Suchen

1 - 22 von 22 Ergebnissen
Lesefieber

Lesefieber

Die Helikoptermutter Viele freuen sich im Urlaub auf ein gutes Buch. Mein Sohn sieht das anders. Jetzt haben wir einen Deal
Tolino im Nacken

Tolino im Nacken

Marktgesetze Wie kann der klassische Buchhandel im digitalen Zeitalter noch gerettet werden?

Bücher für den Smartphone-Hals

Programmatik Der Siegeszug des E-Books lässt sich nicht aufhalten. Es hat einfach zu viele Vorteile

Praktisch blanko

Leerzeile Unsere Autorin fragt nach dem Platz des Grußworts in digitaler Zeit. Steht es in einem Link zum verschenkten E-Book?

In Schönschrift

Widmungen Sind nette Grußworte auf so einer Schmutztitelseite eigentlich noch zeitgemäß? Unsere Autorin fragt nach der Überflüssigkeit der kulturellen Praxis
Tausend Tode schreiben

Tausend Tode schreiben

E-Book Das Projekt von Christiane Frohmann versammelt 1000 Texte von 1000 Autoren zu einem Werk: Jeder schreibt aus seiner Sicht über den Tod.

Im Zweifel swingts

E-Books Ein paar Zweifel über E-­Books und Selbstvermarktung aus und in die Welt geschafft, auch durch die Veranstaltung „Recherchetage Berlin: „Bibliotheken und Digitale Agenda"

Lesen, nicht scrollen

Debatte Müssen E-Books interaktiv sein? Der Schriftsteller Gregor Hens zieht das lineare Erzählen vor
Lust auf Extras

Lust auf Extras

E-Book „Schnelle Nummer“ heißt der jüngste Titel von Hanser Box. Was hat die neue Reihe zu bieten?
Über E-Books und die Zukunft der Verlage

Über E-Books und die Zukunft der Verlage

Im Gespräch Gerhard Lauer, Professor der Germanistik an der Georg-August Universität Göttingen, spricht über E-Books und die Zukunft des Literaturbetriebs
Der tödlichen Umarmung entkommen

Der tödlichen Umarmung entkommen

E-Books Wer bestimmt die Konditionen auf dem Buchmarkt? Amazon bekommt öffentlich Druck von amerikanischen Schriftstellern – nun haben sich auch deutsche Autoren eingeschaltet

Ceci n’est pas un livre

Medienwandel E-Books werden unterschätzt und oft als digitalisierte Bücher abgetan. Dabei geht es um die „verdammte Revolution des Wortes“

Der Durchbruch?

Staatsgeheimnis Seit gestern läuft die Gratisaktion für den ersten Teil von "Staatsgeheimnis". Was sie gebracht hat, verrate ich hier.

Der dritte Weltkrieg als Roman

E-book Was tun, wenn man einen Roman geschrieben hat, in dem der dritte Weltkrieg ausbricht? Sollte man dessen Szenario noch schnell den aktuellen Ereignissen anpassen?

Das E-book: eine Einladung zur Abreise

Leserschreck Das sogenannte E-'book' (Lesegerät für Textlizenzen) möchte echt sein, bleibt aber Emporkömmling. Demnächst überwacht es mich wahrscheinlich noch. Papier kann das nicht.

Kunst ist totalitär

Buchmesse In Frankfurt spricht man über Sascha Lobos Vorschlag, das Buch neu zu erfinden: indem man es im Internet direkt kommentieren kann. Über analoge und digitale Randnotizen
Männer, die auf Bildschirme starren

Männer, die auf Bildschirme starren

Technologie Bei der Internationalen Funkausstellung in Berlin ist ultrahochauflösendes Fernsehen die Innovation. Was in der Glotze läuft, ist nebensächlich.

iih-Book

Das tote Buch // Ich mag die Geschichten, die einen Zugang zu anderen Gedanken schaffen, und mag auch ihren Geruch und das Gefühl der Seiten beim Umblättern.

Das digitale Herz der Buchbranche

E-Books und Reader Die Buchproduktion auf eBooks umzustellen, hat eigentümliche Konsequenzen. Ein Blick hinter die Kulisse:

Neues aus der Literaturszene

CoLyrik Es könnte ein Meilenstein werden, so flüstern inzwischen Kritiker, die eine Leseprobe erhielten.

Fahrenheit 77-die Buchlöschtaste

Zukunft des Buches I Eine milde ''Büchervernichtung'' auf Zimmertemperatur

Klassische Zweitleser

Bücherregal Wozu Papier, wenn man es auch per Mausklick herunterladen kann? Weil ein Buch etwas über seinen Besitzer verrät