Suchen

1 - 25 von 46 Ergebnissen
Nie wieder  auf Daddys Schoß

Nie wieder auf Daddys Schoß

Radikalfeminismus Alles abfucken statt Karriere! Echte Frauenbefreiung funktioniert nur als Revolution

1945: Vater war Verräter

Zeitgeschichte Kinder der Attentäter des 20. Juli 1944 werden durch die US-Armee aus einem Heim in Bad Sachsa befreit. Die Erinnerungen an die Internierung sind sehr verschieden
Macht den 8. Mai zum Feiertag!

Macht den 8. Mai zum Feiertag!

Geschichte Am Tag der Befreiung sollten wir nicht arbeiten müssen, sondern feiern

B | Vergessene Befreier

Tag der Befreiung Wir gedenken heute dieses Tages und danken den Befreiern. Der Journalist Peter Donatus erinnert in seinem Text auf Facebook an die vergessenen Befreier: Afrikaner

EB | „Nazissen“ mit historischem Echo

Kunst in der NS-Zeit Den beiden Schriftstellerinnen Agnes Miegel und Ina Seidel, während der NS-Diktatur heimlich „Nazissen“ genannt, attestierte Carl Zuckmayer „völlige Hirnvernebelung

B | Seif al-Gaddafi und die neue Bewegung

Libyen. Während in der Bevölkerung die Sehnsucht nach einem Gaddafi-Libyen immer größer wird, führt Seif al-Gaddafi die „Volksfront zur Befreiung Libyens“ an.
Keine Befreiung, nirgends

EB | Keine Befreiung, nirgends

Emanzipation Weder Bikinis noch Burkas, sondern nur eine Überwindung aller Unterdrückungsformen kann den Mensch zum Menschen machen

B | 9. Mai 2016 - День Победы - in Berlin-Treptow

"Tag des Sieges" Ich war noch einmal am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow

B | Zum Tag der Befreiung in Treptow

8. Mai Wie in den letzten Jahren war ich auch diesmal Anfang Mai am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow

B | Politisches und Privates

Gedanken zum 8. Mai Reinhold Andert, bekannter DDR-Liedermacher, singt dazu im Ton dieser Zeit. Heute wird das als "verordnete Freundschaft" verworfen, aber so einfach war es nicht.
Schwere Schritte wagen

Schwere Schritte wagen

Holocaust Die Befreiung von Auschwitz ist 71 Jahre her. Warum neue Arten des Erinnerns sinnvoll sind

B | Lohn der Angst oder Befreiung?

Euphemismus Arbeitsmarkt Arbeit, Arbeitsplätze, Arbeitslosigkeit: Ökonomische Abhängigkeitsverhältnisse beherrschen die gesellschaftliche Gesamtsituation.

Vater der Unerschrockenen

Syrien/Irak Ein Netzwerk von jesidischen Widerständlern befreit Glaubensbrüder, die von IS-Milizen entführt und deportiert wurden
Wie die Menschen sich aus der Armut befreien

Wie die Menschen sich aus der Armut befreien

Praxis Iran, Namibia, Indien, Brasilien: Am weitesten ist die Idee eines Grundeinkommens in den Entwicklungs- und Schwellenländern dieser Welt

B | Stockholm Syndrom für Arme

Tabu Geldsystem, der Hebel der Herrschaft als Korruptionslotterie, Einschüchterungsprinzip, Abhängigkeitskarussell und Psycho-Horrortrip gegen den MUT zur Befreiung.
Eine zweite Befreiung

Eine zweite Befreiung

8. Mai Statt zum 70. Jahrestag des Kriegsendes Moskau zu boykottieren, sollte es endlich eine europäische Sicherheitsstruktur mit Russland geben

Bring mir das Bild vom besiegten Berlin

Ausstellung Im Pariser Mémorial de la Shoah ist die Befreiung Europas aus sowjetischer Sicht zu sehen
Nix Kultura

Nix Kultura

Österreich 1945 empfand man lange als Jahr der Niederlage. Die Sowjets galten nicht als Befreier, sondern als Unglück

Entschlossen zu leben

Syrien Trümmer, Minen, Blindgänger: In die vom Islamischen Staat befreite Stadt Kobane kehren trotz aller Gefahren immer mehr Bewohner zurück

Als die Steppe kochte

Russland Alexander Glitschew kam als 19-Jähriger an die Stalingrad-Front. Er hielt nach dem Krieg die Versöhnung mit Deutschland für unverzichtbar

Eine Schnappschussidee

Ausstellung Wie erlebte Europa das Frühjahr 1945? Das Deutsche Historische Museum wühlt tief in den Erinnerungskisten

B | Ein weiterer Tag in Treptow

"Tag des Sieges" Erinnerungen an den 70. Jahrestag des Sieges über den Faschismus

B | Der 8.Mai und der Deutsche Faschismus

Eine Polemik Wir feiern den 8. Mai 1945 als das Ende des Deutschen Faschismus. Haben wir aus der Geschichte gelernt?

B | Befreit von der Teilnahme an einem Verbrechen

8. Mai Die Sicht eines ostdeutschen marxistischen Historikers auf den Tag der Befreiung und den Umgang damit

B | Gedenken I

Befreiung Immer,wenn der Jahrestag der Befreiung naht, wird mir sowjetrussisch zumute. Nicht nur, weil wir im Osten mit diesem Teil der Geschichte aufgewachsen sind.