Suchen

1 - 10 von 10 Ergebnissen
Salon mit Dokumentar-Regisseur Talal Derki

Salon mit Dokumentar-Regisseur Talal Derki

2 um acht Das Erbe der Gewalt: der IS, Syrien und die Kinder des Krieges. Jakob Augstein diskutiert mit dem syrischen Dokumentarfilmer in der Berliner Volksbühne
Salon mit Dokumentar-Regisseur Talal Derki

Salon mit Dokumentar-Regisseur Talal Derki

2 um acht Das Erbe der Gewalt: der IS, Syrien und die Kinder des Krieges. Jakob Augstein diskutiert mit dem syrischen Dokumentarfilmer am 29.04.2019 in der Berliner Volksbühne

Karten gewinnen: radioeins und Freitag Salon

Verlosung Wir verlosen 2 x 2 Karten für den Salon mit Martin Schulz und Jakob Augstein am 25. März 2019 in der Berliner Volksbühne
Salon mit Martin Schulz

Salon mit Martin Schulz

2 um acht Hätte, hätte Fahrradkette: Martin Schulz, die SPD und lauter verpasste Chancen. Jakob Augstein diskutiert mit dem ehemaligen Kanzlerkandidaten in der Berliner Volksbühne

B | Wenn der Vorhang fällt

Besetzung der Volksbühne Am 30.09.17 wurden die Facebook und Twitter-Accounts der Volksbühnen-BesetzerInnen von VB 61-12 (Staub zu Glitzer) kurzzeitig gehackt und folgender Text veröffentlicht.

B | REISE NACH PETUSCHKI

Premierenkritik Nach Wenedikt Jerofejews satirischen Poem inszeniert Sebastian Klink an der Berliner Volksbühne eine dramatische Odyssee ins Delirium
Live und in Farbe

Live und in Farbe

Whistleblower Per Videoschalte war Edward Snowden einen Abend lang in der Berliner Volksbühne zu Gast. Er erinnerte daran, dass die grenzenlose Überwachung unsere Demokratie zerstört

EB | Die Apokalypse an der Volksbühne

Theater Ein Kommentar zur wieder aufgeflammten Debatte Castorf versus Dercon
I love you, but I've chosen Entdramatisierung

EB | I love you, but I've chosen Entdramatisierung

Premierenkritik Im neuen René Pollesch an der Berliner Volksbühne wird der Kunst des Stoner-Movies und der virtuosen Beleidigung gehuldigt

Der Kurator als Medium

Kunst Hans Ulrich Obrists neues Buch liefert das zeitgemäße Bild des Ausstellungsmachers – und passt zum Streit um die neue Leitung der Berliner Volksbühne