Suchen

1 - 25 von 87 Ergebnissen

B | Links und solidarisch!

Coronadiskurs Was ist eigentlich noch subversiv und radikal – in Coronazeiten?
Durch und durch misslungen

Durch und durch misslungen

#allesdichtmachen Die Aktion ist eine pseudo-kritische Ironie nach der Maxime: Witzle so, dass deine Beschränktheit auch alle anderen geistig einengt
Ideologen sind die anderen

Ideologen sind die anderen

Cancel Culture Die Berliner Journalistin Judith Sevinç Basad schreibt in ihrem Buch „Schäm dich!“ mehr über sich selbst, als sie ahnt
Raus aus der Kloake

Raus aus der Kloake

#allesdichtmachen Es ist richtig, politische Maßnahmen in einer Pandemie kritisch zu begleiten. Und es ist gefährlich, diese Kritik reflexhaft wegzukippen
Das Unternehmen Uni ist gescheitert

Das Unternehmen Uni ist gescheitert

Wettbewerb Zu lang schon bieten Hochschulen nicht mehr Freiraum für Streit und Ideen. Corona zeigt deutlich, wie sehr das fehlt
Für die offene Gesellschaft

Für die offene Gesellschaft

Manifest Die Diskussionen in dieser Pandemie sind vergiftet. Tauschen wir uns endlich ruhig und angstfrei aus

B | „Österreichs starke etatistische Tradition“

Interview H. Brandstätter Der außenpolitische Sprecher der NEOS, ehem. Chefredakteur und Hrsg. des Kurier, über Facebook & Co., den österr. Etatismus und den verlorenen politischen Gemeinsinn.
„Gefahr von links“ für die Demokratie?

EB | „Gefahr von links“ für die Demokratie?

Identitätspolitik Die Klagen über „Cancel Culture“ und „Gefahren von links“ für Demokratie und Journalismus werden immer lauter. Zeit für einige Richtigstellungen

B | Krieg mit Moral

Irakkrieg 1991 Vor dreißig Jahren befeuerten die weltpolitische Krise und der Golfkrieg einen Pro-Imperialismus der westdeutschen Linken
Oh die Gewissensbisse!

Oh die Gewissensbisse!

Moral Zwischen Sünde und Versagen – über die Nöte derer, die alles richtig machen wollen

Gut für die Gesundheit

Covid In Hamburg wird nüchtern und kontrovers über Corona diskutiert. Ja, das geht!
Wer braucht schon Debatten?

Wer braucht schon Debatten?

Einspruch Über so gut wie alles kann man diskutieren. Aber ist es auch sinnvoll?

Wir sind zu bequem

Cancel Culture An Redefreiheit mangelt es nicht. Was uns fehlt, ist der Wille, der Mut und die Ausdauer, von ihr sinnvoll Gebrauch zu machen

Die Corona-Chroniken

Diskurs Fakten allein schaffen keinen Sinn. Was also erzählen wir uns über die aktuelle Krise und wo führt es hin? Fünf Thesen
Souveräner Diskurs über sich selbst

Souveräner Diskurs über sich selbst

Zwischen Durban und Dakar Im frankophonen Teil Afrikas geht es derzeit wieder verstärkt um eine selbstbestimmte Erzählung
Ausgeschlossen!

Ausgeschlossen!

1989 ff. Beim Reden über die Ostdeutschen herrscht ein normativer Populismus. Die Gründe für die anhaltende Spaltung werden totgeschwiegen
Ich bin kein Problem

Ich bin kein Problem

Gesellschaft Nach Halle ist Antisemitismus wieder Thema. Doch auch gut gemeinte Identitäts-Diskurse führen in die Irre
Empörung ist ihr Treibstoff

Empörung ist ihr Treibstoff

Gesellschaft Verbale Gewalt und Empörung dominieren den gesellschaftlichen Diskurs. Um den Hasspredigern zu widerstehen, müssen wir lernen, ihr Spiel nicht mitzuspielen
Zum Glück nicht alles!

Zum Glück nicht alles!

Tabus Nicht nur Rechte, auch viele Linke und Grüne meinen, nicht alles sagen zu dürfen. Sie ignorieren, wie Zivilisation funktioniert

Was darf man heute noch sagen?

Debatte Das Grundgesetz garantiert uns Meinungsfreiheit. Doch wie weit reicht sie im Alltag? Muss wirklich jeder äußern können, was er will? Jakob Augstein hat sich umgehört

Wer spaltet hier?

Debattenkultur „Identitätspolitik“ ist auch in linken Kreisen zum Schimpfwort geworden. Die Kritik geht völlig fehl

B | Taz mit Arsch in der Hose

Moral total? Die taz zeigt "Arsch in der Hose", weil sie sich ein Interview mit Svenja Flaßpöhler zu veröffentlichen traut
Die Hitze in uns

Die Hitze in uns

Krise Der Klimawandel ist da, jetzt und hier. Aber uns fehlt die Sprache, die ihn fassen könnte, findet Michael Angele
Wahrheiten sind Wahrheiten

EB | Wahrheiten sind Wahrheiten

Merkel in Harvard Eine eigentümliche rhetorische Figur erfreut sich größter Beliebtheit: die Tautologie. Ihre Inhaltslosigkeit ist Ausdruck unserer Zeit und wird politisch rege genutzt
Die Wahrheit Unserer Lieben Frau

Die Wahrheit Unserer Lieben Frau

Gesellschaft Wir projizieren die verschiedensten aktuellen Diskurse auf den Brand von Notre-Dame. Wir können gar nicht anders