Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen

B | Korruption als Teil des Kapitalismus

Systemsprenger Warum die Industrie Angst vor Basisdemokratie hat

B | Big Money, what is next?

US-Dollar Keynes und sein Weitblick, über das Versagen der US-Volkwirte ab Bretton Woods und das Ausweichargument "Neoliberalismus"

B | Noch Chancen zu überleben? II

Missratene Zivilisation: Die Menschheit beendet gerade ihre herausragende Stellung in der Weltgeschichte. Noch Chancen für eine Zukunftsperspektive?

B | Willkommen in der Hölle des 21. Jahrhunderts

Keine Sorge. Google, Facebook und die EU-Kommission werden uns retten. Bestimmt.

B | Kapitalismus, ein bisschen schöner.

Zukunft der Wirtschaft Paul Mason will den Kapitalismus abschaffen, ohne ihn zu verstehen. Die Democracy Lecture "Nach dem Kapitalismus?!" mit Paul Mason im Haus der Kulturen der Welt in Berlin

B | Kapitalismus tötet. Sich selbst. Uns alle.

Kapitalismus/Krieg/Macht. Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. Keynes

B | Das kommunistische Amerika

Rezension Rudolf Stumbergers Reisebericht über „Das kommunistische Amerika“ zeigt die mannigfaltigen hoffnungsvollen Versuche von alternativen Lebensformen im Kollektiv

B | Esoterik/Homöopathie versus "Schulmedizin"

Kapitalismus "Wer über Faschismus spricht, darf über den Kapitalismus nicht schweigen" analog dazu:"Wer über Homöopathie/Esoterik spricht, darf nicht zu Pharmakonzernen schweigen!"

B | Eigentum, Freiheit und Unfreiheit

Freiheit im Kapitalismus Anarchie bezeichnet im Kern das Fehlen von Herrschaft bzw. eine Ordnung ohne Herrschaft.

B | Staat, Macht, Eigentum und Freiheit

Kapitalismus: Das gegenwärtige System nennt sich „Kapitalismus“. Vom Wortursprung her bedeutet das letztlich nichts anderes als: Herrschaft bzw. Diktatur des Kapitals.

EB | Symptome lindern oder Ursachen bekämpfen?

Asylpolitik Die Geflüchteten in Deutschland sind auf akute Nothilfe angewiesen. Das ist problematisch. Nicht nur, weil dabei oft der größere Zusammenhang aus dem Blickfeld gerät