Suchen

1 - 25 von 208 Ergebnissen

B | Das MiGAZIN: Meinungskonsens in Germany?

Zensur von Israelkritik Ein offener Brief an das "Fachmagazin für Migration und Integration" MiGAZIN, das die Veröffentlichung eines Beitrags von mir wegen seiner Israelkritik abgelehnt hat
Deutschland, du Bedrohung

Deutschland, du Bedrohung

Antisemitismus Jüdinnen und Juden sind in Deutschland nicht sicher. Mehr Sicherheitskräfte will die Politik trotzdem nur zähneknirschend bereitstellen
„Die Angst darf nicht siegen“

„Die Angst darf nicht siegen“

Terror Der Attentäter von Halle steht vor Gericht, seine Verurteilung gilt als sicher – doch war er wirklich ein Einzeltäter?

„Falsche Propheten“

Interview Wieso finden Leute autoritäre Bewegungen attraktiv? Irrationales Verhalten lässt sich rational erklären, erläutert Katrin Henkelmann
Wer spricht? Wer nicht?

Wer spricht? Wer nicht?

Perspektive Wolfgang Benz’ Buch über Antisemitismus polarisiert. Dabei wäre es besser, für unterschiedliche Standpunkte offen zu sein
Aushalten statt Ausladen

Aushalten statt Ausladen

Cancel Culture Dem Publikum die Überzeugungen rauben: Ein zu anspruchsvolles Programm in Zeiten der Identitätspolitik? Lisa Eckhart und Florian Schroeder versuchen es trotzdem

Doch nur Künstler

Literatur Vielen gilt Richard Wagner als klarer Antisemit. Moshe Zuckermann relativiert das

Abrechnung mit der Gesamtscheiße

Rap Zugezogen Maskulin gelingt eine bitterböse Bestandsaufnahme deutscher Zustände der vergangenen zehn Jahre

Hitlers willige Partner

Gastbeitrag Deutsche Historiker konzentrieren sich häufig allein auf deutsche Täter. Das ist nicht zielführend, sagt ein polnischer Holocaustforscher

Zerschmettert

Literatur Kersten Knipp untersucht, wie Frankreich sich nach 1940 verführen ließ

Produktive Störung

Trauma Im Film „Germans & Jews“ sprechen die Nachkommen von Opfern und Tätern. Einfache Antworten gibt es nicht
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Achille Mbembe Der Philosoph Ingo Elbe kritisiert einen „Freitag“-Artikel. Aber was steht eigentlich drin?

B | Marx war kein Rassist

Diskussion In einem ntv-Artikel wird Karl Marx als „blanker Rassist“ bezeichnet. Diese Angriffe sind nicht neu und werden immer wieder erhoben. Eine Antwort.
War doch nicht so schlimm

War doch nicht so schlimm

Debatte Im Streit über den Postkolonialisten Achille Mbembe zeigt Deutschland, wie provinziell seine Erinnerungskultur ist

Fakten und Verdacht

Aufklärung Der anwachsende Verschwörungsglaube brütet viel Unsinn aus. Was aber, wenn er hier und dort auch ein bisschen recht hat?
Im Tumult der selbstgewissen Antworten

Im Tumult der selbstgewissen Antworten

Achille Mbembe Bei der aufgeheizten Debatte um den kamerunischen Historiker verliert vor allem die Diskussionskultur
Der Fall Mbembe wird zum Fall Klein

Der Fall Mbembe wird zum Fall Klein

Aufruf Jüdische Wissenschaftler und Künstler fordern den Rücktritt des Antisemitismus-Beauftragten. Grund dafür sind seine Äußerungen gegenüber einem Philosophen

Halbmond überm Reichstag

Erinnerungskultur Während des Zweiten Weltkrieges kämpften deutlich mehr Muslime gegen Nazi-Deutschland als mit ihm. Das wird allzu oft vergessen – aus politischen Gründen

B | Spiel mit dem Feuer

Hisbollah-Verbot Die BRD verbietet die islamistische Hisbollah und der Iran droht mit Konsequenzen. In letzter Konsequenz war die Entscheidung der BRD eine rein provokative.

B | Hitler im Gender-Test

Buchbesprechung Hitler en détail – und wieder fehlt das Volk

B | Die Vorgänge von Hanau sind schrecklich ...

...doch der Staat trägt ... eine Mitverantwortung. Er ist auf dem rechten Auge blind und auf dem anderen sehgestört. Statt die Ursachen für das Verbrechen aufzuklären, heult er vor sich hin.

B | Rassismus – keine Chiffre des Hasses

Rechtsextremimus Die Tat von Hanau war weder antisemitisch, noch rassistisch, noch rechtsextremistisch motiviert, sie war die Tat eines Psychopathen, der die Gesellschaft hasste.
Falsche Freunde

Falsche Freunde

Gesellschaft Für einige ist der aktuelle Antikapitalismus eine versteckte Form des Antisemitismus. Der Philosoph Slavoj Žižek geht dieser These nach

1948: Black Market

Zeitgeschichte Prekär ist das Leben in Berlin nach dem Krieg. Als Schuldige und Profiteure werden vielfach Migranten ausgemacht – jüdische „Displaced Persons“ aus Osteuropa
Deutschland macht mich ratlos

Deutschland macht mich ratlos

Holocaust Ich besuche das Land, das meine Großeltern ermordete. Eine gute Idee? In Landsberg am Lech beginnen die Zweifel