Suchen

1 - 25 von 1697 Ergebnissen
„Robot Dreams“ von Pablo Berger: Wenn die Maschine am Tage träumt

„Robot Dreams“ von Pablo Berger: Wenn die Maschine am Tage träumt

Utopie Pablo Bergers Animationsfilm „Robot Dreams“ sehnt sich nach einer Aussöhnung mit der Technologie und einem Kino jenseits des gesprochenen Wortes

„Auf trockenen Gräsern“ von Nuri Bilge Ceylan: Out of Istanbul

„Auf trockenen Gräsern“ von Nuri Bilge Ceylan: Out of Istanbul

Kino „Auf trockenen Gräsern“ heißt das neue Werk des türkischen Meisterregisseurs Nuri Bilge Ceylan. Darin hat einer von drei jungen, in die anatolische Provinz versetzten Lehrern plötzlich ein Problem

Die perfekte Filmlänge – gibt es das überhaupt?

Die perfekte Filmlänge – gibt es das überhaupt?

Film Eine Studie aus den USA will herausgefunden haben, dass 92 Minuten die optimale Filmlänge sind. Tatsächlich kommen einem lange Filme manchmal kurz vor und kurze wie eine Ewigkeit. Was ist dran an der 92-Minuten-Idee?

Von Peter Bradshaw | The Guardian
Avantgarde-Roadmovie von Radu Jude: Freiheit zur Selbstausbeutung

Avantgarde-Roadmovie von Radu Jude: Freiheit zur Selbstausbeutung

Streaming Radu Judes Avantgarde-Roadmovie „Erwarte nicht zu viel vom Ende der Welt“ entlarvt das Europa von heute

Ryusuke Hamaguchis neuer Film „Evil Does Not Exist“: „Dieses Idyll trügt“

Ryusuke Hamaguchis neuer Film „Evil Does Not Exist“: „Dieses Idyll trügt“

Interview Für „Drive My Car“ bekam Ryusuke Hamaguchi 2022 einen Oscar. Sein neuer Film „Evil Does Not Exist“ spielt in einer ökologisch idyllischen Waldregion abseits von Tokio. Ein Gespräch über Umweltschutz in Japan und Rationalität im Kino

„Civil War“ von Alex Garland: Im zweiten amerikanischen Bürgerkrieg

„Civil War“ von Alex Garland: Im zweiten amerikanischen Bürgerkrieg

Kino Die Gegenwart in die Zukunft gedacht: Alex Garland schildert die USA in seinem neuen Film „Civil War“ als von bewaffneten Konflikten zerrissenes Land. Das hat dem britischen Regisseur beim SXSW-Festival in Austin Vorwürfe eingebracht

Indien: Wie Bollywood die Propaganda für Narendra Modis Wahlkampf liefert

Indien: Wie Bollywood die Propaganda für Narendra Modis Wahlkampf liefert

Delhi Vom 19. April an wählt Indien ein neues Parlament. Der hindu-nationalistische Premier Narendra Modi will ein drittes Mandat als Regierungschef. Helfen sollen ihm regierungsfreundliche Kinofilme aus Bollywood

„Der letzte Traum“ von Pedro Almodóvar: Szenen einer Filmlegende

„Der letzte Traum“ von Pedro Almodóvar: Szenen einer Filmlegende

Literatur Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar veröffentlicht ein Buch mit Kurzgeschichten, die er zur Zeit der Franco-Diktatur in den 1960ern heimlich im Büro schrieb

„Poor Things“, „Barbie“ und Co.: Wie feministisch sind die heutigen Filme?

„Poor Things“, „Barbie“ und Co.: Wie feministisch sind die heutigen Filme?

Filmfrauen Nicht alles, wo feministisch draufsteht, ist auch wirklich politisch. Heutzutage reicht eine ambivalente Hauptdarstellerin, um das Label zu erhalten

Von Beatrice Loayza | The Guardian
Josef Haders „Andrea lässt sich scheiden“: Fahrerinnenflucht in Niederösterreich

Josef Haders „Andrea lässt sich scheiden“: Fahrerinnenflucht in Niederösterreich

Kino Die Frauen ziehen weg, die Männer werden immer komischer: Mit ironischem Feinsinn und etwas Schwermut seziert Josef Hader in seinem Film „Andrea lässt sich scheiden“ die Provinz

„Ich Capitano“ von Matteo Garrone: Wenn der Wind durch die Sahara fegt

„Ich Capitano“ von Matteo Garrone: Wenn der Wind durch die Sahara fegt

Kino In seinem Film „Ich Capitano“ zeigt Matteo Garrone den Leidensweg zweier Männer aus Senegal, die sich eine Zukunft in Europa erhoffen

Pia Frankenberg: Nicht glatt genug und auch noch ironisch

Pia Frankenberg: Nicht glatt genug und auch noch ironisch

Regie Pia Frankenberg hat nur drei Filme gedreht. Deren Witz und Hintersinn fehlen im Kino der Gegenwart. Wie sagt sie selbst dazu?

In China sorgt der Spielfilm „YOLO“ für Furore und eine Abstimmung mit den Füßen

In China sorgt der Spielfilm „YOLO“ für Furore und eine Abstimmung mit den Füßen

Paradigma Der Film „YOLO – You only live once“ verschafft einer Generation Geltung, die mit der Opferbereitschaft ihrer Eltern und Großeltern nicht mehr viel anfangen kann. Womöglich hat China mit diesem Plot seinen eigenen „American Dream“ gefunden

„Dream Scenario“: Nicolas Cage als Mann aller Träume

„Dream Scenario“: Nicolas Cage als Mann aller Träume

Kino Regisseur Kristoffer Borgli geht es in seinem Film „Dream Scenario“ um die Ökonomie und die Mechanismen der Sucht nach Aufmerksamkeit. Ein komischer Film, der sich leider zu häufig in Querverweisen verliert

Hirokazu Koreedas „Die Unschuld“: Aus Monstern werden Freunde

Hirokazu Koreedas „Die Unschuld“: Aus Monstern werden Freunde

Kino Hirokazu Koreeda gilt als bedeutendster zeitgenössischer Autorenfilmer Japans. In seinem neuen Film „Die Unschuld“ geht es um die Suche nach der Wahrheit, die für jeden eine andere sein kann – je nach Perspektive

„3 Body Problem“: Wenn der Kosmos flackert

„3 Body Problem“: Wenn der Kosmos flackert

Netflix-Serie Die „Game of Thrones“-Schöpfer David Benioff und D.B. Weiss haben den Kultroman „3 Body Problem“ als Serie adaptiert – ein Epos über den ersten menschlichen Kontakt mit außerirdischem Leben samt Nachhilfe in Quantenphysik

„Julie – eine Frau gibt nicht auf“: Alleinerziehend außer Atem

„Julie – eine Frau gibt nicht auf“: Alleinerziehend außer Atem

Film „Julie – eine Frau gibt nicht auf“ von Eric Gravel zeigt mit Laure Calamy in der Hauptrolle das beschwerliche Leben einer alleinerziehenden, arbeitenden Mutter im Akkord

1974: Konrad Wolf überrascht mit dem Film „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“

1974: Konrad Wolf überrascht mit dem Film „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“

Zeitgeschichte Nach dem Großprojekt „Goya“ dreht Regisseur Konrad Wolf einen sehr persönlichen, grüblerischen Künstlerfilm. Der Schauspieler Kurt Böwe agiert als sein Alter Ego

Fazit zur Berlinale 2024: Keine einmütige Dankbarkeit

Fazit zur Berlinale 2024: Keine einmütige Dankbarkeit

Filmfestival Am Ende dieser 74. Ausgabe kam die Berlinale an die Grenzen ihres Selbstverständnisses als politisches Filmfestival. Dabei droht unterzugehen, dass es im Wettbewerb einige herausragende Filme gab

Berlinale Wettbewerb 2024: Eine Filmauswahl, die überzeugt

Berlinale Wettbewerb 2024: Eine Filmauswahl, die überzeugt

Kino Von Andreas Dresens „In Liebe, Eure Hilde“ bis „Small Things Like These“ mit Cillian Murphy: Eine Bilanz des letzten Berlinale-Wettbewerbsprogramms unter Mariette Rissenbeck und Carlo Chatrian

Martin Scorsese: „Sünde macht Spaß“

Martin Scorsese: „Sünde macht Spaß“

Porträt Mit 81 Jahren ist Martin Scorsese nicht nur zum zehnten Mal für einen Oscar nominiert, sondern auch plötzlich Tiktok-Star. Autor Steve Rose traf ihn in London zum Interview. Nach zwei Minuten stand Scorsese auf, um zu gehen

Von Steve Rose | The Guardian
1964: Stanley Kubricks Film „Dr. Strangelove“ ist eine als Komödie getarnte Tragödie

1964: Stanley Kubricks Film „Dr. Strangelove“ ist eine als Komödie getarnte Tragödie

Zeitgeschichte Der durchgeknallte US-Brigadegeneral Jack D. Ripper lässt von seinem Stützpunkt aus 34 B-52-Bomber zum Atomangriff gegen die Sowjetunion aufsteigen. Am Ende fliegt in Stanley Kubricks „Dr. Strangelove“ nur eine Maschine weiter

Andreas Dresens „In Liebe, Eure Hilde“ bei der Berlinale: AfDler im Publikum?

Andreas Dresens „In Liebe, Eure Hilde“ bei der Berlinale: AfDler im Publikum?

Porträt Andreas Dresen hat die letzten Monate der Widerstandskämpferin Hilde Coppi verfilmt. Würde der Regisseur sein Werk „In Liebe, Eure Hilde“ auch AfD-Abgeordneten zeigen, etwa bei dessen Premiere auf der Berlinale?

Retrospektive zeigt Filme mit viel Lust aufs Risiko

Retrospektive zeigt Filme mit viel Lust aufs Risiko

Film Das deutsche Kino der Gegenwart ist brav geworden. Bei den 74. Internationalen Filmfestspielen Berlin sind zum Glück auch die Filme des „anderen deutschen Kinos“ zu sehen. Warum das genau zur richtigen Zeit kommt

Andrew Haighs „All of Us Strangers“: Träume nehmen Gestalt an

Andrew Haighs „All of Us Strangers“: Träume nehmen Gestalt an

Geistergeschichte In „All of Us Strangers“ trifft ein Mann seine verstorbenen Eltern wieder. Ein berührender Film über Liebe und Trauer – der trotzdem unheimlich lebensbejahend ist