Suchen

1 - 22 von 22 Ergebnissen

Die Trümpfe in der Hand

Deutsch-türkische Partner Die Dardanellen, der Kaukasus, Palästina und Mesopotamien, das sind heute deutsche Fronten

Todesstrafe auf Zuruf des Volkes?

Todesstrafe+Menschenrecht Droht die Wiederkehr der Todestrafe in Europa? Nein, solange wir auf unsere Grundrechte beharren und oberste Normen ernst nehmen. Ein paar Europäer haben Nachholbedarf!
Realpolitik sähe anders aus

Realpolitik sähe anders aus

Armenien-Resolution Es erinnert an gymnastische Einlagen, was die Bundesregierung an Gelenkigkeit bei ihren Fallübungen gegenüber der Türkei praktiziert

Linke Moralapostel

Eiertanz der Demokraten: Was linke Moralapostel mit rechten Stammtisch-Diplomaten verbindet. Und was sie von "kompromisslosen Demokraten" unterscheidet.

Musiker mit Botschaft

Porträt Markus Rindt ist Intendant der Dresdner Sinfoniker und scheut keine politischen Konflikte

Tatbestand Genozidleugnung

Ein Plädoyer. Warum wird in Deutschland nicht endlich der Negationismus, also die Leugnung des Völkermords, grundsätzlich völkerrechtlich unter Strafandrohung gestellt?
Der Wüterich

Der Wüterich

Erdoğan Die Reaktion von Staatspräsidenten Erdogan auf die Armenien-Resolution offenbart seinen Rassismus. Damit begibt er sich in ungute Gesellschaft

Folgt Armenien- , Namibia- Resolution ?

Genozid Hereros, Nama Gestern hat der Bundestag Armenien- Resolution verabschiedet. ist damit der Weg frei für ür eine Namibia Resolution, die den Genozid 1905 an Hereros, Nama anerkennt?
Istanbuls willige Helfer

Istanbuls willige Helfer

Armenier In den vor 100 Jahren von Türken verübten Völkermord, den in dieser Woche auch der Bundestag in Berlin anerkannte, war auch das Deutsche Reich verstrickt

Nachrichtenmosaik Ukraine Folge 227

Ukraine-Konflikt Gesammelte Nachrichten und Informationen zum Ukraine- und zum West-Ost-Konflikt und den Hintergründen, ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit, fast ohne Kommentar

Nachrichtenmosaik Ukraine Folge 225

Ukraine-Konflikt Gesammelte Nachrichten und Informationen zum Ukraine- und zum West-Ost-Konflikt und den Hintergründen, ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit, fast ohne Kommentar

Unvereinbares verbinden

Musiktheater Wie beschreibt ein deutsch-armenisch-türkischer Musiker die Ermordung der Armenier von 1915?
Schuld ist keine Option

Schuld ist keine Option

Armenozid Während ganz Europa sich an der Frage nach dem armenischen Völkermord abarbeitet, feiert Recep Tayyip Erdogan den hundersten Jahrestag der Schlacht von Gallipoli
1915: Kleines Gibraltar

1915: Kleines Gibraltar

Zeitgeschichte Vor 100 Jahren beginnt die Dardanellenschlacht. Die Entente will nach Konstantinopel vorstoßen und scheitert an deutsch-türkischen Waffenbrüdern

Unerträgliches Gerede

Völkermord Die Bundesregierung will den NATO-Partner Türkei nicht brüskieren und offenbart bei der Resolution zum Genozid an den Armeniern ihre Formulierungskünste

Tasmanier, Herero, Nama, Armenier

Völkermord Papst Franziskus behauptet, der Genozid an den Armeniern 1915- 1916 sei der erste des Zwanzigsten Jahrhunderts gewesen. Taz Autorin Bettina Gaus ist anderer Meinung

Musa Dagh - Tage des Widerstands

Premierenkritik Hans-Werner Kroesingers Dokutheaterstück nach Franz Werfels Roman eröffnet am Maxim Gorki Theater Tage des Gedenkens an Hundert Jahre Völkermord an den Armeniern.
Auf Nummer sicher gehen

Auf Nummer sicher gehen

Armenien Der Beitritt zur Eurasischen Union Anfang des Jahres war zugleich eine Absage an die Europäische Union

Freihandel als Ostpolitik

Russland/Deutschland Der Eurasischen Wirtschaftsunion wird überraschend ein Angebot gemacht. Hintergrund ist die Ukraine-Krise
Bitter und zart

Bitter und zart

Europa Orkun Erteners „Lebt“ und Martin von Arndts „Tage der Nemesis“ führen durch ein Europa der Kriege

Beim Bau der Bagdad-Bahn

Kino Wie viel wissen wir über den Völkermord an den Armeniern? Fatih Akins neuer Film „The Cut“ zeigt die historischen Hintergründe

Odyssee im Land der Bienen

Armenien Russland ist für die Leute ein allgegenwärtiger Partner. Eine Umorientierung nach Europa kann sich hier niemand vorstellen