Suchen

1 - 25 von 25 Ergebnissen

B | Beim Geld hört die Feindschaft auf

Libyen/Israel. Profitierte ausgerechnet Netanjahu in der Gaddafi-Zeit von Geschäften mit Libyen? Gaddafi, Korrupitonsskandale und U-Boot-Affäre rocken den israelischen Wahlkampf.

B | Russlands Diplomatie und Israels Interessen

Mittelost Die jüngsten Militäraktionen sind kein Zeichen der Stärke, sondern der Schwäche. Es wäre ebenso gefährlich wie dumm, Tel Avivs strategische Interessen zu übergehen.

„Die hohle Geste wird gebraucht“

Interview Der israelische Historiker Moshe Zuckermann über Trump, Netanjahu und die Zielscheibe Iran

B | Netanjahu verkannter Wahlhelfer für GROKO?

Von wegen Eklat Netanjahu dienstbarer Geist in Sachen Wahlhilfe für die SPD/CDUCSU Bundesregierung gegen AfD? Was Bundespräsident Gauck durfte, darf Außenminister Gabriel nicht mehr

B | Überschrift folgt

Saturday Roundup Amerikanisch-russische Beziehungen / Amerika und Israel / Trump und der Ferne Osten

B | Die dritte Intifada?

Israel/Palästina Die Gewalt in Nahost nimmt seit Wochen zu, eine dritte Intifada bahnt sich an. Falls sie jemals da war, schließt sich momentan die Tür für eine Zwei-Staaten-Lösung

B | Anerkennung statt Völkertrennung

Israel-Palästina Die griechische Regierung anerkennt den Staat Palästina. Die USA und Europa sollten sich daran ein Beispiel nehmen.
Im Chaos der Selbstzerfleischung

Im Chaos der Selbstzerfleischung

Israel/Palästina Eine dritte Intifada in der Westbank würde die Lage im Nahen Osten zusätzlich verschärfen
Auch Obama muss jetzt liefern

Auch Obama muss jetzt liefern

Iran Der Atomvertrag ist ein diplomatischer Paukenschlag. Die Gegner des Agreements sitzen im US-Kongress, in Israel und Saudi-Arabien
Gegen die Koalitionen der Unwilligen

Gegen die Koalitionen der Unwilligen

Atom-Verhandlungen In einer ansonsten kriegerischen Region der diplomatische wird Erfolg mit dem Iran gesucht
Netanjahus Triumph

Netanjahus Triumph

Knesset-Wahl Israels alter Premierminister wird auch der neue sein. Der Friedensprozess im Nahen Osten ist damit so gut wie am Ende
Das verflixte sechste Jahr

Das verflixte sechste Jahr

Knessetwahl Der Herausforderer Isaac Herzog gilt als blass. Doch genau das macht ihn so gefährlich für Netanjahu
Risiken und Nebenwirkungen erwünscht

Risiken und Nebenwirkungen erwünscht

USA Dass Republikaner die Außenpolitik eines demokratischen Präsidenten sabotieren, ist einmalig und in der Iran-Frage besonders verhängnisvoll

B | Memes zur Israel-Wahl: Lo-Lo-Lonely (4/6)

Netzkultur Am 17. März wählt Israel ein neues Parlament. Was bewegt die jungen Wähler, und wer tritt überhaupt an? Ein Streifzug durch israelische Meme-Blogs liefert Antworten.
Memes zur Israel-Wahl: Wrecking Ball (2/6)

EB | Memes zur Israel-Wahl: Wrecking Ball (2/6)

Netzkultur Am 17. März wählt Israel ein neues Parlament. Was bewegt die jungen Wähler, und wer tritt überhaupt an? Ein Streifzug durch israelische Meme-Blogs liefert Antworten.
Memes zur Israel-Wahl: Bad Luck Bibi (1/6)

EB | Memes zur Israel-Wahl: Bad Luck Bibi (1/6)

Netzkultur Am 17. März wählt Israel ein neues Parlament. Was bewegt die jungen Wähler, und wer tritt überhaupt an? Ein Streifzug durch israelische Meme-Blogs liefert Antworten.

B | Netanyahus Rede

Gandalf vs. Saruman Der Mehrheit im US-Kongress war Netanyahu willkommen: der Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner, hatte ihn eingeladen - ohne Absprache mit dem Weißen Haus.
Herausforderer Abbas

Herausforderer Abbas

Nahost Ein „Krieg der Diplomatie“ ist ausgebrochen, seit die Palästinenser entschlossen sind, dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC) beizutreten
„Man muss Grenzen festlegen“

„Man muss Grenzen festlegen“

Interview Die Friedensforscherin Margret Johannsen über Neuwahlen in Israel und die Chancen für Mitte-Links sowie Rechts-Ultrarechts
Der Preis wird höher und höher

Der Preis wird höher und höher

Jerusalem Der gewaltsame Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern gerät immer mehr zu einem Religionskrieg
„Wir sind im Schlafmodus“

„Wir sind im Schlafmodus“

Im Gespräch Etgar Keret über das Warten auf den nächsten Alarm in Tel Aviv und fehlende Empathie für die Menschen in Gaza

Vermeiden aus Angst

Junge Israelis Ayelet Gundar-Goshen über den Atomdeal mit dem Iran
Die Krise des Königs

Die Krise des Königs

Benjamin Netanjahu fürchtet nach dem Atomkompromiss mit dem Iran um den Sinn seiner Amtszeit

B | Appeasement Politik oder Détente?

Atomgespräche – Ist den Iranern zu trauen? Selbverständlich! Im selben Maße wie den regierenden Gegenspielern im Ausland.

B | Staat 194- Teil I, Mahmud Abbas vor der UN

Abbas Erzählung Mahmud Abbas bringt den Antrag der Palästinenser, zukünftig 194. UN-Staat zu sein, ein. Aus der Rede klingt der Mut der Verzweiflung, Stolz und Hoffnung. Die Hamas fehlt.