Suchen

1 - 25 von 86 Ergebnissen
Wladimir Putin braucht einen Frieden, der sich als „Sieg“ deuten lässt

Wladimir Putin braucht einen Frieden, der sich als „Sieg“ deuten lässt

Verhandlungen Putin erreicht seine Ziele, so scheint es, über kurz oder lang. Aber der Krieg in der Ukraine verläuft anders, als vom Kreml geplant. Über die Frage, was passieren muss, damit Russland sich mit weniger zufriedengibt, als es offiziell will

Brücken bauen: Vorschlag für „Europäisches Haus“ kam aus Russland

Ukraine Statt Selbstkritik à la Frank-Walter Steinmeier zu üben, gilt es Frieden zu schaffen: Sich also einzusetzen für eine sofortige Waffenruhe und die Aufnahme von Verhandlungen über eine neue Sicherheitsordnung mit Russland

Sinn für Soft Power: Erdoğan ist als Vermittler prädestiniert

Diplomatie Als Regionalmacht kann die Türkei im Ukraine-Krieg vermitteln. Präsident Erdogan nutzt diese Rolle geschickt
Diese Szenarien sind für den weiteren Verlauf des Ukraine-Krieges denkbar

Diese Szenarien sind für den weiteren Verlauf des Ukraine-Krieges denkbar

Frieden Anerkennung der Krim, Neutralität der Ukraine, Festsetzen Russlands in bestimmten Gebieten – vieles ist denkbar. Doch je näher sich eine Seite dem militärischen Sieg fühlt, desto unwahrscheinlicher ist ein Waffenstillstand
Bundesrepublik Ukraine: Die Lösung für Frieden heißt Föderalismus

Bundesrepublik Ukraine: Die Lösung für Frieden heißt Föderalismus

Meinung Um eine friedliche Lösung im Ukraine-Krieg zu finden, muss sich das Land zu einem föderalen Staat entwickeln
Krieg in den Sozialen Medien – ein Aufruf zur Zurückhaltung

Krieg in den Sozialen Medien – ein Aufruf zur Zurückhaltung

Ukraine Zu schnell, zu viel, zu aggressiv: Alles, was man jetzt über den Krieg öffentlich in den Sozialen Medien mitteilt, bedient den Krieg
Völkerrecht: Für eine Welt der Regionen

Völkerrecht: Für eine Welt der Regionen

Weltordnung Denken wir mal nach vorne: Ist die „territoriale Integrität eines Staates“ wirklich alternativlos? Wie könnte eine neue, friedliche Weltordnung aussehen?
Keine Zeit für Wetten

Keine Zeit für Wetten

Diplomatie Wladimir Putin ist ein Kriegsverbrecher. Um den Ukrainern zu helfen, müssen wir sehr klar sein – und gleichzeitig deeskalieren
Bleibt weich, bleibt zärtlich!

Bleibt weich, bleibt zärtlich!

Ukraine-Konflikt Wladimir Putins Angriff auf das Land ist pure Gewalt. Wie gehen wir damit um? Ein Plädoyer für die Suche nach einem Weg, mitten im Krieg friedlich zu bleiben
Der Salon mit Karl Schlögel

Der Salon mit Karl Schlögel

2 um acht Berlin Welche Ursachen hat die Eskalation in der Ukraine? Ist Putin wirklichkeitsfremd? Über Krieg, Frieden und die Rolle des Westens in dem Konflikt spricht Jakob Augstein heute Abend mit dem Osteuropa-Historiker Karl Schlögel bei „2 um acht“

Wohin fliegen die NATO-Jets?

Privatdiplomatie Wo die Politik versagt, bauen kleine Leute Brücken: ein Lob der alltäglichen Friedensarbeit in binationalen Ehen
Schwert des Islam

Schwert des Islam

Porträt Saif al-Islam will als Gaddafi-Sohn Präsident Libyens werden und ruft zu nationaler Versöhnung auf
Sie sollten sich bekennen

Sie sollten sich bekennen

Atomwaffenabkommen Das Superwahljahr 2021 wäre eine gute Gelegenheit für die bundesdeutschen Parteien, sich zur Ächtung von Kernwaffen zu entschließen
Zum nächsten Gefecht

Zum nächsten Gefecht

Aufrüstung Sicherheit müsste in dieser Krise neu gedacht werden. Das Gegenteil ist der Fall
Stur für die Entspannung

Stur für die Entspannung

Porträt Rolf Mützenich kämpft seit jeher für Frieden und den Abzug der US-Atomwaffen – auch als SPD-Fraktionschef
Sprache der Diktatoren

Sprache der Diktatoren

Freiheit Politiker reden jetzt von „Krieg“ und „Ausnahmezustand“. Das sollte uns eine Warnung sein
Abschied vom Frieden

Abschied vom Frieden

Corona Wir dachten, große Katastrophen seien durch die Vermeidung von Kriegen für immer gebannt. Das war ein folgenschwerer Irrtum

So jemand fehlt

Erinnerung Es sind Persönlichkeiten wie der kürzlich verstorbene Erhard Eppler, die uns daran erinnern, wie groß die SPD einst war

Gegen das Trommeln

EU Soll Europa eine Großmacht unter deutscher Führung werden? Demokratie und Integration wären die ersten Opfer
Verschlankte Schlachten

Verschlankte Schlachten

Ernstfall 1918 waren Krieg und Frieden klar unterscheidbar. Heute gehen sie ineinander über
Neue Weltordnung

Neue Weltordnung

Diplomatie US-Präsident Woodrow Wilson will mit einem 14-Punkte-Programm künftige Kriege verhindern. Die Konsequenzen seines Scheiterns spüren wir bis heute
Requiem für Minsk

Requiem für Minsk

Donezk Nach dem Mord an Aleksandr Sachartschenko, dem Präsidenten der „Volksrepublik Donezk“, schwinden die Aussichten für Verhandlungslösungen in der Ostukraine mehr denn je
Vorteil Kim Jong-un

Vorteil Kim Jong-un

Diplomatie Donald Trumps Absage des Gipfels mit Nordkoreas Staatschef nützt letzterem mehr als dass es ihm schadet
Enge Grenzen

Enge Grenzen

Nordkorea Eine atomare Abrüstung wird ohne Friedensvertrag nicht zu haben sein
Der ferne Friede

Der ferne Friede

Syrien Aus Sicht des Konfliktforschers kann die Gewalt vorerst nicht eingedämmt werden