Suchen

1 - 25 von 68 Ergebnissen
„Die hohle Geste wird gebraucht“

„Die hohle Geste wird gebraucht“

Interview Der israelische Historiker Moshe Zuckermann über Trump, Netanjahu und die Zielscheibe Iran

Dann wird Walter Benjamin ganz groß

Sachlich richtig Erhard Schütz über neue Werke zu einem ewigen Klassiker der Moderne

Netanjahu verkannter Wahlhelfer für GROKO?

Von wegen Eklat Netanjahu dienstbarer Geist in Sachen Wahlhilfe für die SPD/CDUCSU Bundesregierung gegen AfD? Was Bundespräsident Gauck durfte, darf Außenminister Gabriel nicht mehr
Walter Benjamins kleine Bestie

Walter Benjamins kleine Bestie

Zufall? In New York wird an mehreren Orten zugleich ein fast schon vergessenes Juwel aus der Frankfurter Schule wiederentdeckt

Scheitern ist fraktale Ideologie (1/3)

Fjodor M. Dostojewski Wie ich meine 1. literarische Liebe ein wenig aus den Augen verlor und wiederfand. Ein Plädoyer für mehr Dostojewskisatorik!

Bitte leicht hardboiled

Bad Reading Auch in einem Himmel aus Bestenlisten, sensiblen Autorenporträts und nützlichen Buchtipps braucht der Mensch klare Worte: Andreas Merkels neue Kolumne

Die Mär von d. Mär der sozialen Gerechtigkeit

soziale Gerechtigkeit Martin Schulz hat eine Wahlvision. Semantische No-go-Area oder fruchtbarer Frame für die überfällige Sozialdemokratisierung der SPD?

Absurde Apokalypse

Ideengeschichte Erst heute erweist sich, wie recht die Denker der Frankfurter Schule hatten. Warum wir Adorno et al. lesen sollten

Überschrift folgt

Saturday Roundup Amerikanisch-russische Beziehungen / Amerika und Israel / Trump und der Ferne Osten

„Eine Win-win-Situation“

Interview Der Politologe Benjamin Barber fordert mehr Macht für die Städte, weil dort ein sinnvoller Pragmatismus herrscht

Kollektiver Fetisch

Philosophie Linke Denker haben die Religionen immer skeptisch betrachtet. Der Gott, der über alles herrscht, ist indessen das Geld
Grelles, neues Licht

Grelles, neues Licht

Reichstagsbrand Benjamin Carter Hett rollt einen der rätselhaftesten Fälle des 20. Jahrhunderts neu auf
Biokapitalismus und Askese

Biokapitalismus und Askese

Drogen III Es mehren sich die Anzeichen, dass ohne Drogen keine allzu großen Werke geschrieben werden
Glücklich am Ende

Glücklich am Ende

Literarisches Quartett I Letzten Freitag wurde im ZDF eine neue Folge ausgestrahlt. Mit dabei: Neues von Benjamin von Stuckrad-Barre. Hier unsere Rezension
Unangepasst, suchend, in Wallungen

Unangepasst, suchend, in Wallungen

Theater Mirja Biel ergänzt in "Werther" am Theater Bonn Goethes Romandebüt um Tagebuchauszüge Kurt Cobains, Courtney Loves und 70er-Jahre Punk und verblüfft teilweise effektvoll

Die dritte Intifada?

Israel/Palästina Die Gewalt in Nahost nimmt seit Wochen zu, eine dritte Intifada bahnt sich an. Falls sie jemals da war, schließt sich momentan die Tür für eine Zwei-Staaten-Lösung

Anerkennung statt Völkertrennung

Israel-Palästina Die griechische Regierung anerkennt den Staat Palästina. Die USA und Europa sollten sich daran ein Beispiel nehmen.

Furios sperrig

Parallelpublikation 1990 ist auch das Gründungsjahr der Zeitschrift „Texte zur Kunst“. Dort schreiben von Beginn an Theoretiker und Künstler, die heute tonangebend sind
Im Chaos der Selbstzerfleischung

Im Chaos der Selbstzerfleischung

Israel/Palästina Eine dritte Intifada in der Westbank würde die Lage im Nahen Osten zusätzlich verschärfen
Kampftrolle und Alphatiere

Kampftrolle und Alphatiere

USA Mit 16 Bewerbern ist die Kandidatur zur Präsidentschaft bei den Republikanern eine Massenbewegung. Was tun die Demokraten?

1942: Schach-Kassiber

Zeitgeschichte Briefe des Arztes Georg Benjamin aus dem Zuchthaus Brandenburg, enthalten als Spielzüge getarnte politische Botschaften. Sie gelten dem Sohn Michael wie seiner Frau Hilde

Die Kunst der vollendeten Tatsache

Thüringer Orchester Der Thüringer Kulturminster Benjamin-Immanuel Hoff will erneute Strukturveränderungen für die Orchester und Theater. Mit den Vertretern der Beschäftigten spricht er nicht

Der Kunde ist König

Ton & Text Fehlende Aura, Reproduzierbarkeit, Warencharakter – mit dem Anspruch von Kunst hatte Popmusik noch nie viel zu schaffen. Wer den will, zielt mehr denn je ins Leere
Auch Obama muss jetzt liefern

Auch Obama muss jetzt liefern

Iran Der Atomvertrag ist ein diplomatischer Paukenschlag. Die Gegner des Agreements sitzen im US-Kongress, in Israel und Saudi-Arabien

Eine Gurke im Spreewald

Wolfgang Herrndorf Am 12. Juni 2015 wäre Wolfgang Herrndorf 50 geworden. Eine Würdigung unter schwierigen Umständen