Suchen

1 - 25 von 79 Ergebnissen

B | BAAL

Premierenkritik Ersan Mondtag scheitert am Berliner Ensemble trotz starker Hauptdarstellerin bei dem Versuch Brechts wüsten Erstling gegen den Gender-Strich zu bürsten
Podiumsdiskussion mit Mladen Gladić

Podiumsdiskussion mit Mladen Gladić

Vortrag Im Rahmen des Thementags "Rechtes Denken" im Berliner Ensemble diskutiert Mladen Gladić mit Liane Bednarz (Juristin und Autorin) und Silke van Dyk (Soziologin)

B | Felix Krull - Herzstück

Premierenkritik Spielzeitstart mit Thomas Mann am Berliner Ensemble und Heiner Müller am Maxim Gorki Theater

Nase voll Klischees

Neukölln Nicole Oder inszeniert am Berliner Ensemble die Geschichte vom palästinensischen Flüchtlingsjungen „Amir“ – jeder Polizeibericht wäre spannender

EB | Horkheimer auf der Bühne

„Die Verdammten“ Regisseur David Bötsch erinnert mit seinem 90-minütigen Theaterabend daran, dass es ohne die Billigung des Kapitals keine Naziherrschaft gegeben hätte

B | Heiner-Müller-Gedenkstunde

Uraufführung "heiner 1 - 4 (engel fliegend, abgelauscht)" von Fritz Kater am BE

B | Galileo Galilei - Das Theater und die Pest

Theater Am Berliner Ensemble mischt Frank Castorf seine Inszenierung von und nach Bertolt Brecht mit Texten von Antonin Artaud

„Alle sind besoffen“

Interview Jürgen Holtz steht seit fast 70 Jahren auf der Bühne. In einer Welt ohne Trost muss das Theater Rettung bringen, sagt er

B | Macbeth nach Shakespeare

Premierenkritik Michael Thalheimer wummert ein blutiges Schlachtfest mit dem Text von Heiner Müller auf die Bretter des Berliner Ensembles

B | Die Verdammten

Premierenkritik Nazioper mit Dramaqueen - David Bösch liefert am Berliner Ensemble eine eher etwas zähe Visconti-Parodie ab

Anpfiff

Spielzeitauftakt Einige Theater wechseln in dieser Saison den Trainer aus und in China gab es eine Rote Karte

B | Die Parallelwelt

Premierenkritik Kay Voges digitales Simultantheaterexperiment zwischen den Bühnen Berlin und Dortmund scheitert vor allem an auffallender Inhaltslosigkeit
Der Kommunismus ist ...?

Der Kommunismus ist ...?

Fragebogen Bernd Stegemann hat Aktien, ein schüchternes Gemüt und einen Rat an die SPD-Parteivorsitzende

„Wo ein Wille ist, ist oft (k)ein Weg“

Bühne In "Auf der Straße" schleudern Schauspieler und soziale Benachteiligte dem Publikum knallharte Fakten aus dem täglichen Überlebenskampf der sozialen Unterschicht entgegen

B | Endstation Sehnsucht

Premierenkritik Am Berliner Ensemble inszeniert Michael Thalheimer Tennessee Williams Klassiker als Evolutionskampf des Stärkeren gegen den Schwachen
Krieg

EB | Krieg

Theater Am Berliner Ensemble inszeniert Robert Borgmann die textlich schwierige Stücktrilogie von Rainald Goetz an einem Abend

EB | Panikherz

Premierenkritik Oliver Reese bringt den autobiografischen Drogenbericht von Benjamin von Stuckrad-Barre als szenische Lesung mit Pop-Konzert auf die Bühne des Berliner Ensembles

B | Kinder des Paradieses

Premierenkritik Ola Mafaalani verbindet am Berliner Ensemble den französischen Kinoklassiker "Les Enfants du paradis" mit der schwieriger Entstehungsgeschichte des Films

EB | Ulysses

Premierenkritik Sebastian Hartmann inszeniert am Deutschen Theater Berlin seine Adaption des berühmten Romans von James Joyce als textschweres Assoziationsgewitter

Kann Erfolg umziehen?

Michel Friedman am BE Was in Frankfurt ausverkauft ist, muss in Berlin noch lange nicht laufen

B | Die letzte Station

Premierenkritik Ersan Mondtag scheitert am Berliner Ensemble mit einer düsteren Sterbeelegie
Les Misérables am Berliner Ensemble

EB | Les Misérables am Berliner Ensemble

Premierenkritik Frank Castorf siedelt seine Bühnenbearbeitung des großen sozial-moralischen Elends-Romans von Victor Hugo im vorrevolutionären Kuba an

Weniger hell

Theater, Theater Susanne Kennedy macht die Volksbühne zum Flatscreen, und Frank Castorf revoltiert weiter bei Papa Brecht

B | LES MISÉRABLES durch Frank Castorf (am BE)

Premierenkritik Es ist DAS Highlight des zu Ende gehenden Theaterjahres 2017

B | "Les Misérables" von Frank Castorf am BE

Theater-Kritik Mit Spannung wurde Frank Castorfs erste Inszenierung seit 1996 am Berliner Ensemble nach seinem Aus an der Volksbühne erwartet.