Suchen

1 - 19 von 19 Ergebnissen

„Mein Held sollte kein Kotzbrocken werden“

Literaturpodcast Christine Käppeler spricht mit Timon Karl Kaleyta über seinen Roman „Die Geschichte eines einfachen Mannes“ und das neue Album seiner Band „Susanne Blech“
„Etwas reißt“

„Etwas reißt“

Interview Julia Friedrichs hält den Begriff „Arbeiterklasse“ für verbraucht. Sie hat die neue deutsche „Working Class“ porträtiert

Eine Scham, die bleibt

Literatur Niemand erzählt das Leben als Arbeiterkind so plastisch wie Annie Ernaux. Nun wird sie 80 – Zeit, ihr Werk neu zu entdecken
Bildung macht nicht satt

Bildung macht nicht satt

#unten Anna Mayr wuchs als Kind erwerbsloser Eltern im Ruhrgebiet auf. Ihr Buch „Die Elenden“ zeugt von wundersamem Klassenstolz
Hübsch am Arsch

Hübsch am Arsch

Arbeiterklasse Rapper Darren McGarvey erzählt kundig vom Armsein. Bürgerliche Leser ergötzt das sicher
„Abwärts und schnell vergessen …“

EB | „Abwärts und schnell vergessen …“

Sozialdemokratie Das Abwenden der SPD von ihren Urgedanken und die Anbiederung an das Groß- und Finanzkapital führen zu einer Abwanderung der treuesten Wählen. Wohin geht die Reise?

Dämonen der Armut

Film Richard Billinghams Jugend war von Verwahrlosung geprägt. Nun hat er sie verfilmt

Zurück zum Klassenstandpunkt

Hilfsangebot Ulf Poschardt erklärt den Linken, warum sie weite Teile der Arbeiterklasse verloren haben
Traurige Alpen

Traurige Alpen

#unten Veronika Bohrn Mena beleuchtet prekäre Arbeit in Österreich, wo die Deregulierung erst jetzt richtig Fahrt aufnimmt
Sie nannten uns Sozialhilfe-Adel

Sie nannten uns Sozialhilfe-Adel

#unten Wenig Geld? Selber schuld. Faul. Dumm. Soziale Diskriminierung gehört in diesem Land zum Alltag. Zeit für einen Aufschrei
„Eine Perspektive auf Veränderbarkeit“

„Eine Perspektive auf Veränderbarkeit“

Interview Hanna Meißner denkt Feminismus marxistisch und Marxismus feministisch

Northern Soul

A–Z Fließbandarbeiter im Blaumann trifft man heute seltener – doch ihr proletarisches Erbe ist lebendig, etwa in der Subkultur des „nördlichen Soul“. Ein Fan-A-Z
Ein anderer Donald

Ein anderer Donald

Porträt Donald Vaughn wuchs in Detroit auf, kam 1958 als G. I. nach Deutschland, verliebte sich und gründete hier eine Familie. Seine Geschichte erzählt er in einem Buch

EB | Ein System gerät an seine Grenzen

Rezension Kapitalismuskritische Literatur hat Konjunktur. Das Werk des englischen Journalisten Paul Mason gehört zu jenen, die dem Denken tatsächlich auf die Sprünge helfen
Suche nach den Wurzeln

EB | Suche nach den Wurzeln

Rezension Gesellschaft ist von Herrschaft geprägt. Wer den Weg von «unten» nach «oben» durchläuft, kann dafür besonders sensibel werden. Didier Eribon hat darüber geschrieben

Mainstream der Zukunft

Interview Mit dem Magazin „Jacobin“ will der junge US-Journalist Bhaskar Sunkara die Welt verändern. Ernsthaft
Die alte Mutter SPD

EB | Die alte Mutter SPD

Kommentar Sigmar Gabriel beschwört die Genossen, sich auf “alte Werte” zu besinnen und die SPD wieder zum “Anwalt des kleinen Mannes” zu machen. Ein Märchen - wie eh und je
Arbeiterkinder ohne Klasse

EB | Arbeiterkinder ohne Klasse

Literatur Der Journalist Marco Maurer schrieb ein Buch über die Diskriminierung der Arbeiterkinder im deutschen Bildungssystem. Nach Klassenkampf sucht man darin vergeblich

EB | Zu viel Fürsorge – Fluch der Arbeiterklasse

Mitgefühl Warum wird die simple Logik der Sparpolitik von beinahe allen akzeptiert? Weil Solidarität inzwischen als Geißel wahrgenommen wird