Suchen

1 - 25 von 579 Ergebnissen
Die versteckte Ordoliberale

Die versteckte Ordoliberale

Porträt Christine Lagarde tritt die Nachfolge Mario Draghis an der Spitze der Europäischen Zentralbank an
Alexis Tsipras verdient Respekt

Alexis Tsipras verdient Respekt

Griechenland Europas erste radikal linke Regierung wurde abgewählt. Aber ist sie auch gescheitert?
Im Wechselbad der Politik

Im Wechselbad der Politik

Griechenland Syriza steht vor der Abwahl – obwohl die Regierungspartei durchaus Erfolge im Kampf gegen die Sparpolitik erzielt hat
Der Überlebenskünstler

Der Überlebenskünstler

Porträt Alexis Tsipras hat als Regierungschef durchgehalten, indem er als Politiker nicht blieb, was er anfangs war

Die Müllfischer von Piräus

Griechenland Die Crews der Trawler haben ihren Abfall immer ins Meer geworfen. Jetzt sammeln sie ihn ein
Knüppeldicker Nepp

Knüppeldicker Nepp

Griechenland Gewinne aus den Hilfsprogrammen wurden nicht wie versprochen an Athen ausgezahlt

Von den Witwen

Buchmesse Spezial In „Athos der Förster“ wirft ein Massaker der Wehrmacht seinen Schatten auf eine griechische Familiengeschichte
Bronze, Prunk und Bonzen

Bronze, Prunk und Bonzen

Nordmazedonien Nach der Namensänderung will das Land schnell in die EU. Die Korruptheit seiner Politiker ist atemberaubend
Diese Kunst des Vertagens

Diese Kunst des Vertagens

Brexit In seiner Krise greift Europa allzu gern auf den Modus „Extend and Pretend“ zurück, um Probleme in die Zukunft zu verschieben. Die Briten machen da keinen Unterschied

B | Griechenland erhöht Mindestlohn

Athen Nach Misstrauensvotum und Prespa-Abkommen ist die Erhöhung des Mindestlohns ein weiterer Erfolg der Regierung Tsipras, die sich bald erneut der Wählergunst stellen muss.
Fall oder Präzedenzfall?

Fall oder Präzedenzfall?

Griechenland Der Rebell und Reformator Alexis Tsipras bleibt eine tragende Figur der authentischen Linken
Kollektiv und Kollekte

Kollektiv und Kollekte

Griechenland Eine Sozialapotheke hilft, das Leben von Armen und Kranken zu schützen
Brennendes Geld

Brennendes Geld

Griechenland Das Wachstum bleibt krisenverdächtig, solange die Banken ihre Schulden nicht loswerden
Der Juwelier und der Junkie

Der Juwelier und der Junkie

Griechenland Ein schwuler Athener Künstler wird vor laufenden Kameras getötet. Selbstjustiz oder Hass? Der Fall entzweit das Land
Eine Metapher, sie zu knechten

EB | Eine Metapher, sie zu knechten

Sprache & Politik Die Benutzung der Metapher “Hausaufgaben machen” suggeriert ungleiche Machtverhältnisse und ersetzt Debatte durch moralische Verpflichtung. So fördert sie den Populismus
Dogmatische Dummheit

Dogmatische Dummheit

Versprechen Immer wieder wurde Griechenland ein Schuldenschnitt zugesagt und immer wieder durch Deutschland verhindert
Ausblick: Abgrund

Ausblick: Abgrund

Griechenland Wie das ganze Land kämpfen kulturelle Institutionen in Athen ums nackte Überleben

B | EU/Merkel: das Euro- und Griechenlandfiasko!

Merkel, EU, Griechenland Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden. (Helmut Schmidt)
Jeder Tag ein Kampf

Jeder Tag ein Kampf

Griechenland Das dritte Hilfsprogramm ist ausgelaufen, das Land steht wieder auf eigenen Füßen. Nur ist die nach wie vor hohe Staatsverschuldung keine Prävention gegen einen Rückfall
Bäume im Trockenstress

Bäume im Trockenstress

Interview Die Klimaforscherin Kirsten Thonicke über Erderwärmung als Brandbeschleuniger und einen geeigneten Katastrophenschutz
Das Dröhnen des Windes

Das Dröhnen des Windes

Griechenland Der Küstenort Mati wurde von einem Brandinferno zerstört. Viele der Überlebenden verloren ihr Heim, ihre Freunde, ihre Liebsten
Ohne Strafe

Ohne Strafe

Alarm In Griechenland gab es um 1980 etwa 700 Waldbrände pro Jahr. Heute sind es bereits mehr als dreimal so viele
"Tote überall"

"Tote überall"

Griechenland Nach dem Inferno ist Mati ein lebloser Ort. Die Bewohner berichten vom Wind, den Flammen und den Wellen, die das beliebte Seebad in kürzester Zeit völlig verwüstet haben

Realität und Albtraum

Krise Wenigstens der Euro sei nun auf gutem Wege, suggerieren die Regierenden. Diese Propaganda zeugt vom Verfall eines Systems