Suchen

1 - 8 von 8 Ergebnissen
Es wäre schade um Franziska Giffey

Es wäre schade um Franziska Giffey

Doktorarbeit Der größte Fehler der Familienministerin ist, nicht schon vor einem Jahr auf ihren Titel verzichtet zu haben
Die Abwrackerin

EB | Die Abwrackerin

Berlin Wurde Franziska Giffey nach Berlin eingeflogen, um RRG perspektivisch abzuwracken und durch eine Schwarz-Rote Koalition zu ersetzen? Einiges spricht dafür. Ein Kommentar
„Da könnt’ ich kotzen“

„Da könnt’ ich kotzen“

Interview Jörg Sartor wünscht sich für den SPD-Parteivorsitz jemand anders als Esken und Walter-Borjans
Weniger Geld gegen Rechts

Weniger Geld gegen Rechts

Demokratie leben! Der Bund kürzt zivilgesellschaftlichen Projekten die Mittel. Ausgerechnet jetzt

„Es gibt auch Grund für Zuversicht“

Interview SPD-Chefin wird Franziska Giffey vorerst nicht. Vor diesem Entschluss sprach sie für die "Freitag"-Reihe "1989/2019" über ihre Ost-West-Biographie
Brave Väter sollen erstmal zahlen

Brave Väter sollen erstmal zahlen

Familien Mit der Änderung des Unterhaltsrechts würde eine Selbstverständlichkeit überhöht und honoriert – für den einen Elternteil

Männer kochen doch

Interview Cem Erkisi ist Kita-Erzieher, männlich, mit Migrationshintergrund. Solche wie er fehlen
Wie aus dem Leben

Wie aus dem Leben

Porträt Franziska Giffey wird Bundesfamilienministerin und ist die einzige interessante Personalie im neuen Kabinett