Suchen

1 - 25 von 97 Ergebnissen
In der Wand

In der Wand

Ausstellung Ulrich Hensel zeigt die Schönheit von Rohrleitung und Dämmstoff hinter der Stadtfassade. Nach dem Besuch will man sofort ein Museum um Wolfsburg bauen
Einstürzende Altbauten

Einstürzende Altbauten

Architektur Die DDR ging Fragen der Stadterneuerung früher an als der Westen. Woran scheiterte dann ihre engagierte Baupolitik?

Wir kleiden uns ja erst seit 70.000 Jahren!

Literatur Professor Schütz ist modisch unterwegs, versucht sich in Leichenfledderei und entdeckt das Berlin der 1950er
Frohlockende Revanche

Frohlockende Revanche

Humboldt Forum Mitten in Berlin thront ein Kreuz auf einem Schloss. In der Stadt ohne Zentrum gibt man sich offenbar ganz der restaurativen Obsession hin

Wühlen in Ruinen

Russland/Ukraine Junge einheimische Aktivisten versuchen, alte Sowjetarchitektur vor dem Verfall zu schützen

Seid wie Sydney

Architektur Nach dem Krieg gab es einen Boom der Theaterneubauten in Deutschland. Sie sind Kinder ihrer Zeit. Wie rettet man sie ins Heute?

1924: Menschengemäß

Zeitgeschichte Der Architekt Edvard Heiberg entwirft das erste funktionalistische Haus in Dänemark. Später bringt er das Bauhaus nach Nordeuropa und damit den modernen Städtebau
Küche, Karriere und Kommunismus

EB | Küche, Karriere und Kommunismus

Architektin Vor zwanzig Jahren starb Margarete Schütte-Lihotzky. Ihr langes Leben sollte man keineswegs nur auf die „Frankfurter Küche“ reduzieren

Kampf der Gebäude

Fotografie Im Sturmwind der Globalisierung: Peter Bialobrzeskis Bilder vom chaotischen Mumbai betören und verstören

Bauen für Frauen

Architektur Gender-Mainstreaming in der Stadtplanung? Wien macht vor, wie es geht

Rückzug vor der Hitze

Wohnen Das Extremklima der Zukunft fordert neue Konzepte. Traditionen aus dem Mittelmeerraum können Anregung sein
Bestens schwärmt sich’s am Kupfergraben

Bestens schwärmt sich’s am Kupfergraben

Architektur Die James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel ist nach zehn Jahren fertiggestellt

Mussolini lässt grüßen

Ästhetik Rechtskonservative Architekten prägen Städte mit ihren steingewordenen Ideen. Ihre liebste Lüge: Schönheit sei unpolitisch

Ach, aus Landwasser

Erinnerung 1966 zog meine Familie in einen Wohnriegel der Neuen Heimat

Vergiftete Philosophie

Architektur War der Wohnbaukonzern Neue Heimat wirklich eine „sozialdemokratische Utopie“?

Grüß Gott, Tristesse!

Bildung Stumpfer Frontalunterricht ist längst passé. Jetzt sollten wir noch lernen, menschenfreundliche Schulgebäude zu bauen

Stalins schimmelndes Herz

Abchasien Suchum ist eine Schatzkammer des Sowjet-Klassizismus. Doch seine Bauwerke scheinen dem Untergang geweiht

Auenland a. M.

Wege aus der Wohnkrise Das „Neue Frankfurt“ zeigte schon in den zwanziger Jahren, wie man soziales Bauen und Innovation miteinander verbindet

Wir sind also ein Gemälde

Bauhaus In Dessau wurde mit höchster Akribie das Meisterhaus restauriert, in dem die Ehepaare Klee und Kandinsky wohnten

Die Seele von Probstzella

Bauhaus 1927 kam die Moderne ins Thüringer Schiefergebirge. Das „Haus des Volkes“ von Alfred Arndt ist eine Reise wert

Unter uns der Schlund

Kacheln U-Bahnhöfe sind oft schützenswert und schön. Eine Berliner Ausstellung zeigt uns, wie sehr

Offen für morgen

Weltreise Das Projekt Bauhaus Imaginista ist Spuren der Bauhaus-Lehre rund um den Globus nachgegangen

Stahlrohrmythos

Interview Das Bauhaus finden heute alle gut. Der Architekt Philipp Oswalt erinnert an historische Widersprüche und dunkle Flecken

B | Die Kunst der Novembergruppe 1918-1935

Ausstellung In einer großen Retrospektive dokumentiert die Berlinische Galerie das Schaffen der Novembergruppe in der Weimarer Republik

Bavarian Angst

Populismus Modernisierungsschmerzen weiß/blau: Eine Ausstellung in München zeigt die andere Seite der Architektur im Märchenschloss-Bayern von König Ludwig II.