Suchen

1 - 25 von 86 Ergebnissen
"Eine Frage der Zeit"

"Eine Frage der Zeit"

Syrien Das Ende des Krieges stehe nahe bevor, so syrische Medien am Monatsbeginn. Russische Meldungen gingen in die gleiche Richtung. Zurückhaltender äußerte man sich in China
Auf der Suche nach Feinden

Auf der Suche nach Feinden

Iran/USA Sollte das Atomabkommen unwiderruflich scheitern, wäre den Friedenswilligen vor Augen geführt, wie sinnlos ihr Bemühen doch war
Beharrliche Bunkermentalität

Beharrliche Bunkermentalität

Korea Pjöngjang sollte jetzt ein Gesprächsangebot erhalten, das es nicht ablehnen kann
Zurück zur Sonnenscheinpolitik

Zurück zur Sonnenscheinpolitik

Koexistenz Süd- und Nordkorea sollten sich auf eine Diplomatie der Entspannung besinnen. Bis 2008 gab es diese in Ansätzen

G20 – Regierungsshow statt Regierungsarbeit

Gipfeldiplomatie Spitzenpolitiker sollten zu Hause über die Lösung der globalen Probleme nachdenken. Demokratie lebt von der offenen Information aller Bürger und der ehrlichen Aussprache.
Den Wolken kein Stück näher

Den Wolken kein Stück näher

Korea Der Norden hört nicht auf mit seinen Raketentests. Deswegen kann der neue Präsident im Süden nicht zum Normalisierungskurs zurück
Gleichgewicht des Schreckens

Gleichgewicht des Schreckens

Nordkorea Das Kim-Regime beseelt die Überzeugung, als Atommacht mit den USA auf Augenhöhe verkehren zu können
Diplomatische Fiktion

Diplomatische Fiktion

Türkei/Deutschland So irrational die Tiraden aus Ankara klingen, so reparabel sind die angerichteten Schäden

Die Trümpfe in der Hand

Deutsch-türkische Partner Die Dardanellen, der Kaukasus, Palästina und Mesopotamien, das sind heute deutsche Fronten

BP Van der Bellen beschimpft Brexit Wähler!

Brexit-EU, Van der Bellen "Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie". (Wilhelm Busch)

Sprengsatz Kerneuropa

Fliehkräfte Mit mehr deutsch-französischer Konvergenz lässt sich die EU-Erosion nicht aufhalten – im Gegenteil

Und wie er die Welt anhält

Trump Jede Woche prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein und Nikolaus Blome aktuelle Geschehnisse reflektieren

Peter Ford: .. und jetzt Hände weg von Syrien

Kopfhörer Der frühere britische Botschafter in Syrien (2003 - 2006), Peter Ford, im BBC-5-Live-Interview. Gesendet 14.12.16.

Überschrift folgt

Saturday Roundup Taiwans internationaler Auftritt / Römisch-Russische Ökumene / Santiago de Cuba / Cordt Schnibben / Hildegard Hamm-Brücher
Der General als Aufpasser

Der General als Aufpasser

USA Mit James Mattis als Verteidigungsminister könnte Donald Trumps Sicherheitspolitik berechenbarer werden
Lauter rote Linien

Lauter rote Linien

USA Die Regierung Obama bleibt eine realpolitische Antwort auf das Eingreifen Russlands weiter schuldig
Die Ein-Mann-Demokratie

Die Ein-Mann-Demokratie

Macht Präsident Recep Tayyip Erdoğan gilt im Westen als gefährlicher Autokrat und in der Türkei als großer Staatsmann. Wie geht das zusammen?
Die Weichen sind gestellt

Die Weichen sind gestellt

Syrien / Mittelost Am Samstag trafen sich Lawrow, Kerry & Friends in Lausanne zum Gespräch. Angeblich blieb es ‘ergebnislos’ - doch die Ereignisse sprechen eine andere Sprache
Spirale der Gewalt

Spirale der Gewalt

Syrien Nach dem Scheitern der Waffenruhe ist die Lage angespannter als zuvor. Schlimmer noch: Die Gefahr der Eskalation zwischen den USA und Russland ist keineswegs gebannt
Im Wechselbad der Kalküle

Im Wechselbad der Kalküle

Nahost Taktische Allianzen sind in der Region seit jeher ein Elixier des Wandels. Die Türkei weiß damit umzugehen
Tabubrüche gehören dazu

Tabubrüche gehören dazu

USA Die US-Regierung bemüht sich um eine Waffenruhe zwischen Türken und syrischen Kurden, doch ändert das wenig am fragwürdigen Umgang mit einem bisherigen Verbündeten
Putin sagt ab

Putin sagt ab

Ukraine/Russland Die Diplomatie in der erneut aufgeflammten Ukraine-Krise ist einmal mehr zum Erliegen gekommen. Der Ausweg kann nur Minsk II heißen
Dann mach doch!

Dann mach doch!

Erdoğan Die Bundesregierung beschädigt die politische Kultur und sich selbst, wenn sie Provokationen des türkischen Präsidenten nicht mehr als „Besorgnis“ entgegensetzt
Der Wüterich

Der Wüterich

Erdoğan Die Reaktion von Staatspräsidenten Erdogan auf die Armenien-Resolution offenbart seinen Rassismus. Damit begibt er sich in ungute Gesellschaft