Suchen

1 - 25 von 27 Ergebnissen
Trans, Brüderchen, Trans!

EB | Trans, Brüderchen, Trans!

Wodka & Wissenstransfer Ein Besuch in Gorki, Belarus, fast in Russland, nicht sehr weit von Gomel, Smolensk, Tschernobyl. Damals, als westliche Besucher wie ich neugierig auf den Osten wurden

B | Kumse, Humse und botse

Talking straight Das Künstlerinnenkollektiv lädt im Berliner Gorkitheater zu einem künstlerischen Parfour Ritt ein und kreiert dazu eine Art postmodernes Esperanto.

B | Eine Wahrheit über den Roten Oktober

Katrin Rothe Die Berliner Regisseurin hat mit ihren neuesten Film einen sehensweren filmischen Beitrag zur Geschichte der Oktoberrevolution vorgelegt

B | Theater des Kommunismus 2

Atlas des Kommunismus Dieses Theaterstück von Lola Arias wirft einen anderen Blick auf die Geschichte der DDR, aber auch über die unabgegoltene Utopie des Kommunismus
radioeins&Freitag-Salon mit Michael Müller

radioeins&Freitag-Salon mit Michael Müller

Salon In regelmäßigen radioeins und Freitag Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit unseren Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart

B | "Love it or leave it!" am Gorki Theater

Zur Lage in der Türkei Vieles sprach dafür, dass es eine der spannendsten Inszenierungen dieser Spielzeit hätte werden können.

B | "Rechte Reden" (Studio Я)

AfD-Performance Die Gorki-Kolumnistin Mely Kiyak und Thomas Wodianka, der Experte für Wutbürger-Reden im Gorki-Ensemble, präsentierten im Studio Я einen besonderen Abend.

B | "Atlas des Kommunismus" (Gorki)

Dokumentartheater-Revue Hinter dem wuchtigen Titel „Atlas des Kommunismus“ verbirgt sich ein unterhaltsam-anekdotischer Blick auf die untergegangene DDR, pünktlich zum Republik-Geburtstag.

B | Yael Ronens "Denial" am Gorki

Theater-Kritik Einen Tag nach Milo Raus düsterer „Empire“-Expedition (Schaubühne) in die Brutalität des syrischen Bürgerkriegs stand im Gorki Yael Ronens „Denial“ auf dem Programm.

Echoräume

Bühne Grada Kilomba beschäftigt sich als Schriftstellerin und Professorin mit den Wurzeln des Alltagsrassismus. Ihre Reihe „Kosmos²“ wendet sich ans Theaterpublikum

Süß ist nur Rache

Debatte Max Czollek und Sasha Marianna Salzmann sind ihre Rolle als Juden im deutschen Gedächtnistheater leid. Nun luden sie zum Desintegrationskongress

B | Theater-Bilanz April 2016

Monats-Rückblick Was lohnt sich auf den Bühnen? Welche spannenden Themen werden auf den Bühnen verhandelt. Kurzer Überblick mit Instagram-Bildern mit Links zu ausführlicheren Rezensionen.
Zwischen Pegida und Commedia dell´Arte

EB | Zwischen Pegida und Commedia dell´Arte

Theater: "Othello" Shakespeares großes Eifersuchtsdrama „Othello“ bereitet jedem Regisseur Kopfzerbrechen. Wie geht das Gorki mit diesem Stoff und seinen rassistischen Konnotationen um?
Revolution, Wirtschaftskrise, Zynismus

EB | Revolution, Wirtschaftskrise, Zynismus

Politisches Theater Interessante Bühnen-Stoffe: Was hat uns Brechts "Die Mutter" zu sagen? Milo Rau untersucht "Mitleid" und Zynismus von NGOs. "Kleiner Mann - was nun?", fragt das Gorki

B | Neurotische Diven, zerrissene Grande Nation

Theater-Kritiken Besprochen werden: Polleschs "Service/No service" (Volksbühne), "Je suis Jeanne d´Arc" (Gorki), "Väter und Söhne" (Deutsches Theater) und "Kings" (Ballhaus Naunynstraße).
Angst vor "Überfremdung"

EB | Angst vor "Überfremdung"

Bühne Den stärksten Eindruck hinterlassen die pointiert-kabarettistischen Einlagen zu Beginn und am Ende von „In unserem Namen“ am Berliner Gorki Theater

B | "Juristische Unschärfe einer Ehe"

Theater-Kritik Unaufgeräumter Gefühlshaushalt zwischen Berlin, Moskau und Baku

B | „Kritische Masse“: wütende junge Frauen

Studio Я am Gorki Was Patrick Wengenroth mit „thisisitgirl“ nur versprochen hat, hat Suna Gürler mit ihrer Jugendgruppe „Aktionist*innen“ im Studio Я am Gorki eingelöst.

B | On Fire: zu viele Themen angerissen

C. Macras-Gastspiel Constanza Macras und ihr Dorky Park-Ensemble produzieren Schlag auf Schlag neue Chroeographien: ihre „Ghosts“ hatten gerade erst Premiere an der Schaubühne.

B | Harald Schmidt, schwankender Westen, Mirna

Aktuelle Rezensionen "Und dann kam Mirna" (Sibylle Berg, Gorki), Claus Leggewie über Antikapitalismus (Schaubühne), argentinisches Kino (HKW), "Back to Black" (DT), "Schwankender Westen"

B | "Ghosts", "Götter" und "The Situation"

Drei Theaterpremieren Mit sehr hoher Schlagzahl starten die Berliner Theater in die neue Spielzeit: drei Premieren an zwei aufeinanderfolgenden Abenden (Schaubühne, Deutsches Theater, Gorki).

Manifestationen der Macht

Baukunst In der russischen Stadt Nischni Nowgorod wird der sozialistische Klassizismus der Stalin-Ära wiederentdeckt. Es ist ein ambivalentes Erbe

B | Lesefrüchte: Marianna Salzmann-Porträt

Netzrundschau Die WELT porträtiert Marianna Salzmann. Sie ist Hausautorin am Gorki und leitet das STUDIO Я.

B | "Fallen": Testosteron im Sandkasten

Tanz/Theater-Kritik Das Gorki setzt sich auf dem Vorplatz mit Vorstellungen von Männlichkeit und Gewalt auseinander. Nur noch an zwei Abenden zu sehen!

B | Nachtasyl

Theater Michael Thalheimer stellt an der Berliner Schaubühne das Nachtasyl von Maxim Gorki in die Kanalisation