vorgeschichte, die weit über den Krieg hinausgeht: Schon Ende 1991 setzt das Parlament der Krim eine Volksbefragung an, um über die Souveränität der Halbinsel abstimmen zu lassen

Kampf um Kämpfer

Kampf um Kämpfer

Teilmobilmachung Die EU-Sanktionen und Einreisebeschränkungen europäischer Staaten verhindern die Aufnahme von Flüchtlingen aus Russland, das zur Aufstockung der Armee Rekruten einzieht. Wer in befreundete Länder flieht, läuft Gefahr ausgeliefert zu werden

Russland: Putins Regime könnte stürzen – aber was käme dann?

Russland: Putins Regime könnte stürzen – aber was käme dann?

Kreml Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich in den Ukraine-Krieg verstrickt und zu Hause mit Unruhen zu kämpfen. Es ist Zeit, dass der Westen versucht, einen Rückweg vom Abgrund zu verhandeln

Von Anatol Lieven | The Guardian
%sparen